Wie bekommt man das denn geregelt? (Kindergartenschließtage Urlaub)

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von hazi 19.01.11 - 11:30 Uhr

Hallo!


Mein Chef meinte gestern ich solle ihm doch bitte bis Ende der Woche meine Urlaubswünsche mitteilen..... soooo jetzt hab ich da also 28 Tage normal sinds nur 24 Tage wo ich verplanen kann. Allerdings reicht das nirgends hin wenn ich mir die Schließtage des Kindergarten so ansehe. Ab September kommt meine Tochter dann in die Schule, da ist es dann ja noch mehr.... wie soll man das als allein erziehende denn schaffen? Jetzt habe ich ja noch das Glück das mein Exmann die Kleine regelmäßig nimmt. Aber selbst zusammen können wir die ganzen Schließtage net abdecken....... Also mal ehrlich, irgendwas läuft in unserem Staat doch falsch.


Wie macht ihr das?


Grüße

Beitrag von anarchie 19.01.11 - 11:34 Uhr

Huhu!


Unsere Schule hat einen Hort dabei - der nur 2 Wochen im sommer zu hat.
Der Kiga ebenso.
Kigä haben oft eine Not-/Ferienbetreuung...gibt es sowas nicht bei euch?

lg

melanie

Beitrag von hazi 19.01.11 - 11:37 Uhr

Diese Sonderbetreuung findet nur in den Sommerferien für 1 Woche statt.....das reicht also nicht wirklich irgendwo hin.

Beitrag von kruemlschen 19.01.11 - 11:48 Uhr

Hallo,

ich kann Dein Problem sehr gut nachvollziehen!

Unsere Krippe hat 35! Schließtage im Jahr. Ich habe zwar das Glück 30 Tage Urlaub zu haben, aber es reicht halt trotzdem nicht, zumal meine Möglichkeiten Überstunden zu machen wirklich sehr beschränkt sind.

Ich habe mir Hilfe von Aussen gesucht und muss eben sehr weit im Voraus planen, als Alternativbetreuung habe ich: meine Mutter (die sich dann auch mal einen Tag oder sogar eine ganze Woche Urlaub für meinen Sohn nimmt) eine sehr gute Freundin, eine Nachbarin und die Patin meines Sohnes.
Bei Nachbarin und Freundin geht's halt nur wenn die zufällig an dem Tag eh frei haben und Patin und Oma nehmen sich wie gesagt, auch mal gezielt dafür Urlaub.

Für die Schule bin ich auf einen Hortplatz angewiesen, wenn ich den nicht bekomme, kann ich gleich ALGII beantragen...

Gruß K.

Beitrag von trishelle1981 19.01.11 - 12:53 Uhr

Hi!

Ich bekomm das auch nur mit Hilfe von meiner Familie gestemmt.

Die Krippe hat ein paar einzelne Tage geschlossen, da kann ich meinen Dienst so legen, dass ich frei hab und dafür Samstage arbeite (da hat der Lütte eh Oma&Opa-Tag).

Schwierig wirds im Sommer wo drei Wochen geschlossen ist, da es für mich beinah unmöglich ist soviel Urlaub am Stück zu kriegen. Dieses Jahr nimmt meine Mama eine Woche Urlaub, ich eine Woche und eine Woche muss er leider in die Not-Kita. Das gefällt mir zwar nicht, aber anderes bekomm ich es nicht hin.

Liebe Grüße

Beitrag von super_mama 19.01.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

also in unseren Kindergärten gibt es sogegannte Notgruppen - die Kindergärten wechseln sich in den Ferien ab und es schliessen sich dort alle zusammen zu einer bis zwei Gruppen.
Für die Schüler gibt es in den Ferien, vom Jugendamt organisiert, im Jugendzentrum Ferienspaß. Sie können morgens um 8 gebracht werden und mittags gehen sie nach haus.
Ich würde mich einfach mal beim Jugendamt erkundigen welche Möglichkeiten es bei euch gibt.

LG

Beitrag von october 19.01.11 - 15:14 Uhr

Hallo,

ich denke auch, da läuft doch gewaltig was falsch. Ist euer Kindergarten so klein, dass Urlaub nicht aufgefangen werden kann?

Unsere Einrichtung hat keine Schließtage. Es ist aber auch eine sehr große Einrichtung.

Als Tipp für dich: Hast du vielleicht eine Oma, die ein paar Tage auffangen kann? Ansonsten muss der Kindergarten doch irgendwie eine Notbetreuung anbieten. Frag doch mal beim Träger nach. Vielleicht könnt ihr in eine andere Einrichtung ausweichen.

LG Annika

Beitrag von saskia73 19.01.11 - 15:37 Uhr

Unsere Kiga hat weniger Schließtage als ich Urlaub habe. Somit kann ich den Kiga (wie schon bei den Großen mit mehr Ferien) mit meinen Urlaubstagen überbrücken.

In jeder Schule, die meine Großen bisher besucht haben, gab es eine Kernzeitbetreuung. Da waren die Kinder bis 13.30 Uhr nach der Schule und in sämtlichen kleinen Ferien plus 1 bis 2 Wochen in den Sommerferien. Die Sommerferien mussten sie auch immer 14 Tage zu ner Freizeit gehen, damit die Ferien überbrückt waren.

LG