Gibt es eine unabhängige Stelle die Baufinanzierungen prüft?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nane75 19.01.11 - 10:16 Uhr

Wir haben 2007 ein Haus finanziert.
Ich würde die Finanzierung jetzt gerne prüfen lassen.
Auf den Kontoauszügen sind Ungereimtheiten bzw.ist überhaupt nicht ersichtlich was wir bereits abgezahlt haben bzw.wie hoch das Restdarlehen ist.
Wir haben damals über die BHW finanziert mit 2 Darlehen u. 2 Bausparverträgen.
Unseren Berater gibt es nicht mehr , sein Nachfolger fühlt sich nicht zuständig und bei der Postbank wird mir alles "schön geredet".
Aber irgendwie beschleicht mich ein komisches Gefühl, das hat mich noch nie getäuscht.

Wen kann man in solch einem Fall mal prüfen lassen?

Beitrag von catch-up 19.01.11 - 10:25 Uhr

guck mal bei www.hypofact.de

Ich weiß, dass die Darlehen vermitteln, also sie suchen die besten Konditionen für Leute, die ein Darlehen brauchen!

Ob sie auch Darlehen prüfen, weiß ich nicht, musst mal nachfragen!

Unser Berater ist Herr Ziegler aus Potsdam und der ist superklasse (wird nur für euch nicht in Frage kommen).

Beitrag von smartysandra 19.01.11 - 10:36 Uhr

evtl. kannst du auch einen unabhängigen finanzmakler beauftragen, die sache mal anzusehen (meist kostenlos). du hast doch sicherlich am ende eines jahres auszüge der bhw erhalten?! da siehst du doch deine aktuellen stände.
viel glück, sandra

Beitrag von nane75 19.01.11 - 10:38 Uhr

Diese aktuellen Stände sind eben nicht ersichtlich!
Es ist auch nicht ersichtlich wie sich meine Kreditrate zusammensetzt.Mit den Werten auf den Auszügen jedenfalls nicht.

Beitrag von muqq 19.01.11 - 11:03 Uhr

Also eingentlich müssten auf den Auszügen der Anfangsbestand des Darlehens, die Bewegungen und der Endbestand draufstehen.

Wende Dich doch mal an eine Verbraucherzentrale, die können Dir da weiterhelfen.

Beitrag von nane75 19.01.11 - 11:16 Uhr

Eben, es steht aber kein Endbetrag drauf.Auch nicht in den vergangenen Jahren.
Als Anfangsbestand steht immer die Kreditsumme vom Anfang drauf.Nach nunmehr fast 4 Jahren und etlichen Sondertilgungen sollte das anders sein.Aber niemand gibt mir Auskunft bei der BHW.

Beitrag von sternschnuppe215 19.01.11 - 15:05 Uhr

eben ... ich schriebs ja gerad...

vermutlich habt Ihr "endfälliges" Darlehen ohne Tilgung und separat n Bausparer...

raffiniert gemacht von dem Berater... so hat er gut Provision kassiert fürn hohen Bausparer

:-[

Beitrag von danaz 19.01.11 - 13:36 Uhr

Hallo,

habt ihr insgesamt 4 Darlehen oder habt ihr 2 Darlehen, die finanziert werden durch die Bausparverträge? Im 2. Fall ist es ja dann so, dass es sich um endfällige Darlehen handelt. Das bedeutet, die Kreditsumme mindert sich nicht, sondern ihr zahlt Zinsen auf den Kreditbetrag und gleichzeitig spart ihr ein Bauspardarlehen an, welches dann bei Auszahlungsreife abgetreten wird an das Darlehen, welches ihr aufgenommen habt. In dem Fall dürfte sich ja tatsächlich auch nichts an Eurer ursprünglichen Darlehenssumme geändert haben.

Ihr müsstet also das Darlehen Eurem Bausparguthaben gegenüberstellen, um die bisherige Abzahlung zu sehen.

danaz

Beitrag von manavgat 19.01.11 - 14:00 Uhr

Die Verbraucherzentralen beraten sehr gut.

Gruß

manavgat

Beitrag von sternschnuppe215 19.01.11 - 15:03 Uhr

das macht i.d.R. jeder Finanzierungsberater kostenlos...

Ihr habt vermutlich bei BHW zwei Darlehen mit Tilgung über Bausparvertrag...

fürs Darlehen zahlt ihr nur die Zinsen ... d. h. die Restschuld mindert sich NICHT ...

Tilgung erfolgt separat in Bausparvertrag ... das Guthaben ist auf den Kontoauszügen ersichtlich...

die Zinsleistungen für die Darlehen seht Ihr auf den Darlehenskontoauszügen

oder?!