Bin ich eine Memme??? (Heparin-Spritze)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hasi1977 18.01.11 - 16:49 Uhr

War heute beim Gerinnungsspezialisten und muss jetzt Heparin spritzen. Ich sollte das natürlich gleich selbst machen, jedoch knnte ich nicht. Ich hab sooooo Angst vor Spritzen und Nadeln und habs einfach nicht fertig gebracht. Dann hab ich versichert, dass mein Freund mir das jeden Tag spritzen wird und dann hat mir die Schwester die Last abgenommen und gespritzt. Jetzt komm ich mir bissl blöd vor, weil ich mich einfach nicht getraut hab.

Gibs noch Mädels hier, die das auch nicht packen selbst zu spritzen???

LG #winke

Beitrag von .mondlicht.4 18.01.11 - 16:53 Uhr

#winke Ja, ich *meldl*. Ich kann mich auch nicht selbst spritzen, konnte ich noch nie. Habe mir vor einigen Jahren das Bein gebrochen und brauchte da so Bauchspritzen. Null Chance. Musste meine Ma und mein damals noch Freund ran.
Heute schaffe ich es ganz gut mit einem Spritzautomaten meinem Mann in den Po zu spritzen (hat MS). Aber mich selbst könnte ich nie spritzen.

Du siehst, du bist nicht allein.

lg mondlicht

Beitrag von nadja.1304 18.01.11 - 16:54 Uhr

Hi,

ich hab berufsbedingt als Pflegekraft schon viele Spritzen verteilt und Blut aus dem Finger genommen. Aber wehe, ich kontrollier meinen BZ selbst. Da bin ich schon ein Schisser. :-P Und von ner Spritze wollen wir mal gar nicht reden...........#schein
Also alles normal würd ich sagen.

LG Nadja mit Bauchmaus et-4

Beitrag von kalinka33 18.01.11 - 16:54 Uhr

Huhu #winke

ich hab es am Anfang auch nicht geschafft. Ich bin fast jeden Tag heulend bei meinem Hausarzt aufgekreuzt, völlig fertig und immer nein das kann ich nicht. Und immer und immer wieder wurde mir ganz in ruhe gezeigt wie es geht. Und ah siehe da, ich hab es geschafft.

Jetzt ist es so alltäglich geworden. Es ist nicht schön, aber es sind nur ein paar Sekunden und das war es.

Viel Glück #klee

Liebe Grüße Steffi

Beitrag von schose 18.01.11 - 17:26 Uhr

Nein bist du nicht !!!!

Ich muss mich jetzt in der SS auch täglich selbst spritzen ... aber das wird schon ! :-) Am Anfang ist es schlimmer als man denkt !

Einfach ein bißchen Haut am Bauch zusammendrücken und die Spritze dann ansetzen. Die Ärzte sagen immer man soll es nicht langsam machen, sondern mit Schwung ... aber das kann ich auch nicht ... ich setze die Spritze immer an und drücke sie dann ganz langsam rein ... zwar nicht auch unbedingt sinnvoll, weil es dann wohl mehr schmerzt, aber zu was anderem kann ich mich nicht überwinden ! :-)

Also Kopf hoch, dass kommt schon noch und wenn´s nicht geht, dann lass dir die Spritzen halt vom Arzt setzen ...

liebe grüße

#winke

Beitrag von hasi1977 18.01.11 - 17:37 Uhr

Du spritzt am Bauch??? Ich soll am Oberschenkel, weil ja am Bauch so gefährlich ist!!!

#winke

Beitrag von janimausi 18.01.11 - 17:35 Uhr

Ich hatte mal n Bein in Gips und sollte mich nicht allzu viel bewegen, da man nicht wusste was mit dem Bein ist und da musste oder sollte ich mir die Spritzen auch geben, ich habs nich über mich gebracht.
Bin jeden morgen zu meiner Ma und hab die angebettelt mir die Spritze zu geben.
Hab damals ja zum Glück ncoh zu hause gewohnt.

Also nein, du bist keine Memme!

LG

PS. so lange dein Freund es doch macht ist es doch überhaupt kein Problem^^

Beitrag von hasi1977 18.01.11 - 17:38 Uhr

Danke Mädels für die Aufmunterung. Hatte mich schon voll geschämt, aber jetzt gehts mir besser #huepf

Danke Euch

LG maria #winke

Beitrag von ewwi 18.01.11 - 18:01 Uhr

Wir haben hier einen ganzen Club voll Maedels die aufgrund einer Gerinnungsstoerung spritzen druerfen...
Man gewoehnt sich nach einer Zeit dran. am Anfang kostet es immer etwas Euerwindung und es brennt auch, aber ist ja fuer einen guten Zweck! #verliebt

Beitrag von runa1978 18.01.11 - 19:30 Uhr

#winke

Deine Geschichte erinnert mich irgendwie an meine Schwester, die letztes Jahr im Sommer mit nem Achillessehnenriss flach lag. Sie sollte sich auch spritzen und hat gejammert wie ne Große... bitte bitte kleine Schwester mach DU es, ICH kann es nicht!! Hätte sie gekonnt, sie hätte vor lauter Bockigkeit auf den Boden gestampft :-)

... Meine Schwester ist Intensivkrankenschwester auf ner Herzstation #klatsch

Du bist also nicht alleine :-)

LG, Runa