Wurden wir jetzt veräppelt?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von infostud 18.01.11 - 18:06 Uhr

Hallo,

Heute abend gehts mit der Spritzerei wieder los. Wir werden icsi zum 2. mal durchführen lassen. beim ersten mal vor einem jahr hats nicht klappen wollen. also ich komm grad aus der Apotheke und habe 30 Euro hingelegt für 2x Puregon 600 IE und 5x Orgalutran. irgendwie hatte ich im sinn, dass wir mal über 500 Euro für spritzen hingeblättert hatten. Jetzt hab ich die Rechnungen gefunden und tatsächlich: genau vor einem Jahr haben wir für Puregon 600 IE 354,57 Euro und für Orgalutran 0.25 mg 124,14 Euro gezahlt.
ÄÄÄÄÄHHHH???!!!! warum jetzt 30 Euro????
Bin sowieso völlig verwirrt wegen der icsi-aufregung, helft ihr mir beim denken bitte weiter...
haben sich etwa die gesetze geändert?????

Beitrag von saskia161181 18.01.11 - 18:09 Uhr

Vielleicht haben die sich einfach nur verrechnet?!?!?...ich hatte auch mal so einen Apotheker...leider hat´s die Kollegin noch gemerkt :-(...

Viel Glück für deine ICSI,

Saskia

Beitrag von infostud 18.01.11 - 18:12 Uhr

ich weiß ja nicht mehr auf was für einem rezeptschein es vor einem jahr stand. aber diesmal stand das rezept auf einem gesetzlichen rezeptschein, also rosa papier, liegt es vielleicht daran???

Beitrag von shiningstar 18.01.11 - 18:35 Uhr

Fakt ist, dass die ICSI nur zu 50 % von der Krankenkasse bezahlt wird. Sie wird also so oder so dahinter kommen, weil u.a. ja auch die Kiwu Praxis die Hälfte der Kosten bei der KK einreichen wird.
Entweder Du gehst jetzt in die Apotheke, klärst das direkt (vielleicht hat derjenige gerade diesen §27 übersehen und dachte es wird GV nach Plan, da zahlt man in der Tat nur die Rezeptgebühren). Oder Du wartest bis man auf euch zukommt -nachzahlen musst Du in jedem Fall...

Beitrag von iseeku 18.01.11 - 18:36 Uhr

vermutlich haben die nicht gesehen, dass du 50% selber zahlen musst...

Beitrag von skea 18.01.11 - 18:51 Uhr

Hallo
Ich würde ehrlich sein und morgen in die Apoteke gehen und nachzahlen.
Die rechnen das ja mit deiner Krankenkasse ab und nicht das sie sich deswegen komplett querstellen.

lg Skea

Beitrag von infostud 18.01.11 - 18:56 Uhr

Also ich hab dort angerufen. Sie meinten, das klären sie mit der KK und melden sich wieder bei mir. Bin ja dort Stammkundin :)

Beitrag von .destiny. 18.01.11 - 19:00 Uhr

dann stelle dich darauf ein das du nachzahlen musst

Beitrag von infostud 18.01.11 - 19:18 Uhr

das ist doch selbstverständlich

Beitrag von .destiny. 18.01.11 - 18:58 Uhr

hallo,

das was du dort bezahlt hast sind nur die Rezeptgebühren...entweder hat die Kiwu was falsch gemacht bei dem Rezept oder die Dame in der Apotheke...

Ich würde an deiner Stelle einmal in der apo jetzt anrufen und denen bescheid geben oder wenn du keinen erreichst morgen früh....

Es wird so oder so rauskommen....wenn du heute Abend keinen erreichst,dann würde ich es morgen einmal versuchen...und sogar vorher vllt einmal innder KIwu Klinik noch anrufen..kann ja eben angehen das dein Doc beim Rezept das falsche Kreuz gemacht hat

lg

Beitrag von aurelia1978 18.01.11 - 20:11 Uhr

Hallo,
die haben dich behandelt als würdest du GV nach Plan machen. Ich zahle nämlich immer nur die 30€ Rezeptgebühren :-).

Liebe Grüße

Beitrag von .destiny. 18.01.11 - 20:18 Uhr

ich habe für GV nach Plan für meine Medis auch 29,06€ bezahlt...das war 900i.E Puregon,Der Puregon Pen,die auslöse Spritze und vaginalgel(progesteron)

Beitrag von mohrle14 19.01.11 - 11:54 Uhr

Hallo, genau dasselbe hatten wir auch. Sollten nur 30,-€ zahlen. haben die dame in der Apo noch darauf hingewiesen, das das nicht stimmen kann, und sie sollte nochmal nachschauen. Aber nein, sie sagte das stimmt so. na gut, dachten wir, übernimmt die Kasse jetzt wohl doch alles. Aber am nächsten Tag steckte ein Zettel im Postkasten, mit dem richtigen Preis, und wir sollten doch nochmal kommen, um es zu bezahlen. Einen Anruf und eine kleine Entschuldigung hätte ich recht nett gefunden. Somit hab ich mich mit dem Chef der Apo in Verbindung gesetzt, alles erzählt, und siehe da, wir brauchten nur noch die Hälfte zahlen, als Entschuldigung.
LG