Kuhmilch oder Kindermilch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von cosima07 19.01.11 - 09:30 Uhr

Guten Morgen,

Luisa trinkt morgens und Abends immer noch Milch. Welche ist den jetzt besser, richtige Kuhmilch oder doch lieber noch die Babymilch?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Lg Cosi

Beitrag von berry26 19.01.11 - 09:38 Uhr

Säuglingsnahrung! Solange ein Baby Milch braucht sollte dies in Form von Muttermilch oder Muttermilchersatz geschehen!
Kuhmilch belastet durch den hohen Eiweißgehalt die Nieren und sollte deshalb idealerweise nur als Bestandteil der Familienkost gegeben werden. Kindermilch ist absoluter Blödsinn!

LG

Judith

Beitrag von cosima07 19.01.11 - 09:45 Uhr

Also meinst Du 1er als Muttermilchersatz?

Nur Luisa ist ja schon über 2 Jahre...

Ttrotzdem 1er ???


Cosi

Beitrag von berry26 19.01.11 - 10:12 Uhr

Achso! Hab aufs Alter nicht geschaut aber das ist eigentlich egal! Sie ist trotz allem noch ein "Säugling" wenn sie die Flasche will oder braucht.
Mein Sohn hat damals seine letzte Flasche mit knapp 20 Monaten bekommen, mit 1er Milch! Ich würde nicht zuviel Kuhmilch geben, denn wie gesagt wir haben ja schon ziemlich viel in unserer normalen Ernährung. Zuviel belastet die Nieren und könnte sie auch schädigen.

Beitrag von cosima07 19.01.11 - 10:39 Uhr

Ok. Ihre Eisenwerte sind total schlecht. Und andere Blutwerte auch....

Welche 1er gibst Du denn?

Beitrag von berry26 19.01.11 - 11:03 Uhr

Mein Großer bekam damals dann die Milasan, vorher hatten wir Aptamil. Meine Kleine wird gestillt, da stellt sich die Frage nicht.;-)

Beitrag von kathrincat 20.01.11 - 09:22 Uhr

die eisenewerte sind schlecht, dann bitte keine milch zum essen, denn die verhintert eisenaufnahme im körper, wenn dein kind eisenmangel hat, traubensaft mit wasser am morgen, fenchel es gemüse, hires in supen,... dazu immer vitamin c, damit da eisen aufgenommen werden kann, aber auf keine fall milchprodukte.

google mal, es gibt soviel lebensmittel mit viel eisen, obst, gemüse.

Beitrag von kathrincat 19.01.11 - 09:43 Uhr

die babymilch also pre oder 1er! kuhmilch ist nicht wirklich gesund und kinder über 1 jahr,.... sollten max. 300 gr. milch und milchprodukte essen oder trinken.

Beitrag von cosima07 19.01.11 - 09:46 Uhr

Mhh , aber sie ist doch schon über 2. Sollte ich da nicht die Milupa Kindermilch geben oder so??

Bin da nicht so bewandert...


Cosi

Beitrag von kathrincat 20.01.11 - 09:18 Uhr

neine kindermilch ist sinnlos, und reine geldmacherei, eigentlich sollte dein kind nicht mehr soviel milch trinken oder essen. wenn dein kind aber nochsoviel möchte dann halt 1er oder pre

Beitrag von lilly7686 19.01.11 - 09:47 Uhr

Hallo!

Pre und 1er Milch kann man das gesamte Milch-Alter über geben. Also solange deine Kleine Milch möchte und braucht.

Kuhmilch kannst du natürlich auch geben. Aber ich persönlich würde eher Pre geben.

Lg

Beitrag von zweiunddreissig-32 19.01.11 - 10:07 Uhr

Du kannst mit normaler Kuhmilch versuchen, falls deine Kleine die verträgt. Aber nicht gleich ein Glas, sondern ganz bisschen. Sie soll nicht mehr als 300 g Milchprodukte pro Tag zu sich nehmen.
Wenn sie mehr MIlch möchte, gib lieber Pre oder 1-er. Kindermilch nur die, wo nur Laktose als Kohlenhydrat ist (also keine Zuckerarten/Polysaccharide auf der Packung stehen).