Fencheltee

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von kleinesg 18.01.11 - 20:16 Uhr

Bin gerade dabei Erstausstattung an Fläschen,Pre-Nahrung und Tee zusammenzustellen.

Beim Einkauf wurde mir gesagt, der Fencheltee von Milasan sei sehr gut bei Bauchweh etc.
Nun hab ich eben ein Tasse davon getrunken und festgestellt das der einfach nur süß ist und das obwohl auf der Packung zuckerfrei steht. :-[

Bin so sauer... #aerger
Den Tee kann ich meinem Kleinen ja schlecht anbieten oder?
Was für einen Tee gebt ihr euren Kleinen???

Danke für eure Tipps!!!

LG vom kleineng und dem Ihrem Bauchzwerg

Beitrag von lillyfee0381 18.01.11 - 20:19 Uhr

Hi,

also wenn du Tee kaufst, dann nimm Beuteltee und keinen Instanttee. Die Instanttees sind meistens mit Zucker auch wenn Zuckerfrei draufsteht.

LG lillyfee0381

Beitrag von kleinesg 18.01.11 - 20:22 Uhr

... wie wahr, die Erfahrung hab ich ja dann jetzt gemacht!#winke

Bin einfach nur Sauer darüber das die so nen sche.... überhaupt zum Verkauf anbieten!!!

Beitrag von bluemotion 18.01.11 - 20:32 Uhr

Ohja, da gibt`s noch sooo vieles für Babys/Kleinkinder was gaaanz dolle wichtig ist für die Entwicklung#augen, z.B. die Säfte und Keksbreie.

Das einzige was sich entwickelt ist der Geschmack und Appetit auf Süßes. In den meisten Dingen ist Vanille zugegeben und das macht süchtig! Daran zu merken, wenn ein Baby/Kleinkind etwas besonders mag und nichts mehr Selbstgemachtes mag. Kann man natürlich nicht pauschalisieren, aber in den meisten Fällen ist es tatsächlich so.

LG#winke

Beitrag von sandi1907 18.01.11 - 20:36 Uhr

also Babynahrung wird streng kontrolliert, wenn Zucker drin ist muss auch Zucker in der Zutatenliste aufgeführt sein.
Vielleicht ist es ein Fruchtzucker oder so, anders deklariert.

Was ist denn aufgeführt?

Beitrag von littlelight 18.01.11 - 20:38 Uhr

Fruchtzucker ist auch Zucker! Es wird sich wahrscheinlich um Zuckeraustauschstoffe handeln!?

Beitrag von sandi1907 18.01.11 - 20:58 Uhr

Ja, das meinte ich ja, dass halt nicht "Zucker" dransteht sondern irgendwas anderes

Beitrag von littlelight 18.01.11 - 20:44 Uhr

Also laut Milasan sind Kohlenhydrate drin: http://www.milasan.de/produktpopup/index.php?pid=54200 Da steht nichts von zuckerfrei.

Bei Testberichten von Ciao findet man die Zutatenliste: Traubenzucker, Lactose, Fenchelextrakt, Glucosesirup, Fencheloel

Beitrag von sandi1907 18.01.11 - 20:58 Uhr

da haben wir die Übeltäter!

Beitrag von nele27 19.01.11 - 08:37 Uhr

#schock Heftig, gleich alles auf einmal! *würg*

Beitrag von duvute 19.01.11 - 12:38 Uhr

Na, dann ist das doch klar. #rofl

Beitrag von sandi1907 18.01.11 - 20:29 Uhr

Hallo
nimm Beuteltee, ist günstiger, wobei der Instant Tee von Hipp (ich glaube es ist Hipp...lange her seit gekauft) nicht süß schmeckt, ist Pulver und kein Granulat.Definitiv kein Zucker drin.

Beitrag von littlelight 18.01.11 - 20:33 Uhr

Also mein Sohn bekam gar keinen Tee. Ich habs glaub ich einmal ganz am anfang versucht. Gebracht hat es nichts. Wenn du stillen möchtest, dann trinkst du den Tee selbst. Weil du aber von Flaschen und Pre-Nahrung schreibst, gehe ich mal davon aus, dass du wohl nicht stillen möchtest? Dann kannst du bei Bauchweh die Milch mit der Flaschennahrung anrühren. Und wie schon meine Vorschreiberin meinte: nur den Beuteltee nehmen, keinen Instanttee. Der muss auch nicht von Hipp und Co sein, ganz normaler Fencheltee tut es auch ;-)

Wichtig ist, dass du den Tee nicht dauerhaft gibst/selbst trinkst. Die medizinische Wirkung kann dann verloren gehen, weil sich der Körper an den Tee gewöhnt. Evtl. hilft der Tee aber auch gar nicht. Bei meinem Sohn hat die ersten Monate nichts geholfen. Die Bauchschmerzen wurden aber ab 4 Monaten besser und ab 6 Monaten hatte er kaum noch Beschwerden.

LG littlelight

Beitrag von kleinesg 18.01.11 - 21:06 Uhr

Ich dank euch für eure Meinungen. #blume

Werd morgen nochmal losgehen und neuen Tee kaufen und diesmal lass ich mich nicht beraten, sondern lese selbst die Verpackungsaufschrift! Auf alle wirds dann Beuteltee.

Werde übigens stillen wenn es geht. Die Sachen dienen nur der Absicherung. Will einfach nicht unvorbereitet sein ;-)


Beitrag von vifrana58116 18.01.11 - 21:47 Uhr

Bei unserer Maus hat Fencheltee auch nicht gewirkt. Dann habe ich ihn getrunken, weil sie die Flasche nicht so richtig wollte. Ergebnis: ich dachte meine Brüste platzen, da Fenchel Milch bildend ist #rofl

Beitrag von lilly7686 19.01.11 - 07:41 Uhr

Hallo!

Die Meinungen zum Tee hast du ja schon bekommen.

Nur noch zwei Infos:
1. wenn du stillst ist Fencheltee a. milchbildend und b. gehen die Wirkstoffe in die Muttermilch über. Also wenn dein Baby Blähungen hat, braucht es sowieso keinen extra-Tee, sondern es reicht, wenn du den Tee trinkst ;-)

2. wenn du Fragen oder Probleme beim Stillen hast, ist es immer gut, wenn man eine gute Stillberaterin hat.
http://www.afs-stillen.de
http://www.lalecheliga.de
Beide Vereine arbeiten ehrenamtlich, du zahlst also nichts für deren Hilfe.


Alles Liebe!

Beitrag von berry26 19.01.11 - 09:35 Uhr

Du brauchst keine "Absicherung"! Entweder du hast Milch oder du hast keine! Wenn du keine hast, dann weisst du das warscheinlich schon im KH oder die ersten Tage zu Hause und wenn doch dann brauchst du keine Absicherung! Wer einmal stillen kann der kann es dauerhaft und alles andere sind "Märchen" oder wird einem von inkompenten KIA und Hebammen eingeredet.

Wenn du dich gut "absichern" willst, dann ist es am besten sich ordentlich zu informieren. Besuch eine geleitete Stillgruppe (www.lalecheliga.de oder afs-stillen.de) oder du besorgst dir ein gutes Stillbuch.

http://www.amazon.de/Das-Stillbuch-Hannah-Lothrop/dp/3466344980/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1295426087&sr=8-1

http://www.amazon.de/Das-Handbuch-stillende-Mutter-Nachschlagewerk/dp/3906675025/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1295426115&sr=8-9

LG

Judith

Beitrag von mauz87 19.01.11 - 07:03 Uhr

Wir haben wieder den von Hipp gekauft ab der 1. Woche dieser ist nicht süß.
Diese Beuteltees sind zu stark im Geschmack.


lG mauz

Beitrag von lilly7686 19.01.11 - 07:45 Uhr

Guten Morgen!

Hast du den Tee denn schon mal gekostet?
Ich schon! Und ja, der ist süß.

Die Inhaltsstoffe sagen eigentlich schon alles: Maltodextrin (= Malzzucker) und Fenchelextrakt.

Wenn der Beuteltee zu stark im Geschmack ist, hast du zwei Möglichkeiten:
1. du lässt ihn kürzer ziehen
2. du gibst nicht nur 100ml Wasser auf einen Beutel, sondern 200ml oder 300ml.

Lg

Beitrag von mauz87 19.01.11 - 17:29 Uhr

Sicher habe Ich diesen Probiert und Ich finde diesen nicht süß.

Deine zwei Möglichkeiten habe Ich bereits probiert und es wurde dennoch nicht gern genommen.

thx.

Beitrag von nele27 19.01.11 - 08:42 Uhr

Hi,

trink den Tee einfach selbst, dann geht er mit der Muttermilch über ins Baby und Du brauchst nicht mit Flaschen rumzuexperimentieren - manche Stillprobleme entstehen dadurch nämlich.

Noch ein nett gemeinter Tipp am Rande: Wenn Du stillen willst würde ich die Flaschen und die Pre-Nahrung entweder im Laden lassen oder falls Du sie schon hast, gaaaaaanz weit weg stellen.
Warum? Stillen erfordert am Anfang etwas Übung und oft auch Durchhaltevermögen. Nicht immer klappt es gleich ganz toll. Und damit es gut klappt, ist es sehr wichtig, Vertrauen in den eigenen Körper zu entwickeln und fest davon auszugehen, dass Du stillen KANNST. Stillen ist kein rein mechanischer Vorgang, sondern hormonell gesteuert - daher ist das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten sehr wichtig!! Wenn Du gleich davon ausgehst, dass es nicht klappt und Du Pre brauchst, machst Du es Dir uU nur schwer...
Und wenn es doch Probleme gibt: Stillberaterin anrufen statt Flasche füllen :-)

LG, Nele