sturrkopf....nun ausgereizt?!?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von grrr!!!! 19.01.11 - 07:05 Uhr

hallöchen ihr alle....

hab mal folgende frage an euch. ich weiss im moment nicht weiter. mein freund und ich sind nun fast 2 jahre zusammen. ich habe das gefühl, als wenn er es langsam ausgereizt hätte, wenn wir miteinander streiten. es läuft jedesmal folgendermaßen ab:
wir haben z.b. etwas abgemacht (zusammen etwas erledigen o.ä.). kurz vorher oder genau dann, wenn es losgehen soll, meint er kein bock zu haben. na danke, ich hätte meinen tag auch anders planen können #aerger
dann werde ich natürlich ein wenig sauer und frag was der mist schon wieder soll. er schaltet dann auf durchzug und meint nicht mit mir sprechen zu müssen! er ist ein unglaublicher dickkopf und hat es echt drauf einen zu ignorieren (bei der unterhalt stumpf fernseh gucken, einem nicht in die augen schauen, abwertend sprechen). im endeffekt reg ich mich auf, er entschuldigt sich im nachhinein, beteuert wie dämlich das von ihm ist und er sich nicht erklären kann wieso er so ist. er sagt auch, dass es immer schon so bei ihm war und anscheinend jede frau da mit ihm zu kämpfen hatte.
letzte woche ist es mal wieder "eskaliert". wir hatten einen saunaabend vereinbart. er war einen abend vorher mit seinen jungs einen trinken. kein problem. ihm ging es am nächsten tag beschissen. kein problem. anstatt mal zu sagen, dass wir das am nächsten abend machen. nö, erstmal kräftig rummuffeln und das dickkopf-verhalten an den tag legen, als es mal eben in 2 minuten zu klären. so hätte ich den abend auch was anderes gemacht. mittlerweile hat er sich wieder entschuldigt. dasselbe spiel wie immer. mittlerweile ist bei mir eine art gleichgültigkeit entstanden. weil man nicht mal eben absprechen kann wie man es anders macht und mal eben kurz einen kompromiss schließt. sehr anstrengend. ich fühl mich grad so anders, so leer....versteht ihr was ich meine. ich mein, man kann sich ja kurz streiten, eben es vernünftig klären (grad so bei banalen dingen!!!) ohne dass man den anderen ignoriert und dadurch auf die palme bringt. ich hoffe ich versteht was ich meine und hoffe auf ein paar meinungen :-(

Beitrag von gh1954 19.01.11 - 11:32 Uhr

Noch keine zwei Jahre zusammen und alles ist schon derart öde und routiniert?
Ihr macht was ab, er schießt quer, du bist sauer, er entschuldigt sich. Immer wieder.
Du solltest ihm mal in aller Deutlichkeit sagen, dass er sich seine läppischen Entschuldigungen irgendwo hinstecken kann, die machen deinen ständigen Frust nämlich nicht wett.

>>>er sagt auch, dass es immer schon so bei ihm war und anscheinend jede frau da mit ihm zu kämpfen hatte. <<<
Schön, diese Einsicht.... dann soll entweder was ändern oder sich nicht binden.

Was erhoffst du dir für die Zukunft mit so einem Mann?
Da ist doch permanenter Ärger vorprogrammiert.

Beitrag von heike74 19.01.11 - 11:49 Uhr

Was würde passieren, wenn du anstatt auf die Palme zu gehen, dich umdrehen und was anderes machen würdest? Was würde passieren, wenn du deinen Tag spontan umplanst und geplante Aktivitäten kurzfristig absagst? Probiers mal aus.

Langfristig täte ich mir das alles aber nicht an. Wer seinen Partner so behandelt - wissentlich so behandelst wohlgemerkt! - der zeigt ihm ganz deutlich, dass er ihm absolut nichts wert ist.

LG Heike

Beitrag von xxtanja18xx 19.01.11 - 18:21 Uhr

Naja, wenn du das mit machst, bist du ja selber Schuld ;-)

Du weißt wie er ist, ändern wird er sich nie...