Was kann man noch gegen Vaginalpilz in der SS machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zhenjura 18.01.11 - 15:40 Uhr

Hab seit 3 Wochen einen megahartnäckigen Vaginalpilz, der die ganze Zeit auch behandelt wird, geht aber trotzdem nicht weg :(

Also ich hatte den schon mit
1. Kade Fungin 6 Tage Kombipackung
2. Fluomycin + Canesten Creme auch 6 Tage lang
3. Und Animur Myko + Antifungol Creme auch 6 Tage lang
behandelt.
Insgesamt also 3 Behandlungen 18 Tage lang. Das ganze hat mir meine Frauenärztin verschrieben. Aber es geht trotzdem nicht weg! Habt ihr vielleicht das gleiche Problem in der SS gehabt und habt für mich noch mehr Tipps außer diesen Cremes und Zäpfchen?

Kann man denn nicht noch zusätzlich irgendwie mit Homöopathie (was aber in der SS erlaubt ist) Vaginalflora oder sogar mein ganzes Immunsystem stärken? Bin in diesem Monat zwei Mal erkältet gewesen. Ich denke, dass mein ganzes Immunsystem total geschwächt ist und genau deswegen bringen diese Behandlungen gegen den Pilz auch wenig Erfolg.

Ich bin langsam echt verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Will diesen Pilz endlich loswerden.

Ach ja, Jogurttampons bringen bei mir auch nichts. Ich verzichte vollständig auf Zucker und alles süßes. Trage nur Baumwollslips und keine Slipeinlagen. Mein Mann hat die Behandlung auch fleißig mitgemacht, obwohl wir momentan sowieso wegen dem Pilz keinen Sex haben :(

Ich weiß echt nicht mehr, was ich noch machen könnte. Bitte um Hilfe und gute Ratschläge und Tipps!!!

Beitrag von linzerschnitte 18.01.11 - 15:48 Uhr

Ich hab im KH Candibene verschrieben bekommen, ist eine 3-Tages-Kur. Dazu hab ich 2 Wochen lang jeden Tag die Bettwäsche/Unterwäsche/Jeans gewaschen/ausgekocht, geduscht nur mit Wasser im Intimbereich und jedes mal ein neues Handtuch verwendet, keinen Zucker gefuttert und das hat gsd geholfen... Bis jetzt (ich klopfe auf Holz *g*) ist er nicht zurückgekehrt und ich hoffe das bleibt so! ;-)

Lg,
Melli mit Noah (29. SSW), die ihren Pilz scheinbar vom Zuckertest bekommen hat... :-(

Beitrag von sassi2006 18.01.11 - 20:32 Uhr

Du kannst auch noch Gynoflor unterstützend nehmen, da sind spezielle Bakterien drin, die eigentlich in der Scheide vorhanden sind.
Zusätzlich abends vor dem Schlafen noch einen Tampon mit Naturjoghurt tränken und den über Nacht einführen. Und falls du schwimmen gehst, einen Tampon vorher in Olivenöl tränken!

#winke

Beitrag von zhenjura 19.01.11 - 13:07 Uhr

Ich nehme ja schon Döderlein Med. Ist denke ich das gleiche wie Gynoflor. Ist auch eine Lactobacillus-Zubereitung zur vaginalen Anwendung. Nehme ich jeden Tag 1 über Nacht.
Tampons mit Naturjoghurt bringt bei mir auch nichts. Und schwimmen gehe ich sowieso nicht. Jetzt mit dem Pilz schon gar nicht. Und vorher bin ich nicht schwimmen gegangen, weil ich oft davon gelesen hab, dass schwangere sehr leicht im Schwimmbad Pilz einfangen können und das wollte ich nicht. Und hab es jetzt trotzdem :(