Aussprache Name...kann mir vielleicht jemand behilflich sein ???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von desideria83 18.01.11 - 17:42 Uhr

Hallo Mädels,

mein Mann und ich sind auf der Suche nach ein Jungen Namen und haben auch schon einen ins Auge gefasst.
Leider bin ich mir nicht sicher ob ich den Namen richtig aussprechen würde und vielleicht kann mir da jemand helfen.

Name : Canice

Ich würds sprechen : Cäniss

die englisch Variante wird Kenneth geschrieben,Canice ist die irländische Schreibweise.

Vielen Dank für eure Hilfe !!!

Ps.bitte keine Meinung zu diesen Namen,jeder hat ein anderen Geschmack !!;-)

Beitrag von meli1987 18.01.11 - 17:45 Uhr

Also ich würde ihn wie du auch aussprechen???????????????????????

Beitrag von eisrose1 18.01.11 - 17:48 Uhr

Hmm also wenn ich ihn lesen würde dann würde ich ihn englisch aussprechen

Kannies ähnlich wie Kandis..

Beitrag von desideria83 18.01.11 - 17:52 Uhr

Und genau das macht mich so unsicher...

Cäniss find ich gut...Kannies nicht wirklich.

Hab schon überlegt "nice" (schön) spricht man ja aber auch nicht nies aus...#kratz

Beitrag von maari 18.01.11 - 18:01 Uhr

"Hab schon überlegt "nice" (schön) spricht man ja aber auch nicht nies aus..." Ja, aber 1. würde der Name nach dieser Logik "Känneis" ausgesprochen und 2. ist die englische Sprache hinsichtlich der Aussprache mancher Worte einfach nicht logisch.
Und da ich hinter diesem Namen auch einen weiblichen Namen vermutet hätte, hätte ich ihn auch Kännies ausgesprochen (wie eben Shanice oder Bernice)

Hier übrigens ein (englischer) Link, der diese Aussprache [kan ees] bestätigt: http://babynamesworld.parentsconnect.com/meaning_of_Canice.html

Beitrag von kaetzchen79 18.01.11 - 17:49 Uhr

würde ich auch so sehen.... aber sicher bin ich nicht. es gibt doch auch seiten mit lautschrift für ausländische namen, guck doch dort mal!

guck mal hier, wird allerdings anders geschrieben...

http://www.baby-vornamen.de/Jungen/C/Ca/Seite3.php

deine schreibweise hab ich da nicht gefunden.....

Beitrag von haseundmaus 18.01.11 - 17:49 Uhr

Hallo!

Ich hätte ihn eher mit langem i ausgesprochen, also Cänies.
Shanice und Denise und sowas wird ja auch mit langem i gesprochen, deshalb würde ich es bei Canice auch tun. Und ich würde doch erstmal denken, dass es sich um ein Mädchen handelt.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von gussymaus 18.01.11 - 17:50 Uhr

ohne hintergrundinfo würde ich auf französisch "kah-niß" tippen... wäre mir überhaupt zu exotisch... dass muss man ja bei jeder gelegenheot buchstabieren, bzw andersrum erklären wie man das zu lesen hat würde ich befürchten...

Beitrag von sallyluna 18.01.11 - 17:53 Uhr

Deine Aussprache Cännies ist schon richtig.
Die irische Schreibweise sieht zwar seltsam aus aber die Aussprache ist fast gleich.
Padraigh (ich glaube so wirds geschrieben) wird auch einfach Pätrik also der Name Patrick ausgsprochen.

Beitrag von desideria83 18.01.11 - 17:57 Uhr

Hab ich mir auch schon so überlegt..die quatschen ja in Irland auch englisch...nur wahrscheinlich mit schottischen Akzent.#gruebel

Beitrag von hael 18.01.11 - 18:34 Uhr

du meinst irischen....sie haben aber darüber hinaus auch ihre eigene Sprache.

Beitrag von hasengesicht 18.01.11 - 17:52 Uhr

hallo,

ich finde, er klingt eher wie ein Mädchenname (ähnlich: Candice oder Candace). Man könnte auch auf die Idee kommen, ihn "Kah-nies" auszusprechen. Auf jeden fall würde ich hinter dem Namen keinen Jungen vermuten.

Beitrag von majleen 18.01.11 - 17:58 Uhr

Würde es wie du aussprechen, aber immer an ein Mädchen denken.

Beitrag von desideria83 18.01.11 - 18:02 Uhr

Ok..das ist geschmackssache...find ich eigentlich nicht.
Es ist aber auch verdammt schwer ein Jungennamen zu finden der selten ist und aus dem englischen /Amerikanischen oder so kommt..denn aus dieser Richtung soll es sein.:-)

Beitrag von majleen 18.01.11 - 18:05 Uhr

Sieht aber zu nem deutschen Nachnamen wie z.B. Mueller Meier Schmidt wirklich komisch aus.

Beitrag von desideria83 18.01.11 - 18:07 Uhr

Haben kein deutschen Nachnamen..;-)...und die entscheidung ist ja auch noch nich gefallen..die suche geht weiter.

Beitrag von majleen 18.01.11 - 18:10 Uhr

Dann ok. Nur eben wie gesagt ein z.B. Jason Schmidt finde ich irgendwie komisch. Klar, wenn ihr keinen deutschen Nachnamen habt, dann passen auch andere Vornamen besser ;-)

Viel Glück bei der Suche

Beitrag von hael 18.01.11 - 18:32 Uhr

mmm ich würde es Caniss sprechen, also so wie es geschrieben ist halt ohne e. Ich hätte nicht gewusst, woher der Name kommt und hätte es somit deutsch ausgesprochen. Ich glaube, das Problem wird ihr öfters haben. Zudem hätte ich ohne deine Erklärung nicht gewusst, ob es ein Jungen oder Mädchenname ist. Es könnte durchaus auch weiblich sein, zu mindestens für mich. es gibt ja schließlich auch Candice auf Englisch als weibliche Vorname.

Beitrag von shiningstar 18.01.11 - 18:41 Uhr

Meine Meinung zu diesem Namen lasse ich mal weg, wie gewünscht ;o)

Aber ich würde niemals einen Namen aussuchen, wo ich nicht einmal weiß wie der ausgesprochen wird... #gruebel

Ich würde den Namen "Kanies" aussprechen, ganz deutsch eben. Weiß ja nicht welche Variante ihr euch wünscht...

Beitrag von sam80 18.01.11 - 19:21 Uhr

Also es gibt ja den Schauspieler Kenneth Brsnagh

und ausgesprochen wird er "Kenneß" (Zunge gegen die Zähne) also würd ich ihn auch so aussprechen wenn du sagst das es die andere Schreibvariante ist.

Mein Sohn heißt zB Jarod - andere Schreibweise von Jared - wird aber halt genauso ausgesprochen Dschäred.

Lg
sam80 mit Jarod (4) und Mark (25.SSW)

Beitrag von robbie1987 18.01.11 - 19:36 Uhr

#winke

Also zu englisch und irisch...

http://www.irelandseye.com/irish/traditional/names/first/kenneth.shtm

...deswegen würde ich sagen, dass er englisch ausgesprochen wird ;-).

Hier eine Seite mit der irischen Aussprache. Einfach auf das Playzeichen anklicken und du hörst, wie es ausgesprochen wird. Wegen der komplizierten richtigen Aussprache, haben wir uns gegen einen irischen Namen entschieden.

http://de.forvo.com/languages-pronunciations/ga/alphabetically/C/page-9/

Lg robbie

Beitrag von violatorette 18.01.11 - 19:50 Uhr

Känniss... würde ich sagen...

Beitrag von zaubertroll1972 18.01.11 - 19:59 Uhr

Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung und Du ja selber auch nicht.
Wie kann man einen Namen in Erwägung ziehe bei dem ich nicht einmal weiß wie er tatsächlich klingt.
Zudem werden es viele andere auch nicht wissen ( Kindergarten, Schule, Kinder, Eltern.....).
LG Z.

Beitrag von emma.stevens 18.01.11 - 20:32 Uhr

Na da möchte ich mich mal kurz einmischen. Stamme aus Schottland.

Bei Canice spricht man die erste Silbe kurz, Betonung liegt auf der zweiten, also Ca-nice. Reimt sich auf Denise.

Weiß nicht genau wie ich das verdeutscht schreiben würde, "Ke-nies" vielleicht.

Hoffe, das hilft.

Beste Grüße,
Emma

Beitrag von musi83 18.01.11 - 21:05 Uhr

Hallo,

mein Sohn heißt Kenneth wird Kennes ausgesprochen... denke das es ähnlich ausgesprochen wird...

LG

  • 1
  • 2