Suche Mamis mit Brillenerfahrung bei Kleinkindern

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sneafi21 19.01.11 - 11:52 Uhr

Hallo #winke

Meine Motte bekommt bald ihre 1. Brille da sie schielt . Vorher hatte sie die Pflaster die sie aber um so älter sie wurde nicht tolerierte :-( Die Arme lief auf einmal überall gegen :-( und machte sie dann sofort ab es war ein kampf #schwitz

Wie habt ihr es geschafft das die Kleinen ihre Brille auflassen ???

Ich ahne schon böses sie turnt und springt für ihr Leben gerne ich hab Angst das sie das dann wieder stört #schwitz
Ich habe ihr auch schon gesagt wie hübsch sie mit Brille ist #verliebt (steht ihr wirklich gut !

In der Kita meinen sie in einer Woche wär das schlimmste vorbei

GLG Dani + Nele 29 monate +#ei 25 ssw

Beitrag von madmat 19.01.11 - 11:58 Uhr

Hallo,

meine
Motte bekam ihre Brille kurz vor hrem 2. Geburtstag und es war wirklich kein Problem!
Klar wird sie immer wieder mal abgenommen (wenn sie bockig ist...), aber doch die meiste Zeit getragen.

Schau aber am Besten mal hier, da gibt es jede Menge Tips:

Mein Kind trägt eine Brille

Das ist ein Club hier bei Urbia! Sehr zu empfehlen!

Beitrag von sneafi21 19.01.11 - 12:03 Uhr

#danke

Beitrag von beth22 19.01.11 - 12:50 Uhr

mein Großer bekam sie mit 3 Jahren, mein Mittlerer mit 1,5 Jahren und meine Maus bekommt bestimmt jetzt eine (hab schon einen Termin zum gucken im März).

Am Anfang war es schwer und die Brille wurde laufend abgenommen, aber wenn man da immer dran bleibt gibt sich das ganz schnell und sie merken das ihnen die Brille gut tut und sie besser sehen können.

Da Ben seine Brille nie auflassen wollte hat unser Augenarzt die Augen nochmals getropft mit Augentropfen, damit Ben merkt das er mit Brille besser sieht. Seitdem hat er sie auf gelassen und denkt jetzt sogar selbst immer dran sie aufzusetzen.
Ben Tobt auch gern und es ist kein Problem, auch nicht mit Brille. Er hat Kunststoffgläser und extra Sportbügel bekommen. Mit den Sportbügeln bleibt die Brille 100% auf der Nase, selbst beim toben. Was bei uns wichtig ist sind Federbügel, damit kann er sie auch selbst sehr gut auf und absetzen, ohne das ständig die Bügel verbiegen.

LG
Sandra mit Max (9Jahre), Ben (3,5 Jahre) und Lea (16 Monate)