Mehrfachmamis: Gibt's eine Vorahnung, wenn es "losgeht"???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kiki-2010 18.01.11 - 20:58 Uhr

Mich würde mal, von den erfahrenen Mamas, interessieren:

Hat man eigentlich so eine Art "Vorahnung" oder Intuition wenn es wirklich losgeht, also ich meine, dass man sich viell. den TagX dann irgendwie "anders" fühlt oder Dinge macht, die man sonst nicht tut etc. ??

Aus der ersten SS habe ich keine Erfahrung, da haben wir den Zwerg am Ende mit dem Wehencocktail "gelockt".

Wie war das bei euch? Gab's da so ein "Gefühl" - "Heute könnte es sein"??

Danke für die Antworten!!

Eure Kiki ET -9

Beitrag von bunny2204 18.01.11 - 21:02 Uhr

1. Kind - das Gefühl es geht nie los - 13 Tage nach ET dann ein KS, da Einleitung nichts brachtee.

2. Kind - ähnliches Gefühl - men FA war auch der Meinung, daher KS 8 Tage vor eT

3. Kind - KS geplant 15 Tage vor ET, hab nicht damit gerechnet dass es los geht...tja und 10 Stunden vor geplanten KS Blasensprung und eine halbe Stunde später Wehen....

4. Kind - ich warte einfach ab!

Bunny #hasi 31. SSW

Beitrag von sandra7.12.75 18.01.11 - 21:04 Uhr

Hallo

Ich bekomme unser 5.Kind.Und bei keinem Kind habe ich diese Vorahnung gehabt.

Ich hoffe aber das es in den nächsten 2 Wochen rum ist.

Heute ist mir so komisch,gestern auch schon.Aber laut Hebamme kommt das Kind noch nicht.

Dir alles Gute.

lg

Beitrag von comiso76 18.01.11 - 21:08 Uhr

bekomme mein 3. Kind. EBT ist der 25.02., aber ich habe mal den 18.02. auf dem Kalender eingekreist - war spontan...

Beitrag von kiki-2010 18.01.11 - 21:09 Uhr

Wie schade...

ich merke schon, scheinbar muss man sich tatsächlich überraschen lassen ;-)

Danke euch!!

Hoffen wir mal, dass wir alle nicht über den ET gehen! (Stossgebet zum Himmel!!!!!!!!)

Gruß Kiki

Beitrag von wuchtbrumme79 18.01.11 - 21:39 Uhr

beim meinem 2.Baby war 17.5. der ET, hatte 3Wochen vorher schon übelste nächtliche Wehen bekommen, die so schnell gingen wie sie kamen! Hatte ich beim ersten nie... Also dachte ich jeden Tag... Heute ja heute ist es bestimmt soweit! Am 11.5. habe ich mich innerlich darauf eingestellt das ich wieder wie beim ersten Kind über den ET tage und die Geburt eingeleitet werden muß! Um 20 Uhr hatten wir noch Besuch und erzählte das ich aufgehört habe zu hoffen das unser kleines bereit ist!
Tja um 22Uhr kamen die Wehen, immer mehr, kürzere Abstände und nach alle 5min habe ich den Kreissaal angerufen! Mein Mann meinte es würde Zeit werden.... Ich wollte es garnicht Wahr haben... und meinte immer "laß uns noch eine Wehe abwarten, nicht das falscher Alarm ist" lach... Ne das war er definitiv nicht! Um 0:30 gings zum K-Haus um 7:30 war unser Kleines Nr.2 da!

Alles Gute!

Beitrag von zigeunerlein 18.01.11 - 21:40 Uhr

Ich erinner mich gern an den Abend bevor es losging.. irgendwie war da doch eine Vorahnung.. ich hab mich in die Badewanne gelegt, Kerzen angezündet, Cappuccino getrunken und mir gedacht: Vielleicht ist es das letzte mal mit Bauch... und tataaaa in der NAcht gings dann los ;)
Lg
Elly 36 SSW