Gelbkörperschwäche / Gerinnungsstörung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fliederbluete 19.01.11 - 10:54 Uhr

Ihr lieben hab zwei Fragen ...zu:
Tees und Mönchspfeffer ... Gelbkörperschwäche ...
und Gerinnungsstörungen

zu mir:
2009 FG 9ssw
April 2009 Myom OP - alles nun schön
jan 2010 eine hormonelles Stimulierung - ist nicht mein Ding (war so was von neben der Rolle)
aber unser Kinderwunsch besteht (ich bin 42 J)
und ich hab wahrscheinlich alterbedingt eine Gelbkörperschwäche (prolaktin etwas zu hoch - das wurde gemessen)
und eine Gerinnungstörung könnte auch möglich sein. ((toll))

nun möchte ich gerne wissen ob bei Gelbkörperschwäche auch "nur" Tees und/oder Mönchpfeffer helfen .... Teezusammensetzung?

und was man gegen Gerrinnungstörungen tun kann (wie wird die genau festgestellt??)

ein Haufen fragen ...
Danke ich freue mich auf Eure Antworten

fliederbluete

Beitrag von flora74 19.01.11 - 12:16 Uhr

Hallo :-)

ich kann dir nur etwas zur Blutgerinnungsstörung sagen. Bei mir kam vor 5 Jahren, bei einer Schilddrüsenkontrolle beim Internisten, heraus, dass ich vermutlich eine Blutgerinnungsstörung habe. Ich wurde also an die Uniklinik Frankfurt überwiesen, dort wurde festgestellt, dass ich eine seltene Blutgerinnungsstörung habe und dass sie, außer in den Schwangerschaften, nicht behandelt werden müsse. In den Schwangerschaften mußte ich Asperin nehmen und Heparin spritzen. Beides, weil sich sie die Ärzte nicht einig waren.

Am besten du sprichst deinen Hausarzt oder Internisten mal darauf an.

Woher weißt du denn, dass du vermutlich eine Gerinnungsstörung hast?

LG
Giusi

Beitrag von fliederbluete 19.01.11 - 14:10 Uhr

hallo flora74
hm, weil ich immer wieder das gefühl hatte es klappt "nur" mit der einnistung nicht,
bzw dass im 2009 es in der fünfen Woche noch prima aussah, auch prima Hormonwerte und dann sich die entwicklung erst verlangsamt hat und dann stehen geblieben ist, das Herzchen hat wahrscheinlich nie zu schlagen begonnen.

Danke
fliederbluete