digitaler anschluß

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von sun33 18.01.11 - 19:04 Uhr

einen schönen guten abend.

ich hab folgende frage:

in meinem wohnzimmer habe ich einen digitalen anschluß.(sat-anlage). nun würde ich aber gern im schlafzimmer auch gern tv schauen...(nicht beide tv zusammen-sondern entweder im wohnzimmer oder im schlafzimmer)
mein gedanke war, ein fernsehkabel kaufen,eine weiche und und einfach vom kabel im wohnzimmer eine leitung mittels der weiche ins schlafzimmer legen.
war heut auch im fachhandel und wollte mir alles besorgen,da meinte der verkäufer das geht nicht.
nun frag ich mich,ob er nur keine ahnung hatte oder ob das wirklich stimmt.
habt ihr nicht einen tipp für mich????
vielen dank!!!!!
#aha

Beitrag von schwarzesetwas 18.01.11 - 19:13 Uhr

Ich denke, Du brauchst einen zweiten Receiver. Vorher solltest Du aber schauen, ob Deine Schüssel überhaupt zwei bedienen kann.

Lg,
SE

Beitrag von sun33 18.01.11 - 19:17 Uhr

den 2. digitalen receiver bekomm ich von einem freund.
an der sat- anlage ist 1 empfänger und 2 kabel.das eine geht in meine wohnung und das andere kabel geht in die wohnung unter mir.


Beitrag von goldtaube 18.01.11 - 19:19 Uhr

Du brauchst einen zweiten Receiver. Und deine Satellitenschüssel braucht ein Twin-LNB.

Beitrag von goldtaube 18.01.11 - 19:22 Uhr

Ein Twin-LNB ist für zwei Teilnehmer. Es gibt auch Quad-LNB für 4 Teilnehmer usw.

Beitrag von sun33 18.01.11 - 19:25 Uhr

also müßte ich ein twin lnb haben. da ja 2 kabel vom lnb weggehen und es 2 getrennte wohnungen sind...
...ist grad etwas dunkel um zu schauen#augen

Beitrag von devadder 18.01.11 - 20:56 Uhr

So wie Du das vor hast kannst Du unter Umständen Deine Receiver zerstören. Du müßtest schon um sicher zu gehen, dass nichts passiert, die Verbindung zu dem nicht benötigten Receiver trennen und den benötigten anschließen. Hierzu kannst Du auch Koaxstecker und Koaxkupplungen nehmen um das Umstecken zu erleichtern. Mit dem Verteiler wie Du es vor hast, bekommt der nicht benötigte Receiver von dem aktiven Receiver von außen Spannung, das kann der der nicht benutzt wird unter Umständen übel nehmen.

Beitrag von sun33 18.01.11 - 22:16 Uhr

...so einen koax stecker hab ich im wohnzimmer.
also ... fernsehkabel ->koaxstecker-> und beides in den receiver schrauen.
hab jetzt mal ganz intensiv gegooglet....#huepf

...dann wäre doch die beste lösung... keine weiche,sondern antennen-verteiler--koax-kupplung....oder????#gruebel

Beitrag von devadder 18.01.11 - 23:56 Uhr

Mit Koaxstecker und -kupplung meinte ich die steckbare Form. Normalerweise ist in der Sat-Technik der F-Connector üblich, dieser wird geschraubt. Das war nur ein Vorschlag um das wechseln zwischen den Zimmern zu vereinfachen. Ob Weiche oder Verteiler, das Problem mit der erwähnten Spannung bleibt das gleiche. Kannst ja mal einen Link rein setzen von dem Teil was Du gefunden hast.