Tue mir schwer mit Tempimessen, brauche Rat..

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandrina-mandarina 19.01.11 - 09:42 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,#tasse

seit 6 Tagen messe ich nun meine Temperatur, endlich, nach einem 40 Tage-Zyklus. (Hatte noch nie so lang!!) Ich hatte ja schon mal gepostet wegen der Zeit, wann ich messen soll. Da mein Mann 2-3 x die Woche um 5 uhr früh rausmuss, bin ich auch schon wach, gehe evt. auf Toilette , aber danach schlafe ich wieder bis 7.00 Uhr. Nun habe ich tapfer meinen Wecker auf 5 Uhr gestellt. Die letzten 3 Tage allerdings bin ich schon um halb 5 wach, wälze mich rum, muss auf Toilette. Ist halb 5 nicht ein bisschen früh zu messen? Gibt es eine Mindestschlafzeit? Gehe immer so 23.00-23.30 ins Bett.
Heute morgen habe ich dann den Test gemacht. um 5 Uhr habe ich 35,9° gemessen. Bin dann schnell auf Toilette gehuscht. Dann wieder geschlafen bis 7.00 und dann aus Neugierde nochmal gemessen. 36,0°!
Ins ZB habe ich mal 36.0° eingetragen.

Nun meine Frage: Wie ist das bei Euch? Schlaft ihr durch bis zum Weckerklingeln , oder seid ihr auch schon vorher wach und wälzt euch hin und her?
Meint ihr , ich kann auch um 7,00 Uhr messen , obwohl der Toilettengang um 5,00 Uhr ist? Ich falle aber danach wieder in eine Tiefschlafphase.
Gibt es eine Toleranz beim Messen? Also einmal um 6 Uhr, dann wieder um 7 Uhr??
Ich werde noch wahnsinnig, weil ich es ja richtig machen will, aber Angst habe, dass ich ganz verfälschte Ergebnisse habe.
Bitte schreibt mir eure Meinungen und Erfahrungen. Vielen Dank und allen noch einen schönen Tag.

LIebe Grüsse,

Sandra
#winke

Beitrag von flora74 19.01.11 - 09:50 Uhr

Hallo Sandra,

ich mess auch erst jetzt zum ersten Mal meine Tempi und bei mir ist es ähnlich. Nachts findet hier bei uns eine Völkerwanderung statt, messe aber trotzdem immer um 7.30 Uhr. Egal, was war.

Ich würde an deiner Stelle einfach um 5 Uhr, vor dem Toilettengang, messen. Andere haben ja auch Schichten und messen auch so früh. Ich habe irgendwo gelesen, dass man 6 STunden vorher geruht haben soll. In meinem Fall finde ich dieses Wort "geruht" ziemlich unpassend *lach*

Jedenfalls solltest du dich für eine Zeit festlegen. Zweimal zu messen ist ja doch recht stressig.

Tut mir leid, so eine richtig gute Antwort konnte ich wohl nicht liefern#blume

LG
Giusi

Beitrag von tritratrullalala 19.01.11 - 09:56 Uhr

Hallo,
letztlich hilft nur ausprobieren.

Ich würde eher um 5.00 vor dem Toilettengang messen. Die Basaltemperatur wird irgendwann nachts im Schlaf erreicht. Je mehr Faktoren von außen dazu kommen - aufstehen, bewegen etc. - umso mehr entfernt sich die Körpertemperatur von der Basaltemperatur. Am nächsten ist halt die "echte" Aufwachtemperatur.

Lg,
Trulli

Beitrag von dackelbaby 19.01.11 - 09:56 Uhr

Hallöchen,

mein Freund steht um 05:30 Uhr auf und ich eigentlich um 06:00 Uhr, ich drehe mich dann nochmal kurz rum und wenn er geht, so gegen 5:55 Uhr dann fange ich an mit messen und bin um 06:00 fertig damit, den Wert trage ich ein. Ich schlafe meist schon gegen 21:30 Uhr weil ich durch die Arbeit kaputt bin, werde aber zwischendrin immer mal wach, letzte Nacht auch 04:30 Uhr und hab mich bisl rumgewälzt, hab da aber noch nicht gemessen weil ich ja noch mal eingeschlafen bin und es noch nicht meine Messzeit war.

Nun gut bei mir ist es so dass ich erst nach dem messen auf die Toilette gehe, vorher muss ich auch einfach nicht. Wenn du wirklich mit deinem Partner aufstehst um auf Toilette zu gehen würde ich zu dem Zeitpunkt messen und den Wert dann eintragen, die Schlafenszeit reicht auf jeden Fall.

LG Madlen

Beitrag von zweiunddreissig-32 19.01.11 - 09:58 Uhr

Bleib bei 7 Uhr, wo du entgültig wach bist. Dass du um 5 Uhr manchmal auf Toi musst, ist nicht wichitg, da du ja danach wieder schläfst und der Tempiunterschied nichtig ist.

Ich hab einen 10monatigen Sohn, der nachts noch 2-3 mal kommt, Hunger oder Schnuller oder sonstwas. Ergo komme ich auf etwa 3-4 Stunden Schlaf am Stück. Da macht meiner Tempi nichts aus und ich habe immer gut auswertbare Kurven. Dabei verhüte ich noch damit!;-)

Mach dich mit NFP für Kinderwunsch vertraut und du wirst Tempimessen entspannter angehen und wirst sehen, ob deine Unregelmässigkeiten auf deine Temperatur auswirken. Die Erklärungen hier auf Urbia sind viel zu knapp.

Beitrag von sandrina-mandarina 19.01.11 - 10:31 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten. Werde das ganze nochmal überdenken und vielleicht doch erst um 7 Uhr messen.

Gruss,
Sandra

Beitrag von gobiam 19.01.11 - 10:43 Uhr

Hallo
Du könntest natürlich - wenn du eh um 5 jedesmal auf Toi gehst, da messen UND um 7 und führts 2 Zb (einmal mit messzeit immer um 5 und einmal um 7 Uhr) und berichtest uns von deinen Erfahrungen - Vergleich der beiden Kurven.

Aber du musst nicht.... Streß ist nicht gut, wenn man ss werde will...
gruß