Was Kostet denn eine Famile so Monatlich?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von jen90 18.01.11 - 20:12 Uhr

Hallo!

Ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht entschuldigt bitte ;)

Wollte gerne mal wissen, wie viel man ca für eine 3 Köpfige Familie Monatlich ausgibt (alle kosten inklusive!).

Unser Lebensstandart ist eigentlich relativ normal. Wir übertreiben nicht, aber gönnen uns ab und zu doch auch mal gerne was. Und da wir gerne ein Kind wollen, würden wir gerne wissen wie Teuer es auch ca wird um sich drauf einzustellen.

Denn ich werde nicht Arbeiten und habe dementsprechend auch kein Geld. Mein Freund ist fertig mit der Lehre und verdient sehr gut.

Würde mich über eure Antworten freuen! :)

Beitrag von simone_2403 18.01.11 - 20:15 Uhr

Hallo

Das kann man nicht verallgemeinern.

Jeder interprediert Lebensstandart anders,die Mieten sind verschieden die Nebenkosten manche bezahlen ihr Haus ab oder haben anderweitige Verpflichtungen.

Wenn du allerdings meinen Mann fragen würdest wasseine Familie kostet würde er dir antworten....zuviel #rofl

#winke

Beitrag von jen90 18.01.11 - 20:18 Uhr

Ja das stimmt, aber er hat da leider null ahnung von :D

Ich denke mal das ein Kind je nach dem gute 400-500 Monatlich kostet (vor allem am anfang durch die windeln die teure Babynahrung etc).

Habe eben mal so grob hochgerechnet... Mit miete zb 600 euro, unsere 2 autos und 1 motorrad etc.. da kam ich auf gute 2000... aber das kommt mir dann doch ein wenig teur vor!

Beitrag von frau_e_aus_b 18.01.11 - 20:23 Uhr

Also unser Sohn hat keine 400-500E im Monat gekostet.
Allerdings hab ich auch keine Kunstmilch und keine Gläschennahrung gefüttert.
Wir hatten nur die Windeln. Großartig Pflegeprodukte brauchten wir auch nicht (weniger ist mehr) und Kleidung kann man sich immer gut schenken lassen.

LG

Beitrag von zubbeline 19.01.11 - 08:42 Uhr

"Ich denke mal das ein Kind je nach dem gute 400-500 Monatlich kostet (vor allem am anfang durch die windeln die teure Babynahrung etc).2

meinst Du?#kratz
na dann warte mal ab, wie teuer ein Teenie so wird#rofl

Beitrag von asimbonanga 19.01.11 - 09:10 Uhr

Du sagst es.
Auf jeden Fall wird eine Familie mit zunehmendem Alter der Kinder erheblich teurer.Windeln und Babynahrung sind dagegen ein Klacks.

Beitrag von dominiksmami 19.01.11 - 20:55 Uhr

wenn ich da an unseren Ex-Teenie zurückdenke wir mir ja jetzt noch ganz flau *lach* und das obwohl sie schon recht früh Wochenendjobs hatte etc.

Beitrag von nele27 19.01.11 - 10:21 Uhr

***Ich denke mal das ein Kind je nach dem gute 400-500 Monatlich kostet (vor allem am anfang durch die windeln die teure Babynahrung etc).**

Billiger wirds, wenn Du

1. stillst
2. ab Breialter selbst kochst statt überteuerte Gläschen zu füttern

Meine Kinder haben sich bisher immer vom Kindergeld selbst finanziert (außer Kita).

LG, Nele

Beitrag von carrie23 19.01.11 - 11:27 Uhr

Also ich habe nicht gestillt und Gläschchen gefüttert als sie aus dem Milchalter raus waren.
Trotzdem hat keines meiner drei Kinder monatlich 400-500 Euro gekostet.
Lass mcih rechnen:

Milchpackungen ca 6 pro Monat ( ich kaufe die relativ teuren Hipp da ich damit gute Erfahrungen gemacht habe )48 Euro
Pampers ca 4 Packungen pro Monat : 44 Euro
Waschzeug braucht man nicht jedes Monat also legen wir dies mit 1 euro zu Buche
Kleidung, anfangs sagen wir mal ( da wachsen sie ja sehr schnell ) 50 Euro im Monat ( kaufe viel über Ebay ) 143 Euro sind das für mich.
Mit den Glaserln sinds dann etwas teurer abe rman kann ja auch genauso gut selber pürrieren.

Beitrag von 1familie 18.01.11 - 20:25 Uhr

Hallo,

wir brauchen wenigstens 4500€

Es kommt immer drau an, welchen lebensstandard man hat, wir haben:

2 Kinder, Haus, Garten, 2 Autos, 2 Katzen, Hobbys und Freunde.....

neben dem monatlichen brauchen/möchten wir nch Urlaub machen - das macht im Jahr wenigstens nochmal mindestens 6000€

LG

Beitrag von jennychrischi 18.01.11 - 20:26 Uhr

Huhu,

das kann man nicht so verallgemeinern. Jeder definiert ja Lebensstandart anders. Und man wohnt ja nicht über all gleich, preislich gesehen.

Wir zum Beispiel wohnen am Stadtrand einer Kleinstadt. Haben zwar 2 Autos, aber meines steht viel rum. Vieles mache ich zu Fuß. ;)

Wir wohnen recht großzügig und Neubau mit Garten und zahlen mit Strom 650€. Das wäre zum Beispiel in München undenkbar ;-)

Wir haben Hund, Pferd und Co zu versorgen und gehen gern mal ins Kino oder lecker Essen. Ich kaufe mir gern mal das ein oder andere Kleidungstück wenn ich in der Stadt bin und achte auch nicht so sehr auf den Preis. Trotzdem, wir brauchen kaum mehr als 1500€ im Monat inkl. Benzin. Wenns ganz hoch kommt, dann mal 1700€ inkl. allem!! Und wir leben wirklich nicht schlecht. Ich führe seit einiger Zeit ein Haushaltsbuch, einfach um zu schauen was ich so verbrauche.

Es kommen immer mal so Sachen wie grad ein Buggy für den Zwerg oder der größere Kindersitz. Kleidung brauchen wir auch häufig, einfach weil wir keine Freunde mit nem Jungen haben, wo man gebraucht kaufen könnte.

Pauschal kann man sagen WIndeln 15€ im Monat, Milch 15€ im Monat und Kleidung ca. 30-40€. Also nur für den Minimann. Du bekommst ja aber ein Jahr lang ELterngeld, bzw zwei, je nachdem. Und Kindergeld.

Beitrag von sandra7.12.75 18.01.11 - 20:53 Uhr

Hallo

Ist das Geld mit Miete und anderen Kosten oder nur Essen,trinken,Freizeit,Hobby??

lg

Beitrag von jennychrischi 18.01.11 - 21:02 Uhr

Inkl. Miete allem anderen. Dazu kommen die monatlichen Rücklagen. EInmal im Jahr kommen ja alle Versicherungen etc. Und ein bisschen auf die hohe Kante legen möchte man ja auch. Mein freund hat zum Beispiel keine Benzinkosten, obwohl er täglich 150km fährt. Er hat eine Tankkarte auf Namen der Kanzlei. Also sind in der Summe Miete, Strom, Haushaltsgeld, Hobbys mit drin. Wir wohnen echt günstig. Und große Hobbys hat der Zwerg noch nicht ;)

Beitrag von sandra7.12.75 18.01.11 - 21:10 Uhr

Hallo

Na dann passt es ja.Ich dachte schon #schwitz.

lg

Beitrag von jennychrischi 18.01.11 - 21:23 Uhr

Dann wäre ich ja echt günstig und mein Freund hätte keinen Grund zu motzen :D Er meint nämlich die Kombi Frau/ Kind ist ganz schön kostenintensiv :D

Beitrag von mona.1978 18.01.11 - 21:23 Uhr

Hallo,

ne Frage was sind das für Windeln und für Milch? mit nur je 15 Euro im Monat für ein Baby - meine Kosten lagen da irgendwie anders?
Beba Milch mit 12,99 Euro je Packung, da bist du im Monat schnell mal bei 80 Euro!

Und deine anderen Kosten für ein Haus, 2 Autos, Hund, Pferd, Kino, lecker essen kommen mir auch nicht gerade realistisch vor sorry. #schock

Gruß

Beitrag von dominiksmami 18.01.11 - 21:30 Uhr

Beba kostet hier (also in D, nicht nl) 7,95

Pampers 8,95 für 40 Stück....da käme ih auch nicht mit 15,- hin

Beitrag von jennychrischi 18.01.11 - 21:36 Uhr

Bei Collin sind alle Pampers durchgegangen. Leider. Seit er durchschläft konnte ich jeden Morgen alles wechseln. Daher nutzen wir seit kurzem die Rossmann WIndeln. ca. 1,5 Kartons im Monat. Macht +/- 15 Euro. Und wir benötigen 2 Pakete Alete Milch im Monat. Kommt also hin ;)

Ich finde eher die Dame etwas über mir unrealistisch mit mindestens 4500€. Aber jedem das seine. Hier wird sowieso merh geprahlt als das es wirklich stimmen würde.

Beitrag von dominiksmami 18.01.11 - 21:42 Uhr

ich fand das auch nicht unrealistisch!

Bei uns ists andersrum *lach* bei dem DM Windeln ist Laura immer durch, Pampers hält.

lg

Beitrag von jennychrischi 18.01.11 - 21:46 Uhr

Beo Collin kommts oben raus und verteilt sich dann :D Ich fand die Active Fit immer so toll. Und Nachts die Babydry. Aber leider ist da ja nichts mehr wie vorher :(

Beitrag von dominiksmami 19.01.11 - 13:03 Uhr

das stimmt allerdings das die sich arg verändert haben...

Beitrag von 1familie 19.01.11 - 13:18 Uhr

Was ist an 4500€ unrealistisch?

Weisst du was wir für ein Haus und was für Autos wir haben und wo wir wohnen? Wo meine Kinder die Kita und Schule besuchen???

Da fängt es schon mal an - erst denken, dann schreiben!

Beitrag von jennychrischi 18.01.11 - 21:41 Uhr

Wer spricht von Haus? Wohnen in einer Neubaumietwohnung. Mit Garten. 650 inkl. Strom. 2 Autos, ok, ja und? Die sind beide bezahlt und kosten uns doch so nicht wirklich was. Mein Freund tankt auf Tankkarte der Kanzlei. Und ich fahre nicht sehr viel. Pferd kostet in einem schönen Stall mit Box, täglich Weide etc 110€ plus Futter. Also 150€.

Windeln kommen wir nur mit Rossmann klar. 1,5 Kartons im Monat. Milch nehmen wir die Alete. Selbst als er noch Aptamil vertrug waren die Kosten ja nicht unermesslich höher ;) Und ein Hund kostet ja kein Vermögen ;) Und nein, er bekommt kein billiges Futter.

Beitrag von windsbraut69 19.01.11 - 07:05 Uhr

Du fütterst ein Pferd für 40 Euro?
Wow! Das ist ne Leistung....Tierarzt und Schmied arbeiten dann sicher auch zum Sonderpreis?

Gruß,

W

Beitrag von berry26 19.01.11 - 10:06 Uhr

Ich glaub du musst dein Haushaltsbuch etwas gründlicher führen. Ich kann mir nicht vorstellen das ein Baby tatsächlich nur mit 2 Packungen Nahrung im Monat auskommt und dann kostet die doch zwischen10€ und 15€. Wir haben bei meinem Sohn vor 3 Jahren Aptamil gekauft und mussten um die 80€ monatlich ausgeben.

Wenn ich das bei dir so zusammenrechne, kann deine Rechnung nicht stimmen. Du bist bei Fixkosten von 1000€ was du hier aufgezählt hast. Du hast dann noch nichts zu essen, keine Haushalts- und Hygieneartikel, keine Kleidung, keine Versicherungen (Auto, Hausrat, Autosteuer, Haftpflicht usw), Telefon etc.

Und dafür gebt ihr monatlich nicht mehr als 500€ aus? Allein Autoversicherung und Sprit machen bei uns schon mehr als 100€ aus und ich fahre monatlich nicht mal 500 km.

LG

Judith