Läuse im Kindergarten... Kind trotzdem los??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jacky1983 18.01.11 - 20:47 Uhr

Nabend.

Ich hatte noch nie Läuse hier und auch sonst nie ''Kontakt'' mit ihnen.
Nun hing heute Morgen ein Zettel an der Tür, das Läuse im Kiga sind.

Ich weiß nicht, ob ich ihn Morgen hingeben soll.
Heute war er da und kam ohne Tier zurück... #schwitz

Wie macht ihr das bzw würdet ihr machen??

lg Jacky

Beitrag von floh79 18.01.11 - 21:04 Uhr

Hallo,

uns bleibt gar nichts weiter übrig, müssen ja arbeiten.

Bisher hatten wir immer Glück.

LG Kerstin

Beitrag von clautsches 18.01.11 - 21:11 Uhr

Hallo!

Wir haben im KiGa auch grade Laus-Alarm und mein Sohn würde ganz normal hingehen - wenn er nicht grade mal wieder krank geworden wäre.

LG Claudi

Beitrag von sillysilly 18.01.11 - 21:18 Uhr

Hallo
#winke
bin Erzieherin was soll ich machen ? Nicht mehr in die Arbeit gehen #zitter ;-)

Es wird immer Läuse geben, überall auch wo du es nicht weißt.
Meine Tochter ist seit 4 Jahren im Kindergarten - nie Läuse -
Übernachtet bei der Freunde und Läuse mitgebracht :-(
Es kann dich bzw. dein Kind eigentlich überall treffen.

Und im Kindergarten sind immer wieder Läuse unterwegs.

Falls sich dein Sohn ansteckt würdest du es heute noch nicht sehen.
Es wäre ja erstmal nur eine oder zwei Läuse- und die bräuchten ja dann ein bißchen Zeit um Eier zu legen .... und dann könntest du sie sehen.

Und soooooo schlimm ist es auch nicht ....... - nur nervig

Grüße Silly


Beitrag von juliesstern 18.01.11 - 21:24 Uhr

Hallo,

bei uns im Kiga waren jetzt 2 Monate fast durchgehend Läuse.

Einmal hat sie meine Tochter abbekommen.
Wenn ich sie nun daheim gelassen hätte,wäre sie erst jetzt nach wochen das erste Mal wieder gegangen.

Die Kinder die welche hatten,wurden gewaschen und durften am nächsten Tag wieder kommen.
Seit diesem Jahr darf man erst wieder kommen wenn der Arzt bestätigt,das das Kind Laus und Nissenfrei ist.

Die hatten gar kein Programm mehr im Kiga,weil täglich alle Kinder durchgesehen wurden.

Bin dadurch so verrückt geworden,das ich nach jedem waschen unsere Kopfe mir nem Lauskamm durchsehe...


Also es gibt keinen Grund ihn nicht hinzuschicken...das kann sich u.U. hinziehen.
Lg Julia

Beitrag von zahnweh 18.01.11 - 21:28 Uhr

Hallo,

meine war trotz Läusen im Kiga.

ok, ich hatte dann als ich ein paar schwarze Punkte in den Haaren bei ihr entdeckte doch Ungewissheit. Netterweise stellten sie sich dann als Fusseln heraus.
Wäre halt doof gewesen über Weihnachten...

aber gebracht hab ich sie trotz Schild und als klar war, dass meine keine hat.

Beitrag von miau2 18.01.11 - 21:45 Uhr

Hi,
wir haben glaube ich schon 4 Läuse-Runden im KiGa hinter uns. Allesamt ohne Befall bei uns.

Meine beiden gehen auch in den KiGa, wenn Scharlach umgeht (wie letzte Woche, ohne Ansteckung). Sie gehen auch in den KiGa, wenn Magen-Darm-Infekte umgehen (bisher haben sie sich immer dann irgendwo angesteckt, wenn KEIN Zettel an der Tür gehangen hat).

Wenn ich sie nur in den KiGa geben würde wenn gerade mal nichts "umgeht" - dann wären sie wohl die meiste Zeit des Jahres zu hause.

Ich würde meine Kinder hingeben und jeden Tag brav kontrollieren, ob sie auch wirklich nichts haben.

Dazu würde ich ihnen den Kopf mit einem Shampoo mit Kokosnussöl waschen (der Tipp kam vom KiA) und die Haare kräftig mit Gel stylen (der Tip kam von meiner Mutter, die als Grundschullehrerin einige Erfahrungen mit Läusen hinter sich hat).

Ob das nun hilft, es einfach Zufall war, oder ob sich die Läuse lieber die Mädels mit den dichten langen Locken schnappen statt meine zwei Jungs mit den kurzen blonden Haaren - keine Ahnung.

Aber deswegen zu hause lassen - definitiv nicht.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von jindabyne 19.01.11 - 00:07 Uhr

Bei uns wurden jetzt drei Monate lang immer mal wieder neue Fälle gemeldet. Mal ein paar Wochen nichts, dann doch wieder #augen

Da sich das wirklich hinziehen kann, wäre es blöd, ihn so lange zu Hause zu lassen. Alleine vom Legen der Eier bis zum Schlüpfen der neuen Läuse vergehen 8-10 Tage... Du müsstest ihn also mindestens zwei Wochen NACH der letzten Meldung, eher länger, daheim lassen...

Lg Steffi

Beitrag von julia_25 19.01.11 - 08:34 Uhr

moin,

wir benutzen so ein vorbeuge spray von mosquito.

da zeug scheint wirklich was zu bringen. bei uns sind schon seit monaten immer mal wieder fälle aufgetreten. wir hatten sie jetzt noch nicht.


aber den tip mit dem haargel / wachs find ich auch gut!

julia

Beitrag von bamsel 19.01.11 - 12:23 Uhr

Hallo!
Bei uns war von Ende der Sommerferien bis in den Oktober hinein Läusealarm. Mit einer Woche Pause. Die haben das irgedwie nicht in den Griff bekommen.Sollte ich da meine Tochter die ganze Zeit zuhause lassen??? Danach gab es Schalach, Mund-Hand-Fußkrankheit u. irgendeine super ansteckende Hautkrankheit. Sie wäre seit August also noch nicht so oft da gewesen. Da musst Du halt durch. Ich habe ihre Haaransätze mit Teebaumöl beträufelt. Teebaumöl auf ein Wattestäbchen und damit die Haaransätze eingetupft. Und sie trägt nur noch Zopf. Hat geholfen. Sie hatte keine Tierchen mit nach Hause gebracht. Mit den anderen Krankheiten hat sie sich auch nicht angesteckt.

Gruss,
bamsel

Beitrag von judith81 19.01.11 - 14:14 Uhr

Hallo,
trotzdem rein gehen lassen! Läuse kann man sich auch anderswo holen, ich holte sie mir z. B. in der 7. Klasse Realschule. Da kann man dann auch schlecht sagen; Kind geht nicht mehr in die Schule, oder?
Lg
Judith