wegen Zyste keine ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von antje_e 18.01.11 - 20:17 Uhr

Hallo Mädels,

seit mehreren Monaten habe ich eine tennisballgroße Zyste am Eierstock, die sich nicht "bewegt". Habe einige Pillenzyklen hinter mir (Valette, Gravistat), aber nichts schlägt an. Im Oktober 2010 waren mein Mann zur TESE und es wurde gutes "Material" gefunden. Doch leider können wir nicht starten wegen diesem Ding.
MIr bleibt jetzt nur eine Bauchspiegelng um überhaut mal weiter zu kommen.

Wisst ihr, wie die Zyste noch verschwinden könnte? Wer hat ähnlichs erlebt?

Dank für eure Antworten.


Alles Liebe,
Antje

Beitrag von katici 18.01.11 - 20:18 Uhr

ich-jedes mal.
mittlerweile geh ich am dritten zt zum US und lass dann die zyste, wenn sie da ist, gleich punktieren.
aber tennisballgroß#schwitz würd ich auch per bs entfernen lassen.
viel erfolg
katici

Beitrag von claudietta 18.01.11 - 22:10 Uhr

Hallo

Also die Zyste wird wohl von alleine nicht mehr weg gehen - sie ist ja auch schon sehr gross. Wenn dann gehen Sie meistens mit der Mens weg. Hatte im Vorzyklus zur bevorstehenden ICSI auch eine und die ist nun weg.

Viel Glück für die BS!

LG c.

Beitrag von chez11 19.01.11 - 14:05 Uhr

huhu

ich hatte vor der letzten icsi auch ein und die wurde einfach direkt vor stimmu beginn punktiert von unten her, genau so wie die follis entnommen werden.
war zwar sehr schmerzhaft aber so konnte ich wenigstens mit der stimmu starten und das war ja dann auch unsere Glücks icsi;-)

LG#winke