Der innere schweinehund

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von marei 18.01.11 - 20:54 Uhr

Hallo...

Ich weiß, es gibt bestimmt schon etliche von diesen Postings, aber ich muss nun trotzdem mal meinen Frust los lassen...
Ich habe nach der Schwangerschaft n paar Kilos zu viel und die sollen weg... Da ich schon wieder arbeite und dann abends noch der Kleine dazu kommt bin ich froh wenn ich mal n paar Minuten die Füße hoch legen kann, von daher Sport - nicht so wirklich... Also bleibt mir ja nur das Essen zu reduzieren, bzw. die Süßigkeiten weg zu lassen, klingt einfach - IST ES ABER NICHT!!!!
Werde verrückt, stehe vor dem Spiegel - finde mich zu dick und im nächsten Moment wandert n StückSchoklade in den Mund... Oder ich gehe einkaufen und fast automatisch wandern Süßigkeiten in den Einkaufswagen - das ist doch nicht normal??? Wenn ich mich versuche zusammen zu reißen hab ich das Gefühl durch zu drehen, schon wie so ne Art Sucht... Kennt das jemand und kann mir Tipps geben?? Obst und Gemüse statt Süßes geht übrigens auch nicht...

HILFE

Danke schon mal im voraus...

Beitrag von koerci 18.01.11 - 21:23 Uhr

Ich schätze, da kann dir niemand helfen...es muss in deinem Kopf <<klick>> machen, dann klappt es!

Unsere Tochter ist bereits 18 Monate alt und ich wiege immernoch einige Kilo zuviel. Jeder Diätstart ist bisher mißglückt.
Erst seit Silvester kann ich mich beherrschen und "nein" sagen.
Jetzt hab ich schon 2kg in 2 Wochen abgenommen.

Ich wünsche dir, dass du den Anfang findest.

LG
koerCi

Beitrag von hope001 18.01.11 - 21:29 Uhr

Hallo,

ich muss mich meiner Vorrednerin anschließen, dass du es alleine wollen musst, es muss "Klick" machen.

Ich mache seit über 2 Wochen (3. Woche) WW und habe auch 2 kg weniger.

Ich halte mich zwar immer an meine Points, esse aber auch oft Süßkram, ganz ohne schaffe ich es noch nicht.

Mein Ziel ist es, nicht nur abzunehmen, sondern dauerhaft gesund und ausgewogen mich zu ernähren.

Ich habe mir vorgenommen, dass ich einmal am Tag im Rahmen meiner Punkte, etwas Süßes zu mir nehmen darf und nicht mehrmals täglich, auch wenn er von den Punkten noch hinhauen würde und lieber was gescheites esse.

LG, Hope

Beitrag von peffi 19.01.11 - 08:20 Uhr

Hi,
Dein Leidensdruck schein noch nicht hoch genug zu sein, deshalb wird Dein Schweinehund ständig gewinnen.
Es muß eben "Klick" machen und wenn Du das erste Mal die Süßigkeiten im Laden wieder zurück räumst und den Wagen nur voller normaler Produkte hast, wirst Du stolz sein.
Und wenn Du es eine Woche ohne Süßkram schaffst, dann hast Du fast kein Verlangen mehr danach. Nur der Kopf kann Dir dann noch einen Strich machen.

Viel Glück
LEG
Peffi

Beitrag von pcp 19.01.11 - 10:03 Uhr

Wenn Du schon sagst "Obst u. Gemüse statt Süßes geht nicht" läuft eindeutig was schief.

Willst Du abnehmen oder doch nicht?

Wenn ja solltest Du soviel Eigenverantwortung haben und KEINE Süßigkeiten einkaufen oder wenigstens die Bereitschaft zeigen auch andere Dinge auszuprobieren. Auch wenn das alles für Dich total negativ besetzt ist.

Es ist ja nicht so daß man bei einer gesunden, ausgewogenen Ernährung wie ein Asket leben muß. Aber wenn man sich in seinem Körper nicht wohlfühlt soll man was ändern. Und nicht dauernd Ausreden finden warum man das nicht kann.

So wird das nämlich nix. Und das kann Dir auch keiner abnehmen... ;-)

lg

Beitrag von yumi 19.01.11 - 13:59 Uhr

Hi Marei,

also ich kann dich total verstehen und die Antworten hier frustrieren mich ziemlich.

Mir geht es ähnlich wie dir. Ich hab direkt nach der Schwangerschaft fast mein Ausgangsgewicht gehabt, aber in den letzten 4 Jahren hab ich quasi pro Jahr 2 Kilo zugelegt. Mittlerweile müsste ich 8-10 Kilo abnehmen, um mich wieder richtig happy zu fühlen.


Ich fühle mich scheußlich und mit jedem weiteren Kilo noch schlimmer. Es vergeht KEIN EINZIGER Tag, an dem ich mir nicht vornehme, weniger zu essen und an dem ich nicht darunter leide, dass ich zuviele Kilos drauf habe. Der Leidensdruck ist riesig.

Trotzdem ist es genau wie bei dir. Gerade schwöre ich mir noch eiserne Disziplin. Kurz später esse ich und fühle mich schlecht dabei. Und ich kann trotzdem nicht aufhören. Als ob in meinem Gehirn eine Fehlschaltung sitzt. Ich WILL so sehr abnehmen und aufhören zu essen und scheine dann völlig willenlos zu sein. Es macht mich echt fertig.

Und das sind keine Ausreden. Es ist wie verhext, als ob der Körper einfach etwas macht, was der Kopf überhaupt nicht will. Man haßt sich dafür und geht deprimiert schlafen, weil wieder ein Tag vergangen ist, an dem man es nicht geschafft hat.

Leider hat hier bisher niemand einen Tip gegeben, der mir bei diesem Problem geholfen hätte, sondern es kommen halt immer nur diese Vorwürfe, daß man selbst Schuld ist und sich mal zusammen reißen soll. :-(

Ich denke, diese Personen kennen das Problem nicht so in dieser Form.

LG
Yu

Beitrag von camargo 19.01.11 - 15:51 Uhr

Hallo Marei,

ich finde erst mal solltest du dich liebevoller behandeln und dir Süßigkeiten bewusst gönnen. Natürlich nur nach dem ausgewogenen MIttagessen als Dessert. Und am Sonntag ein Stück Torte oder Eisbecher zum GEnuss. So in etwa würdest du es sicher auch bei deinem Kind machen oder? Süssigkeiten sollen was besonderes bleiben.

Essen aus Frust darf nicht sein, suche dir Alternative wie du dein Frust oder STress abbauen kannst. NImm dir regelmäßig Zeit für dich weil du es wert bist. Ob ein Bisschen Bewegung, Quatschen mit der Freundin oder in Ruhe ein BAd nehmen. Das kann schon helfen.

Und unbedingt dich richtig ernähren, d.s du darfst nicht hungern! Guter Frühstück und MIttagessen MÜSSEN sein. Nachmitags Obst/Naturjoghurt/Brot und ein leichtes Abendessen. Bedenke dass Süßes mehr Hunger macht. DArum Nachmittags nichts Süßes mehr damit du Abends kein Heisshunger kriegst, aber unbedingt ein kleinen Snack zu sich nehmen

Auf diese Weise wirst du vielleicht nicht so schnell abnehmen, doch dafür dauerhaft.

Übrigens Muskeltraining geht auch im Alltag. Den BAuch fest einziehen wenn du läufst. Auf gute Haltung achten. Auf Zehenspitzen gehen. usw usw....

Viel Glück
Maria