bitte nicht köpfen-schon wieder ne frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von 2engelchen6 18.01.11 - 17:18 Uhr

hallo schon wieder,

ich muss was fragen, auch wieder mehr zum beruhigen. hab erst nächste woche wieder arzttermin ...
seit gestern hab ich aber beim aufstehen unter anderem so ein drückendes ziehen über den bauchnabel und links und rechts rauswärts ...

kommt das daher, dass sich alles dehnt oder kann ich mich verkühlt haben? gefahr war ja am wochenende groß ... und ich war auch blöderweise zu leicht angezogen ...
oder kann das was schlimmeres sein? ich merk das meist nur wenn ich mich über den bauch bewege ...

sorry, ich hoff, ich mach euch nicht irgendwann wahnsinnig mit meiner fragerei!

Beitrag von marsupilami2010 18.01.11 - 17:23 Uhr

Vielleicht wächst die Gebärmutter? Klingt jetzt aus der Ferne nicht so als ob du dir Gedanken machen müsstest.
Hab einfach ein bisschen vertrauen in deinen Körper

Beitrag von 2engelchen6 18.01.11 - 17:26 Uhr

danke! das beruhigt mich schon sehr, dass du so denkst!
hab zusätzlich hin und wieder diese "regelschmerzen", die ja ganz normal sind. das deutet ja auch aufs wachsen hin ... zieht sich das nicht alles allmählich etwas höher, also über den bauchnabel? bin nun in der 21. woche ... dass das daher vllt kommt?

Beitrag von nadja.1304 18.01.11 - 17:25 Uhr

Ich find auch, dass das nach normalen Wachstumsbeschwerden klingt. Alles ok. :-) Da kommt noch so einiges an Ziehen und Zerren und Drücken auf dich zu.

LG Nadja mit Bauchmaus et-4

Beitrag von 2engelchen6 18.01.11 - 17:30 Uhr

da hab ich auch nichts dagegen ... :) mach mir nur seit dem spätabort immer solche gedanken ... da hatt ich auch bauchweh aber ganz anders als jetzt ...

Beitrag von nadja.1304 18.01.11 - 17:35 Uhr

Ja, das kann ich schon verstehen. Meine Hebamme meinte mal zu mir, bedenklich ist es nur, wenn etwas nach unten drückt und schiebt. Der Bauch darf ab und an hart werden, die Bänder dürfen ziehen und kneifen, das ist alles ok. Ich hatte teilweise richtig Muskelkater, zumindest ist es das, was das Gefühl am treffendesten beschreibt. Und wenn es mal zu doll wird, dann schonen, meist hilft das.

Beitrag von 2engelchen6 18.01.11 - 17:37 Uhr

und wenns doch mal nach unten drückt? mal kurz?

Beitrag von nadja.1304 18.01.11 - 17:42 Uhr

Mal kurz ist gar nichts. Im späteren Verlauf der Schwangerschaft, vor allem wenn das Baby dann mit dem Kopf schön unten sitzt, wirds öfter mal unten rum drücken. Mit Druck nach unten meinte sie Wehen, Muskelaktivitäten, die richtig das ganze Kind nach unten schieben.

Beitrag von 2engelchen6 18.01.11 - 17:44 Uhr

ok. also nochmal für mich - das ganze kann kommen vom wachsen und ausbreiten ... alles ganz normal ...

oh mann, ich bin so froh, wenn endlich montag ist!!!

ganz lieben dank fürs beruhigen!!!