Frage zu Basaltemperatur...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von skorpion86 18.01.11 - 17:51 Uhr

Hallo ihr Lieben! #winke
Ich bin schon länger eine stille Mitleserin in diesem Forum und habe mich jetzt dazu entschlossen Temperatur zu messen!
Zu meiner "Geschichte": wir probieren schon seit Nov. 2009 schwanger zu werden. Da ich PCO habe (wurde im September anhand vom Bluttest und vieler anderer Anzeichen, u. a. ausbleiben der Mens von 6 Monaten!!! vom FA festgestellt) wird es für mich bestimmt schwieriger schwanger zu werden. :-(
Habe dann vor ein paar Tagen angefangen Tempi zu messen und bin, seit ich angefangen habe zu messen, immer auf 36,7 - 36,8 °C. Ich weiß, man kann hier noch nichts von abnehmen, jedoch wollte ich mal nachfragen, wie so eure Durchschnittstemperatur in der 1. oder auch 2. Zyklushälfte so ist?! ;-)

ps: ich hatte die letzte mens am 15. dezember und ich weiß nicht, ob ich in der 1. oder 2. Zyklushälfte bin, ich hoffe natürlich, dass ich in der 2. ZH bin und wirklich schwanger bin - was ich aber nicht glaube...

Vielen Dank schon im Voraus für eure Antworten #danke
lg skorpion86

Beitrag von majleen 18.01.11 - 17:55 Uhr

Falsches Forum. Hier wirst du kaum jemanden finden, der noch Tempi misst. frag lieber im KiWuForum#klee
Darfst auch gern meine Kurven bei meinen Fotos ansehen

Beitrag von skorpion86 18.01.11 - 17:57 Uhr

Oh, tut mir Leid...
Dann werd ich mal im anderen Forum vorbeischauen!
Danke...

Beitrag von fuxx 18.01.11 - 17:56 Uhr

#winke
meine Durchschnitttempi in der ersten Hälfte liegt bei ca. 36,7-36,8
nach ES dann meist 37 und mehr.

#klee

Beitrag von ponseclipse 18.01.11 - 19:53 Uhr

hallo !

ein arzt hat mir auch gesagt, ich hätte pco..., aber eben nur einer...
meine mens war etwa sieben/acht monate ausgeblieben, dann war ich bei einer heilpraktikerin, die tcm macht...
keine drei monate später hatte ich meine mens, hatte dann lange zyklen von etwa 40 tagen, und drei zyklen später war ich schwanger:-)!
unsere tochter wird bald zwei...;-).

lass dir nicht so schnell pco anhängen und dich nicht entmutigen ! bei mir hat man auch hormonspiegel und us gemacht, um es zu beweisen...hahaha...
okay, meine hormone waren durcheinander, das lag aber wohl eher an der jahre langen verhütung und mein körper brauchte seine zeit, um wieder ins lot zu kommen...

alles gute !
ach so, deine temp musst du wirklich eine weile beobachten, du musst erst raus finden, was bei dir, normal, niedriger, höher bedeutet. bei mir ist die temp in der 2.zh so hoch...:-)

Beitrag von skorpion86 19.01.11 - 10:28 Uhr

Das tut immer gut von solchen Erfolgserlebnisse zu lesen! Ich hab auch mal etwas von TCM gehört, weiß aber nicht genau was das ist, muss ich mal googlen! ;-) Und das mit dem Tempi werde ich natürlich weiter machen, ist auch spannend!

#schmoll Ich bin heute richtig depri, dachte mir irgendwie, ich wäre ss, weil ich Unterleibskrämpfe hab seit 3-4 Tagen, aber ich weiß irgendwie tief drinn, dass ich nicht schwanger sein kann, weil ich keine anderen Anzeichen habe, hab zwar keinen Test gemacht aber ich bin mir sehr sicher, dass ich nicht ss bin... Hab heut total einen Heulanfall bekommen beim Frühstück, ich dachte mir, wieso kann ich nicht funktionieren, wie alle anderen auch?! Ich habe jetzt oft nicht mehr an den Kinderwunsch gedacht, aber heute morgen ist aufeinmal alles hochgekommen! Jetzt könnte ich auch wieder losheulen, aber ich bin auf der Arbeit, dann muss ich mich zusammenreißen!
Vielen lieben Dank für deine Geschichte, die macht Mut!!

Beitrag von ponseclipse 19.01.11 - 11:22 Uhr

hallo !

ich kann das gut nachvollziehen, wie du dich fühlst !
ich war auch immer traurig, wenn ich hörte, dass wieder jemand schwanger ist...
aber bei vielen dauert es auch länger...
tcm = traditionelle chinesische medizin, das ist ein ganzheitlicher ansatz, es werden nicht nur symptome behandelt, es wird nach ursachen gesucht, die körper und seele betreffen. also, warum hat man was ? wie tickt man ?
es wird viel mit kräutern behandelt etc. ... es ist etwas sehr komplexes, aber, man muss sich einen guten arzt oder heilpraktiker suchen, der dies gelernt hat und das fühlt man dann und muss sich letztlich drauf einlassen.

als ich schwanger war, hatte ich wenige anzeichen, aber mir gings um die zeit als ich meine mens kriegen sollte, blendend, ich war so super drauf.
wenn ich meine mens kriege, dann bin ich nervlich eher sehr angefressen ;-) und könnte heulen...
aber das ist immer und bei jeder anders...
temp messen ist sehr sehr spannend
in jeder phase, zu jeder zeit, ich mache es jetzt auch noch / wieder

also, tu was für dich und geh zu nem heilpraktiker und such nen weiteren fa auf, oder noch zwei weitere...es wäre interessant zu sehen, wie die ran gehen...
viel hat es mit sich selbst zu tun, der eigene kopf ist ständig im weg...

alles gute, viel erfolg und auch spaß ;-)...

Beitrag von skorpion86 19.01.11 - 16:05 Uhr

Und es heißt ja immer, man solls locker angehen lassen! Ich bin froh, dass wir uns dazu entschieden haben, es niemandem zu sagen, dass wir probiern schwanger zu werden! Denn dann ist ja noch mehr Druck von Außen, und mir kommt es jetzt schon fast unerträglich vor, weil schon alle fragen, wann wir denn an Kinder denken - ich sag dann immer, in 1-2 Jahren... Und dann werden noch rundum alle schwanger, das ist das schlimmste, das kennen ja auch viele - wie ich hier schon gelesen habe! Jetzt haben schon 5 Freundinnen von mir Kinder, oder sind ss, das ist schon frustrierend! Und noch dazu find ich es schlimm, dass die, die keine Kinder wollen plötzlich ungewollt ss werden und vielleicht noch abtreiben?! Ich versteh das nicht!! Die Welt ist so ungerecht... :-(
Tut mir Leid, dass ich dich so volllabere - ich muss heute mal alles raus lassen! Bis gestern ging es mir so gut, heute bin ich total durch den wind und nur noch traurig... #schmoll
Das mit dem TCM ist vielleicht gar keine schlechte idee, ich finde auch dass man mit den richtigen Kräutern oft mehr bewirken kann als mit Medikamenten! ;-) nur muss ich mal gucken, ob es in der Nähe Heilpraktiker gibt...
Ich hätte da noch eine Frage an dich : Hast du eigentlich Himbeerblätter- und Frauenmanteltee probiert? Wenn ja, wie hats bei dir gewirkt? Ich trinke im Moment Frauenmanteltee - den kann man ja den ganzen Zyklus durchtrinken,weil ich ja nicht weiß in welcher ZH ich bin... ;-)
Frauenarzt werde ich mir auch einen zusätzlichen suchen, da hast du Recht!
Danke nochmal, dass ich alles ausschreiben konnte - mir gehts jetzt auch besser! #liebdrueck