Späte 2 Mamis, mehrere Fragen ...

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sandy38 18.01.11 - 18:43 Uhr

Huhu...auch ich lese mich hier so durch...#schwitz
Mein erster Sohn kam vor 14 Jahren auf die Welt und jetzt bin ich mit meinem zweiten Sohn 27+2 Schwanger.
Mein erster Sohn kam auf die Welt mit 52 cm 3340 gr. und ich hatte im Kh keine Zeit zum Denken, da er nach 45 min da war.#liebdrueck
An die Wehen kann ich mich nicht mehr erinnern (ging alles zu schnell) aber die Geburt , besonderst der Schnitt, war für mich leider der größte Alptraum und ich hatte noch Wochen später probleme mit meinem Kreislauf mich auf den Beinen zu halten #schwitz
Zu meinen Fragen :
Wenn ich diesmal es schaffen sollte früher ins Kh zu kommen , ist eine PDA wirklich hilfreich wenn ich wieder so zerlegt werde (schnitt) #hicks ???
Gibt es was vor und nach der Geburt für einen stabilen Kreislauf ???
Ich würde so gerne diesmal schnell wieder auf den Beinen sein um mein Baby von anfang an selbst umtüteln zu können #verliebt
Im Voraus Danke für Tips #liebdrueck
Sandy 27+2

Beitrag von sandy38 18.01.11 - 18:50 Uhr

Ups.. die 3 Frage vergessen...wie war eure Geburt im späteren alter, leichter oder noch schwerer..???

Beitrag von germany 18.01.11 - 20:54 Uhr

Huhu,

also ich bin nach 7 jahren wieder schwanger. Die PDA soll wohl aufhören zu wirken wenn die Presswehen einsetzen, abe rich hab da keine Erfahrung mit, ich hatte keine Schmerzmittel.

Haben sie beim schneiden vielleicht die Wehe verpasst? Normalerweise spürt man den Schnitt nicht. Du musst aber nicht unbedingt geschnitten werden, den soweit ich weiß, heilen Risse besser, nur Schnitte gehen eben schneller und sind für den Arzt leichter zu nähen.

Ich werde diesmal ausdrücklich sagen, das ein Dammschnitt nur in Frage kommt, wenn es unter keinen Umständen anders geht. Ich hatte nur 3 Tage Probleme mit dem sitzen, mein kreislauf war ok.

Wegen den Kreislaufproblemen würde ich unbedingt mal mit deinem Arzt/Ärztin sprechen. Ich hatte das in der ersten ss extrem und hab dann Tropfen für dne Notfall bekommen, die auch sofort geholfen haben.


Normalerweise ist man vom Kreislauf her nach der Geburt stabil, aber es könnte sein das dein Blutdruck sehr niedrig ist. Achte auf genug Ruhe und iss und trink genug und wie gesagt, im Notfall gibt es da aber auch so Tropfen für.


Ich war 20min. nach der Geburt fit und durfte sogar duschen gehen. Ich hätte eine Schwester mitnehmen können, hab aber meinen Mann mitgeschleppt, weil die Geburt schon Intim genug war. Ganz nackig wollte ich mich dann auch nicht vor denen machen:-p




So, ich hoffe ich konnte dir etwas helfen




lG germany

Beitrag von sandy38 18.01.11 - 22:13 Uhr

Huhu Germany ;-)

Ja, das muß wohl so gewesen sein ,das sie die Wehe beim schneiden verpasst haben??? #zitter
Jedenfalls hab ich diesen schmerz bis heute nicht verwunden.
Wobei ich auch die Presswehen als erträglich empfand , ich war halt einfach zu schwach um ordentlich mit zu Arbeiten #schmoll
Wegen den Tropfen frage ich nach beim FA#liebdrueck

Danke für die Antwort#winke

Beitrag von cori0815 19.01.11 - 09:39 Uhr

hi Sandy!

Was heißt denn "Geburt im späteren Alter!"??? Bist du über 45???

Heute bekommen doch alle Frauen später Kinder. Gut, die Geburten werden ja scheinbar immer schwieriger, aber ich glaube, das liegt nicht nur am Alter der Frauen ;-)

Wenn du dein zweites Kind auch so schnell bekommst wie das erste, wann willst du dir dann noch eine PDA legen lassen? Das lohnt ja gar nicht. Ich würde eher drauf Wert legen, dass du NICHT geschnitten wirst. Damit sparst du dir diese Schmerzen schon mal. Und ein Riss heilt meist viel leichter als ein Schnitt. Vor dem Nähen kannst du eine örtliche Betäubung verlangen (habe ich auch, habe nix außer dem Pieks der Spritze gemerkt).

Die Sache mit dem Kreislauf kannst du sicher mit dem Arzt besprechen. Aber ich denke, dass deine lang anhaltenden Kreislaufprobleme nach der Geburt wenig mit der Geburt an sich zu tun haben, sondern viel mehr vielleicht mit deinem Eisenspiegel und deinem Flüssigkeitshaushalt. Was das Eisen angeht, kannst du vielleicht mit Floradix Kräuterblut + Eisen vorbeugen. Lass dich von deiner FA diesbezüglich doch auch mal beraten!

Lg
cori

Beitrag von sandy38 19.01.11 - 12:30 Uhr

Hi Cori ;-) #liebdrueck

Ja, das mit dem Kreislauf werde ich abklären lassen ;-)
Nächsten Do. werde ich mir ein Kh mal anschauen und vielleicht habe ich da auch die möglichkeit mich zu infomieren ob es auch nur im zwingenden Notfall geht mich zu schneiden. ;-)
Vor dem Nähen habe ich keine Angst ;-)
PDA , klar wenn ich es frühzeitig ins Kh schaffe , aber wenn die auch nur für die Wehen ist dann kann ich die mir auch sparen #zitter
Ich hab zum glück noch etwas zeit um mir die besten Infos und Tipps zu holen ;-)
Einfach auch damit ich vom Gedanken her besser vorbereitet bin ,meistens kommt ja eh alles anderst #klatsch

Danke #winke