Kinderwunsch/ Tagesklinik Oldenburg

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von liebling1976 18.01.11 - 17:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wollte mal nachfragen, ob sich noch jemand in KIWU Behandlung in der Tagesklinik Oldenburg bei Herrn Hennefrüd befindet? Und welche Erfahrungen habt Ihr dort gemacht? bzw. welche Erfolge habt Ihr dort erziehlt?

Ich selbst bin nun im ersten Zyklus mit Stimulation ( Gonal f )und GV nach Plan gestartet. Hatte grade meine Untersuchung auf Spermien im Zervixschleim nach Verkehr. Der Arzt sagte 4-5 lebende, sollen uns aber keine Sorgen machen, da Sie warscheinlich schon alle eingetaucht sind, hatte auch etwas blut im Schleim. Hattet Ihr auch solche Erfahrungen und wurdet trotzdem schwanger?

Liebe Grüße und einene schönen Abend noch#winke

Beitrag von knuffi80 18.01.11 - 19:34 Uhr

Hallo,

war auch in der Tagesklinik in OL. Wir haben uns da nie richtig wohl
gefühlt, man hatte da immer das Gefühl man ist nur eine Nummer, alles lief nach Schema F ab. Bin nicht die einzige die das dort so empfand.
Viel Glück trotzdem.

lg Knuffi

Beitrag von fraggel01 18.01.11 - 19:39 Uhr

Ich selber bin bei meinem genialen Frauendoc hier in OL in Behandlung und war lediglich einmal in der TKO at mir aber nicht zugesagt. Kam gleich mit Gonal F um die Ecke, ist ja auch eine Kostenfrage. Meine Kollegin war aber in der Tagesklinik und hat mit Gonal F stimmuliert und im September Zwillis geboren. Ist immer unterschiedlich denke ich bei einem schlägt es eben an beim anderen nicht. Ich versuche erstmal weiterhin die günstigen Methoden wie Clomi, Metformin und Puregon und gebe die Hoffnung nicht auf. (Manchmal ganz schön depri)

GLG

Beitrag von mrs.gahan 18.01.11 - 19:49 Uhr

Hallo!
Hatten letzte Woche unser Erstgespräch bei Dr. Boppert. Bei uns stehen im nächsten Zyklus nun auch die von Dir genannten Abläufe an.
Ich fand sie etwas abgeklärt. Noch sehe ich das locker, sehe jetzt erstmal, was die nächsten 1-2 Zyklen bringen. Sollte sich mein Gefühl aber nicht bessern, würden wir zum Team Kinderwunsch wechseln. Die sollen menschlicher sein !?
Liebe Grüße

Beitrag von kleinepueppy81 18.01.11 - 20:16 Uhr

Hi, also das Schreiben hätte vor ein paar Wochen auch von mir sein können... Also wir sind seit 1 Jahr dort in Behandlung gewesen.. Haben erst den ersten Zyklus mit GOnal f GV nach Plan gemacht. Der Test nach dem Sex war bei uns sowas von schlecht, keine Spermien zu sehen, aber dennoch bin ich in dem Zyklus sogar kurz 2 Wochen schwanger gewesen... Sind dann auf IVF umgestiegen nach zwei weiteren GV nach Plan zyklen (auf unseren Wunsch zu IVF) sie wollten eigetnlcih nur IUI machen....jedoch ohne Bauchspiegelung ... hatten bei der 1. IVF eine schlehcte BEfruchtungsrate und haben uns von 16 eizellen nur 1 einsetzen können. Bei der zweiten Befruchtung war es dann ICSI und auch sehr schlecht 13 eizellen und 3 befruchtet, zwei eingesetzt (sogar Blastos!) aber auch negativ... Da ich mich dort auch eher wie ne Nummer gefühlt habe und wir nur noch einen halbbezahlten Versuch hatten, sind wir zur TKO team kinderwunsch gewechselt... Dort fühle ich mich besser beraten und aufgehoben!!! Jetzt machen wir IMSI und Polscope im Mai /Juni, vorhe rnoch ne Bauchspiegelung wegen evtl. Endo schauen..... Also ich würde wenn ihr euch nicht wohl fühlt auch wechseln... Bei dem Cousin meines mAnnes war es so, dass sie auch in der Tagesklinik waren, 3 negative ICSIs dann PArtnerimmu in Kiel und danach die nächste ICSi war positiv!! Also ich denke wo man sich wohl fühlt sollte man hin gehen... Wir fühlten uns dort einfach nicht mehr so richtig wohl.... hatten auch das Gefühl, dass dort irgendwie was nicht so otimal mit der Stimulation gelaufen ist... na ja wer weiß, vielleicht klappts bald endlich... Viel Erfolg!

Beitrag von liebling1976 19.01.11 - 21:41 Uhr

Hallo kleinepueppy81 und alle anderen

Schön, das es gleichgesinnte aus meiner Stadt gibt, die das selbe Problem haben wie wir;-)

Aber es ist doch positiv, das ihr schon jedenfalls mal schwanger geworden seit, hoffe bei Euch klappt es auch schnell und kostengünstig.

Also bisher fühle ich mich noch sehr wohl dort. Ich muß auch sagen, das Frau Boppert sehr forsch ist:-(Aber alle anderen sind Nett...ich muß einige Sachen manchmal selbst erfragen, da mir nichts gesagt wird, selbst meine Blutwerte oder sonst was, muß ich immer nachfragen. DAs finde ich nicht so prickelnd, aber sonst alles Lieb und Nett:-)Sollten wir mal Probleme bekommen, würden wir auch wechseln.

Kurz zu meiner Geschichte:
Ich habe die Bauchspiegelung im Mai 2010 machen lassen und auch die Eileiter einer Durchgängigkeitsprüfung unterzogen, alle Verwachsungen wurden entfernt und gelöst. Meine Eileiter waren beide vollständig durchlässig#ole#ole#ole Nur leider teilte mir man nach der OP mit, das meine Fimbrienhärchen nicht mehr ganz intakt wären, na Toll, konnte ich gut gebrauchen. Sie haben meinen Linken Eileiter wie eine Socke nach außen umgestülpt, sodas die Tube nicht mehr zugehen kann#bla

Und Dr. Heeder meinte nun man ran an den MAnn;-)
Seitdem ist keine Schwangerschaft eingetreten, mein Mann sein SG ist gut und reiche aus. Nun habe ich am 7. Januar 2011 den Ersten Zyklus mit Hormontherapie begonnen, mit Gonal f, ab dem 3. ZT bis 5. ZT 75 Einheiten, vom 6.-10. ZT 112,5 EInheiten. DAnn mußte ich am 10. TAg zur US + Blut. 2 Follikel links 3 gute rechts! An diesem Tag sollte ich mir auch die Eisprungauslösende Spritze setzen. Brevactid 5000. Davon eine Mischung. Das tat ich dann auch und wir sollten einen TAg also am ZT 11. Geschlechtverkehr haben. Gesagt getan#sex

Einen Tag später, auf einem Sonntag#gaehn, mußten wir morgens in dei Klinik und die Untersuchung auf Spermien im Gebärmutterhalsschleim über uns ergehen lassen#schwitz

Es sollen nur noch 4-5 Samen auf dem Mikroskop zu erkennen gewesen sein, sollten uns aber keinen Kopf machen, das wird schon#zitter sind wohl alle schon abgetaucht#schock Und Crione dieses Ekel Zeug muß ich auch jeden TAg nehmen, bäh aber wenns hilft, fühl mich wie ausgestopft:-(

Nun war ich heute nochmal dort um Blut abzunehmen, wegen Gelbkörperschwäche... Sie haben nicht angerufen, das heißt das alles ok ist#huepf Nun soll ich erst am 28.01. wieder kommen zu Schwangerschaftstest und ich hoffe das es geklappt hat#zitter

Das ist echt ne Blöde Zeit warten warten und nochmals warten, wie lang doch 9 Tage werden können#schwitz

Ich weiß bis heute nicht, wie es weiter geht und das muß ich erstmal hinterfragen.

Ich wünsche natürlich allen hier Viel Erfolg und Glück und gerne könnt Ihr Euch gerne wieder bei mir melden.

Liebe Grüße und noch einen schönen Abend#blume

Beitrag von serenety_endymion 20.01.11 - 23:02 Uhr

Ich bin in deM TKO in Behandlung gewesen, und dort habe ich mich super aufgehoben gefühlt. Ich hatte vor 3 Jahren eine IVF und eine ICSI (positiv).

In der Tagesklinik hatte ich mal eine Bauchspiegelung. Nie wieder.
Ich habe gesehen, dass es ein Club für das TKO gibt. Schaut doch mal rein und stellt Eure Fragen!

LG
Ela

Beitrag von fraggel01 02.02.11 - 12:22 Uhr

SO schau mal wieder hier rein, was die Mädels aus OL so machen :-)
Ihr habt ja schon ganz schön was hinter euch. Der Wahnsinn aber toll zu lesen wenn es geklappt hat. Ich war damals übrigens bei Dr. Pohlig.
Bei mir hat sich nichts verändert außer mal wieder lästiges Abwarten......Mein Frauendoc ist klasse und stützt einen dabei wo er kann mit netten Worten.
Euch auch weiter die Daumen drück.