Haushaltshilfe über KK?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tvsch 18.01.11 - 17:46 Uhr

Hallo,

ich hatte ja am 08.01.11 einen Skiunfall und dabei das Fibiaköpfchen angebrochen habe. Genesungszeit bis zur Vollbelastung ca. 4-6 Wochen.#schock
Nun hatte ich es die erste Woche nur mit Entlastung durch Gehstützen versucht. Das hatte allerdings zur Folge das es von den Schmerzen her schlimmer wurde und ich nun vom Unfallchirurg noch eine Schiene (Orthese) verschrieben bekommen hab und auf gar keinen Fall mehr als 20 kg auf dem Bein belasten darf!

So jetzt aber zu meinem eigentlichen Problem. Mein Haushalt liegt brach!#heul

Denn schon ohne Orthese konnte ich mich kaum bewegen, denn wir haben unsere Whg über zwei Stockwerke, und Wäschekörbe oder Einkäufe kann ich so gut wie nicht tragen, wenn ich die Gehstützen benütze.

Mit Orthese wird das Autofahren und somit auch das Einkaufen nicht mehr möglich sein!

Was muß ich denn nun machen um an eine Haushaltshilfe über die KK dran zukommen?

Kann ich zu meinem HA gehen oder muß mir das Attest der Chirurg ausstellen wo ich in Behandlung bin?

Denn dieser ist im Nachbarort ca. 12 km entfernt. Und mir wäre es lieber dies mit meinem HA zu besprechen.#klatsch

MfG
Tanja

Beitrag von jerk 18.01.11 - 19:25 Uhr

Hallo,

den Antrag für die Genehmigung einer Haushaltshilfe bekommst Du bei Deiner Krankenkasse. Das Formular kann entweder vom HA oder vom Chirurgen ausgefüllt werden.

Haushaltshilfe wird aber nur genehmigt, wenn Du Kinder unter 12 Jahren zu Hause hast.

Gute Besserung
jerk

Beitrag von tvsch 18.01.11 - 19:52 Uhr

Hallo,

Danke für Deine Antwort.
Ja unsre Töchter sind 3 u. 5 Jahre alt.

Weißt du zufällig wie schnell so eine Abwicklung dauert? Ich meine bis wann mann dann eine HH bekommt.

Oder geht es schneller wenn ich mich an die Sozialstation wende die solche HH vermittelt?

MfG Tanja

Beitrag von jerk 18.01.11 - 19:59 Uhr

Die meisten Krankenkassen vermitteln eine Haushaltshilfe innerhalb weniger Stunden. Selten dauert es länger als einen Tag.

Du kannst auch selbst jemanden als Haushaltshilfe einsetzen (Freundin/Nachbarin/Ehemann/Mutter, usw.).

lg
jerk

Beitrag von jindabyne 18.01.11 - 22:17 Uhr

Am wichtigsten ist jetzt erstmal der Antrag. Wenn Du ihn zuschicken lässt, dauert es ein paar Tage, dann zum Arzt, dann zurückschicken, dann auf Bewilligung warten - und schwupps sind 1-2 Wochen rum.

Um Zeit zu sparen schau mal, ob Du den Antrag deiner KK online herunterladen kannst oder lass ihn von jemanden abholen. Dann zum Arzt (HA reicht!), ausfüllen lassen, am besten wieder persönlich abgeben. Ich hab mir dann noch selber eine HH gesucht (Sozialstation ist ein guter Anlaufpunkt!), das hat mich nur ein einziges Telefonat gekostet, und habe bei der KK Druck gemacht, dass es dringend ist. Nach drei Tagen hatte ich den Antrag durch.

Wünsch Dir viel Erfolg und vor allem: GUTE BESSERUNG!

Lg Steffi, die seit Anfang Dezember wegen vorzeitigen Wehen eine HH hat...

Beitrag von brianna123 19.01.11 - 06:20 Uhr

Hallo!

Als ich letztes Jahr sehr krank war, war mein Mann die "Haushaltshilfe" und das ging sofort völlig problemlos. Der Arzt hat ein Attest ausgestellt, dass ich mich wegen einer Akuterkrankung nicht um das Kind kümmern kann. Das hat dann die Krankenkasse und der Arbeitgeber bekommen. Das Geld kam auch pünktlich!

LG

Sabrina