pappesatt....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von luisian 19.01.11 - 10:21 Uhr

Hallo,
ich muß mich mal kurz auskotzen.

Meine Freundin hat mich gerate angerufen (hat 3 Kinder) ist ungeplant schwanger geworden und hat eigentlich die absicht ,es weg machen zu lassen (finanzielle Gründe). Nun war sie eben beim FA und stellte fest es würden Zwillinge werden.

Ich kann sie ja verstehen,wenn man schon 3 Kinder hat,dass 2 weitere eine unheimliche Belastung wären. Es fällt ihr ja auch nicht gerade einfach und sie ist hin und her gerissen.

Es ist nur einfach so ungerecht verteilt. Die die nicht mehr wollen,da klappt es einfach so und bei anderen ...:-(

Ich versteh sie ,aber bin grad auch total fertig.

danke fürs zuhören

Beitrag von jennalein2 19.01.11 - 10:24 Uhr

oh je, kannst du da nicht nochmal mit ihr reden??
ich finde sowas sooo schlimm...und dann noch aus solchen gründen....man kann alles irgendwie schaffen! wir leben in deutschlad, da gibt es hilfen!
meine güte und dann auch noch zwillis...hoffentlich lässt sie sich dann wenigstens gleich noch sterilisieren...einmal ungewollt reicht ja wohl!

Beitrag von mary.2004 19.01.11 - 10:26 Uhr

#winke

OH Ja kann dich gut verstehen, solche sachen zu hören macht mich auch sauer, kann und will es nicht verstehen:-[:-(. aber kopf hoch nützt nicht wenn wir uns so aufregen ändern können wir es leider nicht.
wünsche dir gaaaanz viel#klee das es bald klappt.

#liebdrueck Mary

Beitrag von absentia 19.01.11 - 10:28 Uhr

Kann deine enttäuschung verstehen. Ich selber finde auch so viele Dinge ungerecht. Die Promis adoptieren die Kinder wie sie Zeitungen abonnieren, Leihmütter, Künstliche Befruchtungen, alles kein Problem weil sie Geld haben.
Dann hört man wie in deinem Beispiel Kinder weg gemacht werden sollen, weil es finanziell nicht geht. Kann ich auch verstehen, aber wenn man doch vor hat keines mehr zu bekommen dann kann man genug Dinge dagegen tun. Hat sie nicht und wegen sowas werden Schwangerschaften abgebrochen. Ich finde es genau aus diesm Aspekt nicht gut weil es in der heutigen Zeit genug Methoden gibt zu Verhüten oder der Empfängnis ein Ende zu setzen.

Beitrag von bine1310080405 19.01.11 - 10:35 Uhr

ich kann dich gut verstehen finde es auch schrecklichund traurig #heul
unser eins versucht schwanger zu werden und manche setzen willkürlich kinder in die welt ...oder treiben sie ohne drüber nachzudenken ab

wie kann man ungeplant schwanger werden #kratz

manchmal denke ich die leute sind zu ...sorry wenn ich das sage blöd zum verhüten ...wenn ich keine kinder mehr will dann verhüte ich doppelt und dreifach ...


sorry aber das musste mal raus;-)

Beitrag von wartemama 19.01.11 - 10:31 Uhr

Das ist leider nicht nur bei KiWu so.... das ganze Leben ist in unseren Augen oft ungerecht:

-Ein Familienvater (2 Kinder) wird von einem betrunkenen Autofahrer während eines Spazierganges über den Haufen gefahren und ist sofort tot. Der Autofahrer trägt lediglich ein paar kleinere Verletzungen davon.

-Ein anderer Familienvater (5 Kinder) stirbt plötzlich und unerwartet - der Nachbar, der säuft und Frau und Kind prügelt, wird fast 90 Jahre alt.

Zwei Fälle in meinem Umkreis, wo mir auch heute noch der Gedanke kommt: Ist das fair?

Tja, so ist das Leben! Jeder hat sein Päckchen zu tragen. #blume

Aber mal zu Deiner Freundin: Jede Frau muß diese Entscheidung für sich treffen - aber ich weiß nicht, ob ich an Deiner Stelle noch "normal" mit ihr umgehen könnte. #gruebel

LG wartemama