ich will ein baby, er will ein auto

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von waswiller 19.01.11 - 08:30 Uhr

Guten morgen

brauch mal männlichen Rat oder andere Erfahrene Frauen, ich komm so nicht mehr weiter :-(

Ich bin bald 2jahre mit meinem Freund zusammen, seit 1jahr wohnen wir schon zusamen und vor einem Jahr haben wir auch über Kinder und Heiraten gesprochen. Damals meinte er, er möchte mich unbedingt Heiraten und unbedingt bald ein Kind haben. Als ich dann soweit war, kam er dauernd mit ner Ausrede ala "Ich möchte mir vorher noch mein Traumauto kaufen" oder "WIr müssen erstmal Geld sparen" oder "Lass uns erstmal Heiraten".

Ich hatte nichts dagegen bis zur Hochzeit zu warten, allerdings warte ich seit einem Jahr auf den Antrag und irgendwie kommt der nicht :-[ aber trotzdem redet er dauernd davon wie schön es wäre wenn wir schon verheiratet wären, andererseits hatte er vor zwei Wochen vor unseren (verheirateten Freunden!) nen Spruch abgelassen, das soviele Ehen in die Brüche gehn und er noch abwarten möchte.

Und punkto Kinder denkt er wohl auch schon wieder um - jetzt meint er, ein Kind zu dieser Zeit wäre sicher nicht gut und wir sollten noch abwarten und das ich jetzt nur ein Kind möchte weil meine Freundin Schwanger ist #aerger Das kann ich mir jeden Tag anhören und natürlich artet es in nem Streit aus.

Und dann kam wieder so ein Spruch ala "Gut, ich verkauf mein Auto und mach die 7 Kinder damit du endlich glücklich wirst" #augen und jetzt will er sein Auto wieder aufmotzen.

Ich verstehs nicht - ist das normal das ein Mann dauernd seine Meinung ändert oder nicht richtig darüber reden möchte? KLar, ich geb ja zu das mein Kinderwunsch sehr groß ist (nehme aber noch die Pille) und ich ihn vl schon bisschen dränge, aber so langsam weiß ich nicht mehr weiter. Ich träume dauernd davon Schwanger zu sein und jeden Zyklus glaube ich es fast auch schon zu sein. Mich macht das so fertig das er nicht mehr möchte oder dauernd sagt er möchte, aber dann so blöde reagiert :-(

Bitte helft mir mal :-(

lg

Beitrag von blaue-rose 19.01.11 - 08:44 Uhr

Hallo,



ich glaube nicht das er dauernd seine Meinung ändert. In meinen Augen hat er sie bis jetzt nur einmal geändert und zwar gegen ein Kind.

Vielleicht wollte er dich nur für sich gewinnen und hat am Anfang eurer Beziehung gesagt das er ein Kind möchte, aber war innerlich nicht bereit dazu. Ich weiß auch nicht wie alt ihr seid und ob es nicht doch möglich ist den Kinderwunsch auf später zu verschieben. Für dich wird dieser Gedanke bestimmt nicht tragbar sein da du einen sehr intensiver Kinderwunsch hast. Ich denke aber auch je mehr du ihn zu einem Kind drängst, je mehr wird er sich dagegen aussprechen. Es kommt mir wirklich vor als ob er nicht bereit ist Vater zu werden.

Es kann auch sein das er durch den eventuell vorhanden Druck von einer Hochzeit absieht. Vielleicht solltest du ihm einen Antrag machen. Dann muss er jedenfalls reagieren und sich dazu äußern. Ich persönlich denke aber eine Beziehung kann auch sehr gut laufen wenn man nicht verheiratet ist, da ein Stück Papier nichts über die Qualität einen Ehe / Beziehung aussagt.


Freundliche Grüße

Ralf

Beitrag von wemauchimmer 19.01.11 - 08:45 Uhr

"ist das normal das ein Mann dauernd seine Meinung ändert oder nicht richtig darüber reden möchte?"
Nein. Es gibt sonne und solche. So wie Deiner ist nur der, den Du Dir rausgesucht hast.
Aber es ist sicher keine gute Idee, ein Kind zu bekommen, wenn Dein Partner nicht 100% dahintersteht. Denn ein Kind bedeutet den Abschied von dem Leben, das Ihr bisher gekannt habt.

Beitrag von litalia 19.01.11 - 08:53 Uhr

"Nein. Es gibt sonne und solche"


bei mir gibts sonne und wolken..... #rofl

Beitrag von traumkinder 19.01.11 - 08:55 Uhr

wenn es jetzt schon nicht gut läuft und ihr euch wegen "sowas" in die haare bekommt und keine selbe meinung finden könnt, wäre es nicht gerade das beste jetzt ein kind in die welt zu setzen!!! glaub mir, mit kind wird alles dann nur noch schlimmer...

ich weiss wovon ich rede!!

Beitrag von nele27 19.01.11 - 09:11 Uhr

Hi,

meine Vermutung: Er hat von Heiraten und Kinderkriegen gesprochen obwohl er es aktuell gar nicht wollte, hat es eher so als Option für "irgendwann mal" gesehen. Das hab ich mit 20 z.B. auch so betrachtet. Heiraten, klar, warum nicht. Kinder? Gehört ja irgendwie dazu. Aber ICH und EIN KIND? Wäre für mich damals konkret nicht infrage gekommen.

Und da scheint sich seine Meinung nicht geändert zu haben, dass es höchstens irgendwann später mal sein soll. Aktuell hat er andere Pläne.
Nur, da Du nun drängelst, versucht er nein zu sagen ohne Dich ganz vor den Kopf zu stoßen. Und das Rumgeeier kommt Dir wie Meinungsänderung vor.

MM nach will er vll irgendwann mal Kinder, vll auch nicht. Im Moment nicht und die Option will er sich offen halten. Weiß ja nicht, wie alt ihr seid, ob Du warten kannst oder auf Kinder verzichten.
Wenn nicht, solltest Du tatsächlich überlegen, Dich zu trennen - Du weißt nicht, ob er überhaupt je Kinder will und noch jahrelang drängeln macht die Bez. eh kaputt. Dann lieber jemanden suchen, der sich Kinder auch konkret für sein jetziges Leben vorstellen kann.

LG, Nele

Beitrag von waswiller 19.01.11 - 09:24 Uhr

Ich weiß auch nicht, ich glaube irgendwie nicht das er das nur sagte um mich rumzukriegen, immerhin waren wir da bereits 1Jahr zusammen und sind zusammen gezogen und erst da hatten wir darüber gesprochen #gruebel

Meine Freundin meinte bereits das ich ihn mal in Ruhe lassen sollte, sie scheint da ganz eurer Meinung zu sein, aber ich kann nicht anders :-( ich weiß nicht direkt woran ich bin und wenn er mir nie ordentlich Antwortet, komm ich da auch nicht weiter. Er zickt mich bei dem Thema nur blöde an #schmoll

Und ja, ich hab auch an Trennung gedacht, manchmal vermiss ich auch mein altes Leben und EINMAL, aber wirklich nur EINMAL hatte ich an meinen Exfreund gedacht der gerade Vater wurde und gedacht "Wäre ich mit ihn noch zusammen, wäre ich sicher schon Schwanger oder Mutter" :-( Es tut so weh das alle anderen bereits Kinder bekommen und ich mit meinem Freund hinterher hinke weil er so Stur ist oder nicht mit sich reden lässt.

Wegen dem Alter, eigentlich bin ich noch sehr jung, aber ich finde, eine junge Mutter zu sein ist sicher viel schöner als wenn man erst mit 30 Mama wird. Versteht mich nicht falsch, ich steh mit beiden Beinen fest im Leben - mache meine Matura, arbeite zugleich im Kindergarten und weiß nunmal was ich will. Wir haben zwar grad den Wurm drinnen was das Finanzielle angeht, aber ich weiß das wir das schaffen könnten :-(

Beitrag von blaue-rose 19.01.11 - 09:33 Uhr

Hallo,


du kannst ihn nicht zwingen und ich denke je öfter du fragst, je mehr lehnt er ab. Kannst du nicht versuchen deine KiWu eine zeit aufs Eis legen und ihn erst einmal zur Besinnung kommen lassen? Ich weiß das ist für dich nicht einfach weil es keinen Schalter gibt mit dem man den KiWu sofort ausschalten kann.

Gibt es denn ein Ereignis welches deinen KiWu ausgelöst hat oder mit dem dem dein Starker Kiwu in Verbindung stehen könnte?


Beitrag von waswiller 19.01.11 - 09:41 Uhr

Ich weiß das ich ihn nicht zwingen kann, das will ich auch gar nicht. Ich möchte nur mal endlich Klarheit haben, wenn er direkt sagen würde "Schatz, ich möchte aber jetzt noch kein Kind" dann ist ja gut. Aber er kommt dauernd nur mit doofen Sprüchen und dann mit der Ausrede wegen dem Geld, wobei das meiste Geld wegen seinem Auto drauf geht #aerger

Ich kämpfe schon seit Monaten dagegen an, aber so langsam kann ich nicht mehr :-( ich träume jede Nacht davon, hab wohl sogar schon ne Scheinschwangerschaft (;-)) weil ich echt alle Symptome hab, aber die Tests waren negativ.

Hm, kann sein das der Wunsch größer geworden ist seitdem ich im Kindergarten arbeite #gruebel ich bin so vernarrt in die Kleinen und die sind mir alle so ans Herz gewachsen. Ausserdem hab ich auch die Angst das ich vielleicht gar nicht Schwanger werden kann :-( die eine Freundin von mir wurde nur durch eine künstliche Befruchtung Schwanger und eine andere Freundin hat jetzt Erfahren das sie nur zu 10% Fruchtbar ist. UNd wenn wir vielleicht länger warten bis wir mal Anfangen, wer weiß ob es dann nicht ZULANG ist und wir dann auch so einen schwierigen Weg einschlagen müssen :-(

Beitrag von goethes-erbin 19.01.11 - 09:45 Uhr

Du weißt doch aber definitiv das er zurzeit keinen eigenen Nachwuchs möchte.
Was würde es daran ändern wenn er es dir sagt?

Dein Kinderwunsch hat sich derart stark in dir manifestiert das du schon ein Kopfkino entwickelt hast und Szenarien durchspielst(Künstliche Befruchtung) die doch noch gar nicht im Raum stehen.

Beitrag von waswiller 19.01.11 - 09:49 Uhr

Ne wirklich wissen tu ich es nicht - ihr meint das er es so meinen könnte, aber er selbst kommt ja nur mit den Ausreden wegen dem Geld und kein klares "nein".

Ich mache mir nur Sorgen FALLS es so ist. Ich hab das bei meiner Freundin die Jahre beobachtet, ich möchte sowas selbst nie erleben müssen und deshalb schon alles abklären lassen und planen und üben :-(

Beitrag von windsbraut69 19.01.11 - 10:42 Uhr

"Kein Geld" ist keine Ausrede, sondern ein handfestes Argument.

Könntest Du ohne ihn mit Kind finanziell auf eigenen Füßen stehen?

Beitrag von blaue-rose 19.01.11 - 09:49 Uhr

Darf ich dich fragen ob du schon einmal ein Kind Verloren hast?

Sei mir bitte nicht böse wegen der Frage, aber es könnte deinen starken Kinderwunsch begründen.

Wenn du möchtest kannst du auch gern über Vk antworten.


Beitrag von waswiller 19.01.11 - 09:51 Uhr

Ja habe ich bzw. ich habe es damals abgetrieben weil ich definitiv zu jung für ein Kind war. Also daran liegt es bei mir sicher nicht.

Und nein bin dir deshalb nicht böse ;-)

Beitrag von blaue-rose 19.01.11 - 10:00 Uhr

Ich möchte dir jetzt nichts einreden, aber genau das war mein Gedanke.


Oft kommt daher wirklich ein Kinderwunsch der so gut wie nicht zu kontrollieren ist und von den Betroffen nicht so gedeutet wird.



Freundliche Grüße

Beitrag von waswiller 19.01.11 - 10:04 Uhr

Aber nach so langer Zeit? Ich war damals gerade mal 14jahre alt und diesem Baby trauere ich ehrlich gesagt nicht nach weil ich weiß das es damals die richtige Entscheidung war.

Jetzt bin ich auch nicht um sovieles Älter, aber jetzt wäre ich bereit dafür :-(

Beitrag von blaue-rose 19.01.11 - 10:08 Uhr

Ich kenne das Problem von meiner ehemaligen Partnerin.

Sie musste sich auch in ihrer Jugend gegen ihr Kind entscheiden glaube sie war damals 17. mit ca 34 kam eine Kinderwunsch auf der ihr leben bestimmt.


Freundliche Grüße

Beitrag von waswiller 19.01.11 - 10:12 Uhr

Hm, also mir persönlich kommt es nicht so vor als würde der Wunsch dadurch kommen. Aber ich weiß langsam eh nicht mehr woran es liegt das er so heftig ist #gruebel:-(

Beitrag von blaue-rose 19.01.11 - 10:13 Uhr

War es damals deine Entscheidung, oder wurdest du dazu gedrängt ?

Beitrag von waswiller 19.01.11 - 10:16 Uhr

Es war meine Entscheidung - mein damaliger Freund wusste auch gar nicht Bescheid.

Beitrag von blaue-rose 19.01.11 - 10:18 Uhr

Ich dachte da mehr an deine Eltern. Da oft minderjährige oft von ihren Eltern dazu gedrängt werden.


Wie weit hast du denn zu deiner Entscheidung gestanden?

Beitrag von nick71 19.01.11 - 17:54 Uhr

"Aber er kommt dauernd nur mit doofen Sprüchen und dann mit der Ausrede wegen dem Geld."

Daran merkst du aber doch schon, dass er (zur Zeit) kein Kind will...auch wenn er das nicht direkt sagt.

Ich finde es übrigens sinnvoller, mit heiraten, Kind etc. noch zu warten. Du bist noch sehr jung (er auch?), ihr seid noch relativ frisch zusammen und es sieht -wie du schreibst- momentan finanziell bei euch nicht wirklich rosig aus.

Beitrag von windsbraut69 19.01.11 - 09:40 Uhr

"mache meine Matura, arbeite zugleich im Kindergarten und weiß nunmal was ich will. Wir haben zwar grad den Wurm drinnen was das Finanzielle angeht, aber ich weiß das wir das schaffen könnten "

Um so verständlicher, dass Dein Freund (noch) nicht will!
Wie alt seid Ihr beide denn und denkst Du, er kann sich all seine Wünsche wie Traumauto/Urlaub usw. auch MIT Kind dann zeitnah erfüllen?
Ich finde es nachvollziehbar, dass er "erstmal leben" möchte und sich sehr unter Druck gesetzt fühlt.

Das damalige Gespräch hast Du vielleicht als zu verbindlich und zu ernst aufgefaßt, das kann man auch eher langfristig deuten oder auf die rosarote anfängliche Brille zurückzuführen, unter deren Einfluß man sich schon mal zu Gesprächen über Heirat und 10 Kinder hinreißen läßt, ohne das konkret für die nächste Zeit vorzuhaben.

Gruß,

W

Beitrag von carrie23 19.01.11 - 09:59 Uhr

Sorry aber du KANNST gar nicht wissen ob es nicht schöner wäre mit 30 Mama zu werden weil du eben noch keine 30 bist.
Und ich persönlich finde diesen "Junge Mama" Satz immer so kindisch dass ich schon fast sagen möchte wer so etwas sagt IST noch zu jung für ein Kind.
Mach erst einmal deine Schule zu Ende, lass ihn endlich mal in Ruhe mit dem Thema sonst kannst du noch 10 Jahre warten weil er irgendwann keinen Bock mehr hat.

Beitrag von waswiller 19.01.11 - 10:06 Uhr

Wieso kindisch? Ist es nicht jeden selbst Überlassen welches Alter er für richtig hält? Ich fände es einfach schöner wenn ich meinem Kind beim Erwachsen-werden zusehn und zureden kann weil ich dann selbst noch einiges weiß aus der Pubertät ect. #gruebel

Ich finde daran gar nichts unreif oder kindisch - aber ja, ich werde meinen Freund erstmal nicht mehr drauf ansprechen und hoffe das er dann mal von sich aus kommt