Milch verweigert- 7,5 Monate- Warum???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnucki75 19.01.11 - 09:51 Uhr

Hallo,
Tristan ist 7,5 Mon., sehr ausgeglichen, isst gut...-eigentlich...
Nun ist es so, das er seit ein paar Tagen immer mal seine Flasche verweigert oder nur ganz wenig trinkt.

Unser Essensplan sieht normalerweise so aus:

Früh: ca. 100-130 ml Milch
Vormittag: 100g Obstmus
Mittag: 1 Gläschen Brei und Kompott
Nachmittag: halbes bis ganzes Glas OGB
Abend: Portion Milchbrei
Nacht: 1-2 Flaschen Milch 140-190 ml

Letzte Nacht war er 00.00 wach und hat die Flasche komplett verweigert. Es lagen also zwischen der letzten Mahlzeit und heut morgen fast 11 Std.
4.30 dann 140 ml und 8.00 nur 40 ml- aber unter Protest...
Leider trinkt er kein Wasser oder Tee.
Was soll ich machen?

Bekommt er nicht zu wenig Flüssigkeit?

LG



Beitrag von lhyra 19.01.11 - 09:56 Uhr

Hallo!
In Sachen Flüssigkeit finde ich das okay. Er bekommt ja das meiste an Nahrung recht "matschig". Da ist noch genug Wasser mit drin.
Wichtig sind nur die Milchmahlzeiten. Er sollte dann vielleicht statt der Milchflasche morgens, so er sie denn ablehnt, einen Milchbrei bekommen. Ideal sind diese Getreideflocken (z.B. von Milupa) die Du einfach mit seiner Flaschenmilch anrühren kannst.
Vielleicht mag er seine Milch aber auch aus dem Becher?! Manchmal kann ein "Gefäßwechsel" auch schon ganz gut wirken.

Grüße!

Beitrag von widderbaby86 19.01.11 - 09:59 Uhr

Hey,

meine kleine ist jetzt 9,5 Monate und hat bis vor drei Tagen so gut wie alles an Essen verweigert! Das ganze dauerte zwei Wochen, seitdem isst sie wieder richtig gut. Vorher hat sie ihre Milch komplett verweigert! Sie hat geschrien und geschrien vor hunger, aber wollte keine Milch, nicht mal im Halbschlaf! Wir haben dann die Sorte gewechselt und seitdem trinkt sie wieder richtig gut... Das mit dem Essen liegt bei ihr an den Zähnen, oben ist schon wieder alles dick und blutet ab und an... Mal sehen...
Rühr den Brei mit etwas mehr Wasser an wie sonst und biete zwischendurch Tee oder Wasser an. Emily trinkt über den Tag hinweg wenn`s hochkommt 125ml Wasser... Mal mehr, mal weniger... Ich rühre ihren Brei mit mehr Wasser an und mache auch in die Milchflaschen 10-20ml mehr Wasser rein wie eigentlich gehört...

Alles Gute! Lg, Steffi mit Emily Sophie

P.s.: Ach ja, Emily steht zur Zeit total auf Salatgurke! Die ist ja auch ziemlich wässrig... Vielleicht auch was für euch??