Wie transportiere ich am besten 2 Kinder unter 2?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von binemaja84 18.01.11 - 18:56 Uhr

Hallo,

ich bekomme im September unser 2. Baby.
Unser Sohn wird dann knapp 1 1/2 Jahre alt sein. Bisher haben wir einen Hartan VIP XL. Leider gibt es hierzu keinen Adapter oder ähnliches wo ich den Sportwagenaufsatz und Hartschale gleichzeitig dran befestigen könnte.

Was gibt es noch für Möglichkeiten? Hab mir schon gedacht das Kleine dann immer in der Tragetasche am Körper zu schleppen... Aber das ist ja auch keine Dauerlösung... #schwitz

Lg
Bine #schwanger und Julian, 9 Monate #verliebt

Beitrag von jessy0212 18.01.11 - 19:00 Uhr

wie wäre es mit einem geschwisterwagen

Beitrag von binemaja84 18.01.11 - 19:11 Uhr

Der Hartan ist ja auch erst ein Jahr alt, da will ich mir nicht direkt wieder einen neuen kaufen... haben wir damals einfach nicht dran gedacht, dass so schnell ein Zweites kommen könnte...

Beitrag von gussymaus 18.01.11 - 19:01 Uhr

was nennst du denn tragetasche? ob das überhaupt geeignet ist?!

tragetuch und kinderwagen ist natürlich eine lösung, nur wenn du oft oder länger zu fuß unterwegs bist sicher eher unpraktisch. für zum kindergarten hin und her finde ich das sehr praktisch, vor allem im winter ist das baby schon warm und die große fiel auf eisglätte nicht... ihr geht ja uach in den winter rein...

mittlerweile liegt unsere kleine im kinderwagen und die große kommt an die hand oder streckenweise in den sling, das geht auch prima.

oder geschwisterwagen. ich nehm meinen fahrradanhänger, aber nur als kinderwagen ist das sicher keine lösung.

ganz toll find ich immernoch den phil&teds, nur ist der ja echt teuer... aber du kannst ihn später als einzelwagen nutzen, also den geschwistersitz einfach daheim lassen wenn dein größeres kind dann groß genug ist immer selber zu laufen. wenn der nicht so sündhaft teuer wäre hätte ich den auch genommen... aber wir haben schon den auch teuren anhänger und so muss der das tun... oder eben die tragetuch-kinderwagenlösung.

für welche wege willst du denn einen lösung? das spielt ja schon eine große rolle... für ab und zu mal shoppen in der schön geteerte innenstadt tut es oftmals auch ein günstigerer geschwisterbuggy, gehst du jeden tag mit hund in den wald ist das gewiss das letzte was du brauchen kannst, und soll das ganze auch noch regelmäßig ins auto sind wieder ganz andere sachen wichtigg...

Beitrag von binemaja84 18.01.11 - 19:20 Uhr

Das mit dem Transport im Auto ist auch so eine Sache... Hatte ich noch gar nicht dran gedacht... Naja, ich glaube ich werde das Kleine vorerst am Körper tragen. Da hast du Recht; es ist schön warm und zufrieden sind die Kleinen dann ja meistens auch :-) Und vielleicht läuft unser Sohn mit 2 Jahren schon einigermaßen selbst... Dann hat sich das Thema ja erledigt..

Ich bräuchte eine Lösung für alle "Umstände": Shopping, Wald, City etc. ...
Wie gut, dass ich noch alles von unserm Ersten zuhause habe. Ich finde mit dem ganzen Babykram wird ein Riesen Geschäft gemacht. Und die meisten Sachen sind zwar gut aber absolut überteuert...
Wir haben schon ein kleines Vermögen für unseren Sohn ausgegeben. Jetzt überlege ich mir gut was ich als nächstes anschaffe und ob das dann auch wirklich genutzt wird und Sinn hat..

Beitrag von gussymaus 07.02.11 - 16:27 Uhr

mein großer ist genau 2 jahre älter als sein bruder: der lief prima selber! allerdings laufe ich selber s elten, also beschränkte sich das "immer" auf mal schuhe kaufe, zur omi in der nachbarschaft oder solche dinge, die eben auch gerne etwas zeit kosten dürfen...

wenns drum ging pünktlich wo zu sein (arzt oder besuch) bin ich eh mit dem auto hin, den großen an die hand oder schlimmstenfalls unter den arm, und das kleinere kind im babysafe auf die andere seite. oder wenn wir nicht sooo dicht am haus parken konnten babysafe auf die schulter und den großen und die wickeltasche in den sitzbuggy (so ein ganz einfaches ding, der wirklich nur in der stadt geht) und für alle anderen sachen, also wenn wirklich beide nicht laufen konnten, kam eben einer in den kinderwagen der andere ins tuch. ggf auch wechselweise... bei nem sportwagen den du schön flach machen kannst kann man ja auch unterwegs tauschen je nach dem wie es einem grad passt... auf dem weihnachtsmarkt fand ich es praktischer den großen zu schieben und den kleinen zu tragen, damit keiner verloren geht, sonst kam er viel an die hand und wir liefen eben langsamer. meine mädels sind nun wieder diese 2 jahre auseinander: aber mit der großen ist das nicht zu machen... die läuft nur dahin wo sie nicht hin soll... kiddyboard (hatten wir beim großen gar nicht) geht auch nicht, da bleibt sie nicht drauf stehen... also: die große in den sportwagen, die kleine in die jacke. dann kam der winter: so viel schnee und eis das an sturzfreies laufen kaum zu denken ist. tragen?! lieber nicht... also kamen sie beide in den fahrradanhänger, den amn auch schieben kann, der einzige weg sturzfrei zum kiGa zu kommen... nun ist ständig mistwetter und ich bin froh für jeden weg den ich nicht habe. und bis es wieder wärmer wird wird die große ja wohl mal bei fuß bleiben ;-) sonst wird die kleine noch länger getragen...

ach ja: am WE wenn wir mit zwei erwahsenen unterwegs sind nehmen wir einfach für jedes kind nen wagen oder trage mit, papa ist dann ja auch da... unkigerweise: was wir bei den jungs zwei wagen genommen (ich den baby-wagen, papa den buggy) haben nehmen wir jetzt zwei tragen (ich das baby im tuch, papa die große im glückskäfer auf dem rücken) wahlweise kann die große ja trotzdem an die hand, nur dass wir so keinen leeren buggy mitschleppen müssen wie damals...

so haben wir letztlich einen kombi-kinderwagen, gebraucht 100€, alter klassiker, daher superrobust aber eben schwer und sperrig, einen einfachst-buggy (neu 20€) und einen stabilen sportwagen, ma könnte fast liegebuggy sagen, einfach weil der doch praktischer ist als der schwere kinderwagen aber auch für ein baby geht auf schönen wegen, außerdem war der nicht teuer mit 25€ (neu ist sowas für 100 zu haben) dazu ein tragetuch - da gibts ja viele preisklasen... meins war gebraucht daher günstig. neu wären es wohl 90€ gewesen. und ein glückskäfer, gebruacht für 20 neu für 60 zu haben... dazu der fahrradanhänger, frag lieber nicht ach dem prei, aber den brauch ich auch täglich... MEIN fitnesstudio.

würde ich jetzt noch mal mit dem ersten kind anfangen: ich würde mir wieder diesen sauteuren kinderanhönger kaufen, der hat sich echt gelohnt, dazu ne gute trage oder tragetuch und einen besseren liegebuggy. wo der nicht reicht (weil es zu holperig wäre für den babyrücken) kann ich das baby auch tragen. den großen kinderwagen brauche ich nicht mehr seit ich den anhänger habe, und bei glätte und matsch (also wenn man beim familienausflug nicht tragen könnte wegen der sturzgefahr) bleiben wir eh lieber zu hause...

Beitrag von lilly7686 18.01.11 - 19:18 Uhr

Hallo!

Was meinst du mit "Tragetasche"???

Also ich kann dir ein Tragetuch empfehlen. Oder wenn du damit nicht klar kommst, dann einen Bondolino.
Meine Kleine wird seit Geburt ausschließlich getragen. Der KiWa stand bisher nur in der Gegend rum. Bzw. wurde vorige Woche für den Wocheneinkauf verwendet, weil unser Auto gestreikt hat.

Also Tragen wäre eine super Alternative finde ich ;-)

Beitrag von binemaja84 18.01.11 - 19:23 Uhr

Mit Tragetasche meine ich soetwas wie ein Rucksack für Babys. Wie ein Tragetuch eben- nur dass man nichts mehr wickeln muss. Ich weiß gar nicht wie die richtige Bezeichnung ist...
Was ist denn ein Bondolino? Und wie lange trägst du dein Baby denn schon?
Ich weiß noch bei meinem ersten ist mir das ab dem 6. Monat schon ganz schön auf den Rücken gegangen...

Beitrag von lilly7686 18.01.11 - 19:49 Uhr

Okay, du scheinst nicht wirklich Ahnung von der Materie zu haben ;-)

Also da gibt es BabyBjörn und Billigtragen wie Chicco, Filikid, usw.
http://blog.littlesproutshawaii.com/wordpress/wp-content/uploads/2008/10/babybjorn.jpg

Ein Bondolino ist das hier:
http://www.bestforbabys.de/oshop/catalog/images/BondolinoMarine.jpg

Es gibt dann noch weitere sehr gute Tragen: Manduca und Ergo Baby (beide erst ab Sitzalter), Mei Tai (der Bondolino ist zum Beispiel eine Mei Tai-Variante); Beco Butterfly (ab ca. 3 Monate); Marsupi (auch ab Geburt verwendbar; ähnlich wie der Bondolino).


Der Unterschied zwischen BabyBjörn/Billigtragen und richtig guten Tragen ist, was du schon gemerkt hast: Billigtragen und BabyBjörn gehen massiv auf den Rücken. Sie sind weder für Kind noch Träger gut.

Bei guten Tragen wird das Gewicht des Kindes hauptsächlich auf die Hüften geleitet und nur wenig auf die Schultern. Dadurch bekommt man keine Rückenprobleme und das Tragen wird sehr erleichtert.
Noch wichtig: das Kind sollte eine Spreiz-Anhock-Haltung einnehmen. Heißt, die Beine sollten eine M-Stellung haben:
http://www.didymos.de/html/sah.htm
Außerdem haben Babys anfangs einen natürlichen Rundrücken. Der sollte unterstützt und nicht platt gedrückt werden:
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=103&t=312


Und zu deiner Frage:
Ich trage meine Kleine seit Geburt. Da hatte sie 3,5kg. Jetzt hat sie fast 8 kg und wird immernoch getragen.
Und zwar mit Tragetuch und seit Kurzem auch in der Manduca.

Vielleicht kann dir eine Trageberaterin helfen:
http://www.trageschule-dresden.de
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewforum.php?f=66

Liebe Grüße!

Beitrag von susasummer 18.01.11 - 19:32 Uhr

Ich würde vielleicht nach einem Emmaljunga schauen,die haben so einen Sitz für das ältere Kind.Den kannst du dann später abmachen und ein Kiddyboard für das größere Kind nutzen.
Oder halt spezielle solche wagen,die Platz für ein zweites Kind haben.Ich meine von peg perego gäbe es auch was.Neben den anderen teuren Wagen.
lg Julia

Beitrag von luccielein 18.01.11 - 19:48 Uhr

Meiner war 20 Monate und mein Baby hatte ich dann im Tragetuch ;-) das geht und zusätzlich hatte ich am KiWa so ein Board wo er sich drauf stellen kann er muß das ja auch lernen...

Beitrag von cla79 18.01.11 - 19:57 Uhr

Liebe Bine!

Deine Kinder sind dann gleich alt wie meine 2 Kinder.
Unser erster Sohn kam im März 2009 zur Welt und unser zweiter Sohn kam im Oktober 2010 zur Welt.
Also sind beide Kinder noch unter 2 und unser Transport sieht "folgendermaßen" aus:
Hier muss ich allerdings dazu sagen, dass wir in den Bergen zu Hause sind und auf 1000m wohnen und wir meisten bergauf bzw. bergab gehen und nur sehr selten lange Strecken gerade aus marschieren.

Wir haben verschiedene Varianten.

Variante 1) Den kleinen in der Tragetasche direkt am Körper und den Grossen an der Hand. Gut geeignet für kurze Spaziergänge oder auch zum Luft schnappen. Wir bewältigen hier ca. 2 km in gefühlten 2 Stunden, weil der Grosse ja überall stehen bleiben und schauen muss.

Variante 2) Den kleinen im KiWa (Wir fahren einen Teutonia Mistral P) und den Grossen auf dem Kiddyboard. Nach anfängliches Schwierigkeiten (der Grosse wollte nicht auf dem Kiddyboard stehen), funktioniert das mittlerweile sehr gut. Allerdings lange stehen bleiben und mal quatschen geht nicht, weil er dann sofort absteigt und wegrennt. Aber mit ein paar kleinen Tricks kann man ihn schon halten.

Variante 3) Da wir ja jetzt Winter haben, fahren wir auch ab und an mit der Rodel aus. Dann trage ich den Kleinen wieder in der Tragetasche und den Grossen setz ich auf die Rodel.

Wir haben uns ganz bewusst gegen einen Geschwisterwagen entschieden und es bis dato noch nicht bereut. Der Grosse will ohnedies nicht mehr lange im KiWa sitzen (zu langweilig).

Falls Du mehr Fragen hast bzw. sonst noch was wissen möchtest, Du kannst mich auch gerne über PN anschrieben.

Liebe Grüsse
Cla mit 2 schlafenden Kindern im Zimmer

Beitrag von hola3 18.01.11 - 20:37 Uhr

also, meine beiden sind 13 monate auseinander und ich hab auch immer den tipp bekommen, das eine kind zu tragen und das andere zu schieben und ich muss sagen, ich fand den tipp immer unpraktisch.

wenn die kinder weiter auseinander sind mag es vielleicht gut sein aber bei zwei so ganz kleinen, im prinzip ja beide noch babys, ist das völlig unpraktisch. wir sind wirklich viel unterwegs und haben einen geschwisterwagen, weil:

1.ich auch die"große" gerne und viel in den arm nehme, das aber nicht geht, wenn ich die kleine immer trage. die große möchte genauso gerne gekuschelt und geschleppt werden.

2. ich es manchmal auch einfach schöne finde, mich frei bewegen zu können. ich schleppe den ganzen tag beide kinder (die kleine auch sehr, sehr oft im tuch) und da finde ich es manchmal wirklich schön, beide im kinderwagen sitzen und bewegungsfreiheit zu haben.

3. wenn die kleine schläft, kann ich mit der großen auf dem spielplatz richtig spielen und toben und muss nicht ständig sagen, "das geht jetzt nicht weil..."

ich muss aber auch dazu sagen, dass meine kleine den kiwagen liebt. meine große tochter ist da erst mit 6 monaten rein. wir haben einen geschwisterwagen von urban jungle, den finde ich wirklich klasse. am wochenende lassen wir beide kinder oft den mittagschlaf im kinderwagen machen und mein mann und ich gehen ganz gemütlich und frei kaffee trinken, das liebe ich. denn neben dem ganzen mutterglück, darf ja auch nicht vergessen, dass man selber auch noch eine eigenständige person ist.
beide halten händchen im kinderwagen und finden es beruhigend, den anderen immer in der nähe zu wissen.

also jeder wie er will aber immer nur schleppen, tag ein tag aus über vielleicht mehr als ein jahr? für mich keine alternative. das kann man ja immer noch machen und wie gesagt, ich trage auch sehr, sehr viel im tuch..

Beitrag von moulfrau 18.01.11 - 21:02 Uhr

Hi Bine,
Bekannte von uns haben den TFK Pro 3 mit Geschwistersitz. Die sind super zufrieden mit. Joggerboerse.de hat den letztens billiger als gebraucht im Internet.

Andere haben einen Geschwisterwagen der hintereinander ist, sie würde ihn sich nie mehr kaufen, viel zu wuchtig.

Wenn ihr genug Geld habt, einfach einen Zwillingswagen holen, andere Bekannte haben einen One Tree Hill oder Mountain Buggy, als Geschwisterwagen.

Gruß Claudia

Beitrag von sabsi1010 18.01.11 - 21:25 Uhr

Hallo Bine!

Wir haben uns einen Geschwisterwagen zugelegt und da schlummernd und fahren beide schön nebeneinander...

Tragetuch finde ich persönlich zu "gewagt". Meine Beiden wollten anfangs nicht ins Tuch. Jamie ist nach einigen Monaten dann gerne rein gegangen. Tyler mag es immer noch nicht! Kann also schief gehen...

LG,
Sabrina :-)

Beitrag von simone-83 18.01.11 - 21:30 Uhr

Hi,

also unser "Großer" wird am 23. 9 Monate und unser 2. Kind kommt (laut ET) am 2.7.11.

Sie sind also ca. 14 1/2 Monate auseinander.

Wir haben Bekannte, die Kinder mit einem ähnlichen Altersunteschied haben. Die haben uns den Phil&Teds Sport empfohlen. Deren Kinder sind mittlerweile 3 und 2 Jahre alt. Sie haben den Wagen also sehr ausführlich getestet.

Da er ziemlich teuer ist, haben wir Ihn bei 3-2-1 - Kleinanzeigen gebraucht für die Hälfte gekauft.

Man kann bei dem Wagen den Geschwistersitz abbauen, so dass wir den Wagen jetzt auch schon nutzen können.

Er ist echt prima und wir bereuen die Investition überhaupt nicht.

lg

Beitrag von kikiy 18.01.11 - 21:52 Uhr

Aber natürlich ist Tragen eine Lösung.

Funktioniert hier gut, seit 7,5 Monaten!

Beitrag von emilia82 19.01.11 - 00:01 Uhr

Wir haben einen Geschwisterwagen (Babywelt) aber meistens trage ich die kleine (mittlerweile 8,5 kg) im Tragetuch oder im Ergo (sie hasst Kiwa) und der große kommt für längere Fahrten in den Kiwa ( Hartan Racer), ist schon sehr praktisch, da man 2 Hände frei hat, und das Baby viel seltener schreit! Wir machen tragend alles, Hausputz, Einkaufen, Spazieren gehen......an das steigende Gewicht gewöhnt man sich!
Meine Meinung ist sogar, dass man beim 2. Kind an einer Trage oder Tragetuch nicht vorbei kommt!
Aber bitte was ordentliches (wie meine Vorschreiberinnen schon erwähnt haben) sonst tut ihr euern beiden Rücken nix gutes!

Der Geschwisterwagen haben wir bei längeren Ausflügen dabei, und ich denke wenn die kleine sitzen kann gefällt es ihr auch eher!


#winke