Hilfeee! Steht immer so früh auf, wann wirds besser?!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von pims 18.01.11 - 19:13 Uhr

Guten Abend zusammen!

Vom Schulalter sind wir, bzw. Maximilian noch eine Weile entfernt (er ist jetzt viereinhalb) aber ich frage bewusst mal hier in die Runde...

Ganz oft höre ich: "Wenn er mal in die Schule geht, dann wirst Du ihn wecken müssen...". Na ist das denn tatsächlich manchmal so?! #kratz

Maximilian steht JEDEN morgen gegen fünf Uhr auf, völlig egal, wann ich ihn abends hinlege. Dann steht er trotzdem so früh auf der Matte, ist dann bloß den Tag über etwas quer drauf. Heilig Abend z.B. war er um 23 Uhr erst im Bett. Um 5:30 Uhr am ersten Feiertag wurde ich schon wieder geweckt.#heul
Er bemüht sich, spielt allein, wenn ich ihm sage, dass ich noch nicht aufstehe, aber ich bin dann wach, weil ich erstens höre und zweitens einfach dann schlecht wieder einschlafe um die Zeit. ich bin alleinerziehend, stehe mit der Aufsteherei allein da und das zehrt ganz schön an mir! Er kann ja nun leider die Uhr noch nicht lesen, insofern kann ich ihm auch nicht eintrichtern, dass er mich wenigstens an einem Tag am Wochenende mal bis sieben Uhr in Ruhe lässt.

Hat hier jemand ähnliches durch und es wurde besser??? Mir genügt schon ein Schimmer Hoffnung. Tröste mich selbst schon immer indem ich mir sage, dass ich das sicher nicht nochmal viereinhalb Jahre mitmachen muss...:-(

Müde Grüße,

Astrid#gaehn

Beitrag von dominiksmami 18.01.11 - 19:20 Uhr

Huhu,

ja mein Sohn war auch so!

Er ist jetzt 9 und seit diesem Schuljahr braucht er tatsächlich einen Wecker um pünktlich wach zu werden um 7 *g*

Aber am WE schläft er auch nur bis 7:20, also nicht wirklich viel länger als in der Woche mit Wecker.

Alles in Allem ist aber 7:20 am WE schon wesentlich angenehmer als 5:30 *g* da ist er früher aufgestanden.

lg

Andrea

Beitrag von brotli 18.01.11 - 19:34 Uhr

hallo

ach den satz, wenn er erstmal zur schule geht...kenne ich auch.
nee soviel besser wurde es nicht.und das ist nun natürlich auch gut so, so muss ich nie ein müdes kind wecken.

aber auch wenn er die uhr noch nicht kennt, kannst du ihm am WE einen wecker stellen auf 7 uhr und ihm sagen, wenn der klingelt, dann kann er dich wecken.
und ehrlich, es hat auch was, wenn man während der schulzeit ein munteres kind morgens hat, es ist irre stressig über jahre total müde kinder früh wach zu kriegen und sie dazu bewegen aufzustehen und sich anzuziehen.
ich habe beide durch und finde eindeutig das wache kind früh besser,
aber sonst versteh ich dich sehr, ich bin auch alleine mit einem frühaufsteher und egal ob woche oder WE man wünscht sich nur einmal auszuschlafen.
l.g.

Beitrag von sunny42 18.01.11 - 20:01 Uhr

Hallo Astrid,

meine Große war auch so.
Mit der Schule hat sich das nicht erledigt,
aber seit der dritten Klasse wird es bei uns besser.
In den Weihnachtsferien hatten wir sogar schon halb neun
als späteste Aufstehzeit gehabt.
Wir genießen das schlafen jetzt umso mehr. #huepf

Halte durch, irgendwann wird es auf jeden Fall besser!

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von loonis 18.01.11 - 20:02 Uhr




Unser Großer ist auch so ein extremer Frühaufsteher ...
Er geht jetzt in d.2.Klasse ,es wurde bisher nicht
besser ....
Luca schläft meist nur bis 6 ,halb 7 max. ....

LG Kerstin

Beitrag von sandra7.12.75 18.01.11 - 20:03 Uhr

Hallo

Ja es wird besser #huepf#huepf,



















in der letzten Woche der Sommerferien#schock.

Gut 5 Uhr jetzt nicht aber 6 Uhr.Meine Grosse wird 13 Jahre und hat noch nie verschlafen.

Gottseidank sind die aber nicht mehr so klein das ich mit aufstehen muß#schwitz.

Das sind jetzt unsere Kinder ob es bei anderen besser geworden ist kann ich nicht sagen.

lg

Beitrag von janamausi 18.01.11 - 20:20 Uhr

Hallo,

das kenne ich sehr gut :-)

Ich bin auch allein Erziehend und meine Tochter war immer eine Frühaufsteherin und ist auch immer um 5 Uhr aufgestanden.

Sie ist dann zu mir ins Bett gekommen und wir haben noch ca. 1 Stunde gekuschelt und sind dann aufgestanden. Alleine spielen lassen so früh am Morgen und vor allem in dem Alter finde ich nicht gut. Aber ich kann dich sehr gut verstehen, wie kräftezehrend das ist.

Ich wurde auch immer mit dem Satz getröstet: Wenn sie in die Schule geht ist alles anders". Und so war es bei uns auch. Seit dem sie in de Schule geht muss ich sie wecken und am Wochenende schläft sie bis ca. 8/9 Uhr.

Aber ich kann nicht mehr lange schlafen. Ich hab mich so an das frühe aufstehen gewöhnt, dass ich weiterhin um 5/6 Uhr wach bin #schock obwohl ich dann noch müde bin, aber weiterschlafen geht nicht :-(

LG janamausi

Beitrag von barbarelle 18.01.11 - 20:22 Uhr

Ich leide mit dir. Meine Tochter ist auch so eine Frühaufsteherin. Der Vorteil ist, dass ich sie morgens nie wecken muss, wenn es zur Schule geht. Da höre ich von anderen Eltern, was da schon morgens für Kämpfe stattfinden.

Am Wochende hat sie die Order uns bis 9.00 Uhr schlafen zu lassen. Sie ist jetzt 8 Jahre alt und das klappt ganz gut mit dieser Abmachen.

Ausschlafen können wir nur, wenn sie mal bei den Großeltern übernachtet in den Ferien oder an den Wochenenden.

LG und viel Kraft wünscht

Barbarelle

Beitrag von julchen55 18.01.11 - 21:42 Uhr

Hi,

bei uns ist es mit der Schule nicht besser geworden.
Meine Tochter steht noch immer früh auf. Ganz selten muss ich sie wecken.

Meine Tochter ist seit Jahren aber daran gewöhnt morgens alleine zu spielen.

Mein Sohn schläft am WE auch gern mal bis halb zehn. Meine Tochter steht früh auf und spielt bis wir wach werden.

Sie ist wird übrigens bald 8.

Gruß
Jule

Beitrag von sweetdreams85 18.01.11 - 21:45 Uhr

hi,

ja mein grosser sohn ist/war genauso .

da es 4 kinder sind, haben wir die regel ... das an den wochenenden liegen geblieben wird bis ich aufstehe, das um 08:00 uhr.

solange muessen sie in ihre betten bleiben, duerfen reden, aber nicht rumspringen und krach machen.

habe 2 jungs und 2 mädels die jeweils zusammen in einem zimmer sind.

jungs fast 8 und 4 / mädels 6 und 3.

klappt sehr gut und mama hat ihren schlaf ;-)

lg sweet + ihre rasselbande #liebdrueck

Beitrag von knutschka 19.01.11 - 05:29 Uhr

Hallo,

von der Schule kann ich es nicht sagen, aber insgesamt habe ich nicht allzu große Hoffnungen darin - als Helena noch nicht im Kindergarten war, hieß es immer: Ach, sobald sie im Kindergarten ist, wird es besser - Aber nichts passierte. Sie schläft zwar inzwischen zuverlässig zwischen 8 und 9 Stunden por Nacht, aber die können auch gerne mal erst um 23 beginnen...

Zu dem frühen morgendlichen Aufstehen:

Freunde von uns haben gute ERfahrungen mit so einem Farb-/Motivwechselwecker gemacht. Dort kann man Uhrzeiten einstellen, zu denen auf Tag- oder Nachtmotiv umgestellt wird. Du kannst also bspw. auf 6 Uhr "Tag" einstellen und deinem Sohn erklären, dass er dich erst weckt, wenn das Tagesmotiv zu sehen ist. Unsere Freunde haben recht früh damit angefangen (als die Kinder um 1 Jahr alt waren schon - also zu dem Zeitpunkt einfach nur immer wieder darauf hingewiesen, dass noch nicht "Tag" ist) und es klappt sehr gut.

LG Berna

Beitrag von erstes-huhn 19.01.11 - 09:20 Uhr

Mhm, also wir hatten auch immer so 5.00 oder 5.30 jetzt ist es 6.00 oder 6.30 Uhr. Aber: im letzten Jahr hat er wirklich mal bis 7.00Uhr geschlafen, von daher hoffe ich auf Besserung in absehbarer Zeit.

Aber so echt dran glauben tue ich nicht.