ZYSTE! Jetzt Bauchspiegelung! Wer hat Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von gesgeschwisterchen 18.01.11 - 17:26 Uhr

Hallo!

Nachdem ich immer wieder komische Zwischenblutungen hatte, gedacht hatte, ich wäre schwanger, mir einen positiven Test eingeredet habe und meine Brust ständig weh tut, war ich nun heute noch mal zum Arzt. Meine Zyste hat sich nicht verkleinert! Nun soll sie doch operativ entfernt werden.

Wer hat Erfahrungen damit!
Ist es sehr scherzhaft?
Wie lange wart ihr krankgeschrieben?
Wie lange muß man warten um wieder zu üben?

Ich danke Euch für zahlreiche Antworten und eigene Erfahrungsberichte!

DANKE

Beitrag von ggtanzmaus 18.01.11 - 17:31 Uhr

Also ich hatte Zwar mal Zysten aber nur wasser!!
Trotzdem Schlimm!!:-[:-[
Aber bei mir sind die mit Zäpfchen weg gegangen!!
Zum Glück!!:-):-)
aber ich war auch 3-4 Tage im KH war nicht so schön, aber seit dem
hatte ich keine mehr!!:-):-)

Ich wünsche dir ganz VIEL #klee das alles gut geht!!!

GLG Tanzmaus:-D

Beitrag von gesgeschwisterchen 18.01.11 - 17:38 Uhr

Danke für Deine Antwort!

Bei mir ist es eine Ovarialzyste! Die soll per Bauchspiegelung weg gemacht werden.
Montag habe ich einen Termin bei dem Arzt der das macht zur Besprechung und dann bekomme ich meinen Termin für die Klinik!

Beitrag von fuxx 18.01.11 - 17:48 Uhr

Hatte im Dezember eine BS.
Überhaupt nicht schlimm - Du schläfst ja :-p
Danach hatte ich ein leichtes Ziehen im Bauch, aber ansonsten überhaupt keine Probleme. Hatte allerdings auch das Glück, dass bei mir nichts gefunden wurde und ich von daher nur einen Schnitt im Bauchnabel habe.

Mach Dir keine Sorgen, der Eingriff ist wirklich nicht schlimm!

Beitrag von kitty-0815 18.01.11 - 17:56 Uhr

Hey!

Ich hatte diese op schon 3x und glaub mir es hört sich schlimmer an als
es ist. Ich hatte 3 kleine schnitte beim Nabel und die sind mitlerweile wieder verblasst dass man gar nix mehr sieht.

Also kopf hoch es ist nicht so arg! Ich drück dir die daumen!

lg.

Beitrag von majleen 18.01.11 - 17:57 Uhr

Meine war eine Endozyste am Eierstock und wurde auch mit einer BS operativ entfernt. War nicht schlimm

Beitrag von dabio 18.01.11 - 18:46 Uhr

,hatte meine erst letzten Monat, Die Op war wirklich nicht schlimm und ich konnte am gleichen Tag noch aus dem KH nach Hause. War 4 Tage krankgeschrieben-die brauchte ich auch, da mehr als liegen bei mir nicht drin war. Aber da ist ja auch jeder anders. Das unangenehmste war die ganze Luft im Bauch.

#winke