wenn ich das von anfang an gewusst hätte.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von angel50250 19.01.11 - 11:05 Uhr

Hallo zusammen :-)

ich verfolge immer mal wieder die diskussionen hier....und tu es auch gerne :-)

aber heute hmm.. was soll ich sagen, muss ich einfach mal meinen frust ablassen....
wir versuchen seit sept 09 und es klappt einfach nicht...obwohl bei uns beiden alles tip top ist....es schmerzt einfach...jeden monat dasselbe....benutze den CB-Monitor, der ist auch spitze, zeigt mir immer meinen ES an...wir herzeln auch fleißig....aber es will einfach nicht!!!

immer diese warterei und das hoffen und bangen zerrt sehr an meiner Substanz....und dann werden auch noch ALLE in meinem Umfeld schön schwanger und dann soll man sich auch noch freuen?!?

man sagt ja auch immer alles "schlechte" hat sein gutes...so ein Bullshit...sorry den ausdruck aber...ist ja wohl so!!! ich war noch nie so zickig und empfindlich und schlussendlich hatte ich auch noch nie so schlechte Haut (pickelchen über und über ) als derzeit....

Flieg jetzt über´s WE mit meinem Mann nach Hamburg einfach mal abschalten und dann werden wir mal überlegen was wir weiterhin machen :-)

danke für´s zuhören (lesen)

Liebe Grüße

Beitrag von wartemama 19.01.11 - 11:11 Uhr

Seid Ihr schon in einer KiWu-Klinik? Denn nur dort könnt Ihr wirklich gründlich durchgecheckt werden.

Falls nicht, würde ich es empfehlen.

LG wartemama

Beitrag von angel50250 19.01.11 - 11:14 Uhr

Hallo :-)

wir haben uns beide schon gründlich durchchecken lassen, natürlich haben wir auch schon ein spermiogramm machen lassen, alles tip top...und wie gesagt, bei mir sind alle Untersuchungen sehr gut ausgefallen....

lg

Beitrag von wartemama 19.01.11 - 11:28 Uhr

Gebärmutterspiegelung, Bauchspiegelung.... Eileiter i.O.?.... Postkoitaltest.... usw.... alles gemacht?

LG wartemama

Beitrag von angel50250 19.01.11 - 11:34 Uhr

ja wirklich :-) alles in Ordnung!!kaum zu glauben ich weiß :-)

noch dazu, treiben wir viel sport, ernähren uns gesund, rauchen nicht, kein übermäßiger Alkoholkonsum!! also wir haben uns schon was dabei gedacht als wir uns entschlossen haben ein Baby zu bekommen!

deswegen ist es ja alles so depremierend, wenn ich mir da andere ansehe?
also fair finde ich das wirklich nicht :-)

Beitrag von wartemama 19.01.11 - 11:54 Uhr

OK... mehr Ideen habe ich auch nicht! ;-)

Dann kann ich Dich verstehen... schon merkwürdig, daß es bei einigen Frauen so schnell klappt und andere wiederum so lange warten müssen. Viel Glück - vielleicht klappt es in Hamburg. :-)

LG wartemama

Beitrag von bannabi 19.01.11 - 11:12 Uhr

ich hab schon öfters gelesen, dass wenn man sich zu sehr auf den kinderwunsch versteift...das glück oft ausbleibt...
vllt versucht ihr mal1 monat nichts zu machen ausser #sex :-D
und es enstspannter angehen...

vllt klappt es ja dann

Beitrag von angel50250 19.01.11 - 11:19 Uhr

das hab ich auch schon öfters gelesen :-)

denke künftig werden wir das auch so machen...also den CB- Monitor weglassen und nicht mehr auf den kalender schauen.....

Beitrag von bine1310080405 19.01.11 - 11:21 Uhr

ja ich würde @bannabi recht geben ...

manchmal ist es aber leichter gesagt als getan ...man stellt sich schon die frage warum es schon länger nicht klappt und man soll vom FA tempi messen und kalender führen aber dann wird man immer dran erinnert ;-)

Beitrag von neptune 19.01.11 - 11:55 Uhr

Hallo! Tut mir echt leid dass es bei euch nicht auf Anhieb klappt! Aber Hauptsache ist, dass bei euch beiden alles in Ordnung ist. Dann ist es einfach eine Frage der Zeit. Bis zu 2 Jahren soll ja durchaus normal sein. mMein Bruder und seine Frau haben es 8 lange Jahre versucht ein Kind zu kriegen, auf natürlichem Weg war es laut ärztlichen Diagnosen nicht möglich. Also starteten sie mit künstlicher Insimination und IVF. Hat alles nichts gebracht. Als sie es aufgegeben haben und auf Weltreise gingen hat es dann doch plötzlich funktioniert. Als sie Weihnachten 2002 zurück kehrten war meine Schwägerin so gereizt und verändert...... :-) Wir haben sie erstmals nicht darauf angesprochen, denn es war ja eigentlich nicht möglich. Nun haben sie eine 10 Jährige Tochter! :-) Hoffnung nicht aufgeben!!! Auch wenn die Warterei Kräftezehrend und frustrierend ist. Irgendwann seid auch ihr an der Reihe!#klee

Lg,
Nadja