Einleitung bei MUMU 3cm, geht es diesmal schneller??

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von britta87 18.01.11 - 22:45 Uhr

Hallo ihr lieben

Ich bin mittlerweile im KH weil es mir nicht so gut geht. Jetzt wollen sie am Do spätestens Einleiten, eine woche vor ET.
Aber da ich schon immer mal wieder Wehen hab ist mein MuMu bei 3cm und mein GMH ist auch schon verkürzt.
Kann es sein das die Einleitung dann schon eher klappt als bei meiner ersten SS. Da hat es zwei Tage gedauert. Aber mein MuMu war da auch fest verschlossen...
Vielleicht hat ja jemand erfahrungen damit gemacht?!

lg Britta

Beitrag von redrose2282 19.01.11 - 06:39 Uhr

huhu

also ich bin auch 2 mal eingeleitet worden. 1 geburt wie folgt:
2 tage einleiten, dann wars baby da. befund auch total unreif.

2. geburt. muttermund seit der 34ssw 4cm auf und weich. einleitungsdauer 7 tage. also ich denk, es ist ganz unterschiedlich. es kan natürlich auch fix gehen, was ja zu hoffen ist.

ich drück dir jedenfallsganz fest die daumen.

lg red

Beitrag von cori0815 19.01.11 - 09:34 Uhr

hi Britta!

Ich bin bei der zweiten Entbindung bei ET+4 zur Einleitung maschiert. Der Befund war nicht so "reif" wie bei dir. Die Einleitung lief schleppend an: erst um 8 Uhr und dann nochmal um 14 Uhr wurde eingeleitet. Um 19 Uhr wurde ich dann mit den Worten "Wir machen morgen weiter, heute wird das nix mehr, aber der Befund ist sehr gut gereift" auf mein Zimmer geschickt. Da habe ich eine halbe Stunde später einen Blasensprung gehabt, den ich zu der Zeit gar nicht als einen solchen identifiziert habe (ich lag und es lief nix...). Aber Wehen bekam ich dann so allmählich (also so richtige, die auch länger waren als nur ein Ziehen).

Von da ab dauerte es nicht mehr lange: um 22.45 Uhr wurde meine Tochter nach nur 3 Presswehen geboren. Du siehst: beim zweiten Mal geht alles schneller und besser.

Lg
cori

Beitrag von minnie85 19.01.11 - 10:03 Uhr

Ich glaub bei einem so reifen Befund kann es auch schneller gehen, bin aber selbst nie eingeleitet worden. Letztendlich will man die Kinder ja nicht rausprügeln, daher fänd ich besser es geht langsam los.

Beitrag von lieke 19.01.11 - 14:17 Uhr

Hallo,

bei mir war es so:

1.Einleitung 30.SSW unreifer Befund, Dauer 3 Tage

2.Einleitung 37+0, ab zu zu nachts ne Wehe, MuMu 2 cm offen, Dauer 4 Std.

Ich denke schon, dass du hoffen darfst.

Alles Gute!

Beitrag von bunny2204 20.01.11 - 09:50 Uhr

ich hatte den selben Befund bei ET+11 - da wurde eingeleitet - bei ET +13 wurde ein KS gemacht, da ich keine Wehen bekam....

LG BUNNY

Beitrag von jessi_hh 20.01.11 - 10:26 Uhr

Hallo Britta,

ich hatte bei der 2. SS den gleichen Befund wie Du. Es wurde an ET-5 wegen Blasensprung mit Gel eingeleitet. 3 Stunden später war mein Kleiner da.
Die erste Geburt war ein KS nach 13 Stunden Wehen.

LG,
Jessi