...keine anzeichen mehr...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von krissi2709 19.01.11 - 09:46 Uhr

hallo ihr lieben,

hab schon paarmal hier aus die postings anderer geantwortet, dass ich es gut nachvollziehen kann wenn man so ängstlich ist. und heut muss ich einfach mal eure meinun hören:
also bin nun in der 7. woche und hatte ständig anzeichen wie übelkeit,ziehen im unterbauch, spannungsschmerz in brüsten...ich weiss, dass einige schwangere nur mit einem oder sogar auch keinem der anzeichen zu tun haben und das variiert....aber nun sind plötzlich ALLE weg!!!!#zittersollt froh sein, dass es mir gut geht aber denk natürlich nur das schlimmste und zwar, dass ich (wieder) eine fg habe:-((( kennt ihr das? hab schon beim arzt vor einigen tagen früheren termin erbeten, aber kann da ja auch nicht täglich anrufen und meine angst kundtun:-(((

schön, wenn i jetzt mal eure meinung dazu hören kann. bin echt dankbar,dass es foren wie diese hier gibt#liebdrueck

liebe grüsse

Beitrag von arelien 19.01.11 - 09:50 Uhr

Huhu ,

Ich hatte am Anfang auch einige Sachen die nach und nach weg gingen und auch schon vor der 13 SSW weg waren.

Wird schon alles gut sein

Arelien mit Bauchzwerg 15ssw

Beitrag von diana1676 19.01.11 - 10:03 Uhr

Guten morgen,
habe auch ständig Angst und mache mir oft Sorgen! Hatte auch schon eine Fehlgeburt und würde am liebsten bei meinem FA einziehen, damit ständig geschaut werden kann....naja, vielleicht nicht ganz so schlimm! Mein FA meinte, dass jede 3. Schwangerschaft eine FG ist und man sich darüßber eigentlich keine so große Sorgen machen muß!
Also, Kopf hoch und solange nur die Übelkeit etc. weg ist, freu Dich darüber.... wird schon alles gut gehen!
Liebe Grüße
Diana

Beitrag von minuuh 19.01.11 - 10:02 Uhr

HI!

ich kann Dich gut verstehen. Ich hatte zwei Fehlgeburten und wußte leider instinktiv, dass es nicht in Ordnung war. Bei der ersten FG war es besonders krass. Ich bin morgens aufgewachst und meinte: ich fühle mich nicht mehr schwanger. Einen Tag später lag ich auf dem OP-Tisch. Bei der zweiten FG wußte ich es von Anfang an.

Diesmal war es ganz anders. Es hat sich immer richtig und gut angefühlt. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll

Das ist vielleicht nicht das, was Du hören möchtest. Ich möchte auch nur sagen, dass es richtig ist, auf sein Gefühl zu hören.

Die Überlkeit kam und ging anfangs bei mir wie sie lustig war. Ab der 12. SSW war sie dann wirklich schlagartig weg - auch die Brustschmerzen.
Unterleibsziehen hatte ich anfangs auch nur bis zur 6. SSW und dann bis heute nie wieder!!!

Bin jetzt in der 24. SSW.

Wenn es Dich zu sehr belastet, dann geh zum Arzt. Du hattest schon eine FG und der Arzt sollte sensibel genug sein, um Dir die Angst zu nehmen. Du musst Dich auf keinen Fall deswegen schlecht fühlen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich drücke Dir sooooo die Daumen, dass sich der Krümel ordentlich festhält!

Minuuh mit Bauchprinzessin

Beitrag von n.a.y.a..z 19.01.11 - 10:09 Uhr

Hi Du,

Ich kann total gut verstehen, wie Du Dich fühlst. Ich merke auch seit ca der 8. Woche gar nichts mehr (bin jetzt 16. und alles ist in Ordnung) Hatte auch eine Fehlgeburt im letzten Jahr und dachte anfangs permanent das allerschlimmste.

Versuch Dich viel mit schönen Dingen zu beschäftigen, und freu Dich dass Du schwanger bist und es Dir dabei gut geht. Falls es nicht bei Dir bleiben kann, darf doch nicht Deine einzige Erinnerung an Dein Baby Angst vor einer Fehlgeburt sein!

Dieser Gedanke hat mir sehr geholfen und mich darin bestärkt viel unterwegs zu sein und Leute zu treffen und schöne Tage zu verbringen.
Ausserdem habe ich kürzlich gelesen, dass gar keine "Symptome" haben von größter Gesundheit der Mutter zeugt. ist doch super!
Positiv Denken!!!#klee
Liebe Grüße
Nadja

Beitrag von krissi2709 19.01.11 - 10:31 Uhr

...danke liebe nadja!!! deine worte machen mir grad echt viel mut! ist ja eigentlich sooooo was schönes und man macht sich mit seiner angst alles kaputt:-( dank dir von herzen und wünsch dir (euch) alles gute und liebe!#liebdrueck