und nochmal Stillhütchen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von trixipaulchen 18.01.11 - 20:14 Uhr

Sorry dass ich wieder neuen Thread aufmache. #hicks
Ich denk immer der Andere rutscht dann so weit nach hinten dass ihn dann keiner mehr sieht.

Ich hatte wegen der Hütchen gefragt weil ICH nämlich welche benutzt habe aufgrund von wunden blutenden Brustwarzen, so dass ich da schon ans aufhören gedacht hatte. Bei der Großen nach ca 3 Monaten (habe sie 4 Monate gestillt) dann ist "auf mysteriöse Weise die Milch weggeblieben". (danke übrigens für das Lob #hicks) Bei dem Kleinen von Anfang an weil ich sonen Schiss hatte diese höllischen Schmerzen wieder zu bekommen. Und bei ihm hat es ja von Anfang an auch nicht richtig geklappt so dass ich nach ca. 2 Wochen entnervt aufgegeben hatte.

Nun hab ich #aha gehabt und gedacht: Vieleicht lag es an den Stillhütchen???? Könnte das sein?

Andererseits hab ich nun wieder im Schwangerschaftsforum von anderen Frauen gelesen das es bei ihnen das Gleiche mit dem mysteriösen Milchstopp war. (Hab allerdings nicht gefragt ob sie Stillhütchen nahmen.)

Und wieder Trixipaulchen mit#kratz#schmoll

Beitrag von sarah05 18.01.11 - 20:36 Uhr

Hallo.
Also ich habe 16 Wochen mit Stillhütchen gestillt und bei mir war es nicht so,dass die Milch weg geblieben ist,im gegenteil.
Ich hatte oft einen Milchstau,weil sie mit Stillhütchen nicht so viel raus bekommen at und sie hat ewig lange getrunken.
Nach 16 Wochen wollte ich die Dinger endlich los werden und stille sie noch voll (ausser Mittags,da bekommt sie jetzt Gemüse,sie wird in 2 Tagen 6 Monate alt) und ich muss sagen,dass es ohne Stillhütchen echt besser ist.
Jetzt trinkt sie 5-10 minuten,vorher immer 45 Monuten.
Liebe Grüsse

Beitrag von littlet85 18.01.11 - 20:44 Uhr

Huhu #winke

ich habe von Anfang an mit Stillhütchen gestillt. Mein Kleiner war in der Kinderklinik und sehr schwach. ich hatte erst nach 7!!!! Tagen Milcheinschuss und war froh, dass es überhaupt geklappt hat. 4 Monate habe ich mit Hütchen gestillt. Dann wurde mein Sohn immer zappeliger, weil es soviel zu entdecken gab und bei einem Mal Stillen hat er das Teil in der Hektik weggerissen und ab da ging es ohne.

In der Stillgruppe hat man mir gesagt, dass es öfter vorkommt, dass beim Stillen mit STillhütchen die Kinder nicht genug rausbekommen (und manchmal auch schlechter zunehmen). Ich hatte auch immer MIlchstau. Zunehmen war aber OK.

Also ich glaub schon, dass das bei dir ein Grund gewesen sein kann. Seit wir ohne Hütchen stillen, braucht er nur noch 5 Minuten (so schlecht waren die 40 Minuten davor eigentlich nicht - Urbiazeit ;-) ) und ich hatte nie wieder Milchstau. Ich hab damals auch einer Dame von der LLL geschrieben die auch meinte, dass man die Teile besser los wird.

LG, Tina