Antrag von der KK abgelehnt...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von 6laura6 18.01.11 - 19:54 Uhr

Wünsche euch allen ein schönen Abend...

Heute haben wir den Bescheid für die icsi von der KK meines Mannes bekommen und was soll ich sagen, ABGELEHNT... Wir waren total sauer darüber.

Haben nun nächsten Dienstag ein Termin in der KIWU wegen den nächsten schritten.

Wir hatten schon eine ivf mit positivem erfolg aber das endete leider in einem früh abbort. Die ivf hatte eine geringe Befruchtungsrate und deshalb sollten wir für eine icsi den Antrag über meinen Mann laufen lassen. Der Bescheid hat schon 4 Monate gedauert und nun sowas. Wir wollen doch nur einen kleinen Wurm in unseren Armen halten.

Hoffe natürlich das wir bei meiner KK ein Antrag stellen können.:-(:-(

lg Mandy

Beitrag von 35... 18.01.11 - 19:58 Uhr

Hi Mandy, wer ist denn Verursacher?
Und nicht entmutigen lassen, die privaten KK lehnen grundsätzlich immer gerne erst mal ab... hartnäckig bleiben, vom KiWuArzt noch mal was schreiben lassen und mit ein paar Urteilen oder so herum wedeln... dann werden die KK meistens handzahm ;-)
Vorausgesetzt, die Grundlagen sind gegeben (Verursacher Mann - seine KK)

Beitrag von lottikarotti-76 18.01.11 - 20:07 Uhr

Also soweit ich weiß müssen doch beide KK (die von dir UND deinem Mann) den Antrag genehmigen, oder?
Versteh auch die 4 Monate nicht, bei uns hat es gerade mal 2 Wochen gedauert. Übrigens, wenn du direkt bei der Hauptstelle der KK vorbeifährst kann es sogar sein daß du den Antrag sofort genehmigt (oder eben nicht genehmigt) zurückbekommst. Am besten rufst du vorher an ob der Entscheidungsträger da ist und wann du am besten vorbeikommen kannst.

Beitrag von 35... 18.01.11 - 20:27 Uhr

Hi Lotti,

ich schalte mich mal kurz ein... das mit dem schnellen oder sofort genehmigen geht nur bei gesetzlichen KK, nicht jedoch bei privaten.

Private KK haben ihre eigenen Ärzte, die die Voraussetzungen zur Genehmigung bis ins kleines Details prüfen... 6 Wochen Wartezeit ist da normal. 4 Monate allerdings tatsächlich schon heftig!

Und normalerweise bezahlt bei privaten KK auch nur die KK des Verursachers!

Beste Grüße