Haustier gesucht!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von bluesclues2003 19.01.11 - 09:22 Uhr

Hallo erstmal,
wir suchen derzeit ein haarloses haustier da mein Mann stark auf Katze, Pferde, Vögel und co reagiert.

Wir besitzen bereits Axolotl diese sind aber eher für Mama da ich diese tiere einfach faszinierend finde.

Nun sind wir auf der suche nach einem Haarelosen Haustier das auch etwas für Kinder ist.

Unsere große hatte bisher folgende Vorschläge:
Hausschwein ;-) und Schildkröten

ggf hat hier ja jemand noch weitere vorschläge

Vielen danke schonmal

Beitrag von borughtbackm 19.01.11 - 09:30 Uhr

Fische, Schildkröten .. kann man halt nicht unbedingt streicheln (ich hatte mal einen eher größeren Unfall mit einer Schildkröte ...)

Nackthund - katze ;-)

Beitrag von bluesclues2003 19.01.11 - 09:34 Uhr

Nacktkatzen öhm also ehrlich gesagt nicht wirklich eine Option für uns

Beitrag von borughtbackm 19.01.11 - 09:48 Uhr

war eigentlich auch nicht allzu ernst gemeint ^^

Beitrag von d4rk_elf 19.01.11 - 10:12 Uhr

Hallo,

eine Bekannte von mir hat nen Nackthund, wobei das wirklich Geschmackssache ist. Sie ist aber auch stark allergisch und das war die einzige Option. Aber Deiner Tochter würde so ein Hund sicher gefallen. Da kann Sie Mäntel und Jacken für aussuchen.#rofl

Ansonsten gibt es da nicht wirklich viele Möglichkeiten. Zumindest nicht wenn die Kinder etwas zum "spielen" bzw. anfassen haben wollen.
Ansonsten Kaninchen für draussen?

LG
d4rk_elf

Beitrag von meandco 19.01.11 - 10:21 Uhr

pudel haaren nicht. vielleicht geht das? oder ausgefallener: labradoodle ...

pferd das für allergiker geeignet ist: http://www.curly-pferd.de/

die nacktkatze ist auch ok. sphinxen sind nicht schön, aber seeeehr lieb #pro ich kenne eine züchterin und so was liebenswertes wie ne sphinx findest du nicht wieder. am meisten mussten wir immer lachen wenn mein freund da auftauchte (damals mit stoppelglatze und 3 tagesbart): sofort haben sich alle katzen auf ihn gestürzt und sich an seinen stoppeln gerieben.
noch ein hinweis zur pflege: die haben zwar keine haare, aber wie bei uns produziert auch ihre haut talg. daher müssen die täglich abgeledert und regelmäßig gebadet werden ...
prob: die ist eher für in der wohnung, da sie ja kein fell hat. du kannst sie zwar anziehen und dann kann sie auch raus, aber das ist nicht das gleiche, weil freigänger ist sie natürlich keiner, also bräuchtest du 2 ...

zu nackthunden kann ich nix sagen - kenne keine, nehm aber an, dass sie wie jeder hund sind: treu und lieb.

und von igeln hab ich auch mal was gelesen #kratz

lg
me

Beitrag von biene81 19.01.11 - 10:59 Uhr

Hallo,

ich wuerde dringend von Schilkroeten abraten. Sie sind absolut nicht fuer Kinder geeignet und eher Tiere fuer leise Beobachter, abgesehen davon teuer in der Anschaffung und ich rede nicht nur vom Kaufpreis.

LG

Biene

Beitrag von yve1978mar1965 19.01.11 - 12:39 Uhr

Habt ihr einen Garten wo ihr eventuell Meerschweinchen oder Kaninchen halten könntet?

Ansonsten steht meine siebenjährige total auf Achatschnecken, echt faszinierend und man kann das Terarium schön einrichten. Leicht zu pflegen für Kinder, aber natürlich nicht wirklich zum kuscheln.

Beitrag von whatisthat 19.01.11 - 12:57 Uhr

Hi,

also wir haben unter anderem ein Microschwein.

Seit anderthalb jahren lebt Bacon schon bei uns und ich will ihn nicht missen, aber wir haben auch den Platz und die Zeit die so ein Tier braucht.
Normalerweise hält man schweine nicht allein, nur versteht sich unser Dicker nicht mit anderen. Dafür aber um so mehr mit katzen und auch mit unserem Hund.

Ich würde aber jemanden ohne Erfahrungen davon abraten sich so ein Mirco oder minischwein zuzulegen wenn keine erfahrungen da sind. Ich habe den Dicken (naja 23kilo) auch nur von jemanden übernommen, weil er sich das auch nicht gut überlegt hat und schon nach kurzer Zeit überfordert war.

Es stimmt allerdings das Schweine für Allergiker geeignet sind.
Wenn du noch Fragen hast schreib mir ne PN.

Zu Schildkröten kann ich dir leider nichts sagen obwohl ich denke das sie für Allergiker geeignet sind, keine Haare oder Speichel vom putzen.
LG whatisthat

Beitrag von bluesclues2003 19.01.11 - 13:48 Uhr

hase oder meerschwein für draussen seh ich folgendes Problem:
Im Sommer kann man sich gut mit ihnen draussen beschaätigen aber was im winter???
wir wohnen am Ortsrand daher ist es hier teilweise sehr zugig und saumässigkalt (nur freies feld drumrum)
das müsste man sie in die Garage oder sowas stellen wo es nicht viel wärmer ist und beschäftigen is dann so ne sache weil die tierchen ja nicht reinkönnen.
und nur einmal am Tag ein Pflichtbesuch zum Futter und trinken geben :( weiss nicht sowas halte ich für weniger Tiergerecht

Beitrag von dominica 19.01.11 - 22:25 Uhr

Hi,

also Kanichen können problemlos in jedem Winter draussen bleiben, wenn sie vorher durch Außenhaltung ein Winterfell bilden konnten.

Kaninchen müssen mind. zu zweit sein und ein großes Gehege mit angeschlossenem Schutzstall haben. Wenn der Stall gut isoliert und eingestreut ist, reicht das aus. Das wichtigste - vorallem im Winter - ist Platz rund um die Uhr, damit sie sich bewegen können. So kühlen sie auch bei tiefen Temperaturen nicht aus. Zudem kuscheln sie sich zum Wärmen aneinander. Gegen den kalten Wind helfen Planen ums Gehege. Generell ist Hitze für die Hoppler aber viel gefährlicher als Kälte, daher brauchst Du Dir keine Sorgen darüber machen.

Was die Beschäftigung betrifft: Klar ist es im Sommer schöner, wenn man die Tiere ständig beobachten kann. Aber menschliche Beschäftigung, Bespaßung oder Streicheleinheiten brauchen die Tiere nicht. Die meisten mögen dies auch gar nicht, da es nunmal ausgesprochene Fluchttiere sind. Alles was Kaninchen zum Glücklichsein brauchen sind Kumpels der gleichen Art ;-).

Und ja, im Winter ist oft nur morgens und abends ein Pflichtbesuch drin, aber meine Kaninchen waren mir deshalb noch nie böse ;-)

LGs

Beitrag von yve1978mar1965 20.01.11 - 08:28 Uhr

Wir haben zwölf Meerschweinchen das ganze Jahr über im Garten.
Sie leben in einer großen Voliäre, ähnlich wie ein Carport nur die Seiten mit teilweise Glas und teilweise Gitterdraht zugemacht.
Drinnen haben sie ca. 10 qm Platz welcher komplett mit Stroh ausgelegt ist (sie lieben es im Stroh zu wühlen und im Winter machen wir richtige Strohburgen. Dazu haben sie zwei wetterfeste Schutzhäuser wo sie sich jederzeit rein verziehen können.

Klar ist man im Sommer mehr draußen im Garten und auch bei den Schweinchen, aber dadurch das wir ins Gehege reingehen können und es überdacht ist, sind wir auch im Winter viel draußen. Meine Tochter sitzt dann oft mit im Stroh und kuschelt während ich sauber mache oder so. Ist hübsch anzuschauen im Sommer und im Winter und die Schweinchen fühlen sich sau wohl und meine Tochter hat auch bei miesem Wetter einen Grund mehr mal raus zu gehen ohne das sie gleich total nass wird oder so.

Allerdings ist der Aufwand natürlich nicht zu unterschätzen was saubermachen etc. betrifft. Macht mir aber meistens Spaß und ist ein Ausgleich für mich.

Beitrag von exot 19.01.11 - 13:41 Uhr

Fische, Zwergkrallenfrösche, Gekkos, ... auch sehr schön: Bartagamen.

VG exot

Beitrag von -0815- 19.01.11 - 14:01 Uhr

Bartagame, Dornschwanzagame, Aquarium......

Beitrag von klumpfussindianer 19.01.11 - 14:46 Uhr

Kommt drauf an wie alt die Kinder sind.

Bartagamen werden sehr sehr zutraulich. Unsere drei sind handzahm, fressen aus der hand und die kann man auch mal auf selbige nehmen.

Grüne Leguane können auch sehr zahm werden, mein Bock ist völlig auf mich geprägt innerhalb kürzester Zeit, allerdings betrachtet er mich auch als sein Weibchen und hat auf Artgenossen absolut keinen Nerv.
Für Anfänger nicht wirklich geegnet, da sie doch sehr sehr pflegeintesiv sind, ein sehr grosses Terrarium benötigen (halbes Zimmer bei uns) und mindestens zu zweit gehalten werden sollten!

Anonsten, exotische Insketen. Wir haben Riesenstabschrecken wo das Weibchen gestern Abend seine Adulthäutung hatte, die Dame ist nun knapp 20 cm gross.....kann man auch auf die Hand nehmen. Dazu haben wir noch wandelnde Blätter und Fauchschaben.

Landeinsiedlerkrebse sind auch relativ einfach zu halten, die werden auch ganz zutraulich, sind aber keine Streicheltiere.

Gibt im Terraristikbeirech viele Tiere die auch zahm werden.....Terraristik ist aber immer ein Thema für sich, bitte nicht einfach anschaffen ohne zu informieren, Terratiere brauchen meistens explizite Pflege.

Beitrag von ..engel.. 19.01.11 - 15:12 Uhr

Hallöchen

Ich würde Euch auch den Labradoodle ans Herz legen.

Ist für Allergiker sehr geeignet...

Wünsche Euch viel Glück

Gruß..engel..

Beitrag von bluesclues2003 19.01.11 - 15:36 Uhr

unsere kinder sind fast 2 jahre und 7 Jahre

Beitrag von klumpfussindianer 19.01.11 - 16:42 Uhr

Dann wenn überhaupt was in richtung Echsen, Bartagamen. Und nur unter Aufsicht.

Seid euch aber im Klaren, das Echsen keine Kuscheltiere sind. bartis werden zahm, aber Knutschen kann man sie nicht.

Beitrag von pepelope 20.01.11 - 06:15 Uhr

Ich finds nicht so toll, dass hier fuer Nackthunde -und Katzen geworben wird. Ziemliche Qualzuchten, muessen im Winter vor der Kälte und im Sommer vor der Sonne geschützt werden, u.a Schon
mal an Pudel o.ä. gedacht? Die haaren nämlich nicht, und viele Allergiker reagieren auf diese Rassen nicht. Achatschnecken haben wir auch, die sind schon witzig. Nur so richtig knuddeln kann man die halt auch nicht... Wie waere es mit Echsen, z. B. einer Bartagame? Ich kenne Leute, die haben eine, die super zahm ist und sich rausnehmen
und kraulen lässt

Beitrag von feindler123 20.01.11 - 07:12 Uhr

Hallo,

Hast du dich schonmal über die Nackthunde genauer informiert?
Bitte mach das mal dann wirst du sehen das diese weniger Qualzucht ist als jede Buldogge, Mops oder sonstige Schnarchschnautzen ist.

Gruss Tina die sich 8 Jahre über Chinesen informiert hat und seit 2 Monaten endlich einen hat :-)

Beitrag von ratatouille 20.01.11 - 18:16 Uhr

Naja, diese Vorschläge waren m. E. eher ironisch gemeint...;-)

Abgesehen davon sind die auch nicht unbedingt für Allergiker geeignet...siehe hier: http://www.allergikertipps-und-reisen.de/2010/03/18/hunde-die-fur-hunde-allergiker-geeignet-sind/

LG#winke

Beitrag von debby30 20.01.11 - 07:33 Uhr

Hallo,
wir haben zwar keine Allergien aber sind durch Zufall auf den Nackthund (chinese crested) gekommen)! Wir haben die arme Maus von einer Tierschützerin übernommen da sie keiner wollte! Fee hat kaum Zähne und nur noch ein Auge! Sie ist ein unheimlich treuer und anhänglicher Begleiter und wahre schönheit kommt ja von innen! Rein äußerlich ist sie eigendlich alles andere als schön! Aber ich kann mir nicht vorstellen das man sie bei einer Allergie halten kann ,da ja noch Haare am Kopf und Schwanz vorhanden sind,wenn auch wenig!
Vieleicht habt ihr schon mal an Bartagamen gedacht ?!
Lg Debby30

Beitrag von marion2 20.01.11 - 16:11 Uhr

Hallo,

wollt ihr Land- oder Wasserschildkröten?

Für Kinder ist so gut wie nichts geeignet.

LG Marion

Beitrag von bluesclues2003 21.01.11 - 07:45 Uhr

wenn dann war der gedanke an landschildkröten da aber hmmm wenn man sich da so einliesst ist es nicht wirklich geeignet mit Kids