Mein Mann war beim Urologen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von grinsgesicht 18.01.11 - 20:45 Uhr

Wie schon oben steht war er beim Arzt.
Es ist echt zum heulen.
Er hat die Diagnose bekommen das er im Hoden einen Sternenhimmel hat durch einer Entzündung die nicht behandelt worden ist.
Die Spermienqualität ist auf jedenfall eingeschränkt auf den Ultraschallbefund hin. Er muss jetzt noch ein Spermiegramm machen lassen dann kommt wie schlimm es ist und ob er nicht sogar sterilisiert ist.
Es ist echt schlimm obwohl wir schon zwei Kinder haben. Was ist wenn es auf natürlichen Wege nicht mehr geht? Welche kosten kommen dann?
Kennt jemand die Diagnose? Mein Mann hat die an beiden Hoden
Traurige Grüße

Beitrag von cucina3 18.01.11 - 20:46 Uhr

Am besten ihr wendet Euch bei erneutem Kinderwunsch an eine entsprechende Kinderwunschklinik oder -praxis.

Da gibts heute auf jedenfall noch Möglichkeiten.

Kopf hoch !!!!

Beitrag von majleen 18.01.11 - 20:57 Uhr

Wartet erst mal das SG ab. Und dann kommt der nächste Schritt. Und klar kann das SG schlechter werden, auch wenn man schon 2 Kinder hat.

In einer KiWuPraxis werden sie euch sicher weiter helfen können. Wenn z.B. keine Spermien in der Samenflüssigkeit sind, dann kann auch aus dem Hoden das Sperma gewonnen werden. Die Kosten sind je nach Behandlung und Klinik unterschiedlich #klee