12 Wochen alt- große Schlafprobleme

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von xantodasx 18.01.11 - 21:24 Uhr

Ich bin echt verzweifelt. Mein Kleiner (12 Wochen alt) schläft meistens problemlos gegen 20 Uhr ein und schläft für ca. 30 Minuten tief und fest. Danach wird er immer hysterisch schreiend munter, strampelt stark mit den Beinen, so als ob er Bauchweh hätte. Ob er wirklich Bauchweh hat weiß ich nicht.
Er schreit dann eine Weile und schläft irgendwann in meinen Armen ein. Am besten beruhigt er sich, wenn er auf mir liegt. Leider verbrachten wir die letzten Nächte fast nur noch so.
Oft wird er auch in der Nacht schreiend munter.
Ist das eine Phas? Gibt sich das wieder?
Kennt das jemand und kann mir seine Erfahrung schildern?
Bin echt am verzweifeln.
LG xantodasx

Beitrag von marysa1705 18.01.11 - 21:40 Uhr

#winke

Wie ist es denn, wenn er nach dem Einschlafen bei Dir am Körper bleibt, z.B. in einem Tuch?
Die meisten Babys in unserem Kulturkreis haben schlicht zu wenig Körperkontakt und schreien deshalb mehr als sie müssten.

Habt ihr das schon ausprobiert?

LG Sabrina

Beitrag von hoffnung2011 18.01.11 - 21:48 Uhr

Und wie funktioniert das Schlafen binnen des Tages ?
Wenn er einschläft, wo schläft er ein ? Auf dem Bauch, auf dem Rücken ? Hast du schon Pucken probiert ? Stillst du, gibst du eine Flasche ?

Beitrag von woelkchen1 18.01.11 - 22:01 Uhr

Ich würd es auch mit Pucken versuchen. Meine Puppe macht sich auch immer selber wach, wenn sie auf dem Rücken schläft. Am Tage auf dem Bauch schläft sie wesentlich besser, und seit wir sie nachts pucken, schläft sie auf dem Rücken so auch ruhiger.