Schwanger und Erkältung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von eurasia 19.01.11 - 12:38 Uhr

Hallo zusammen,

kennt einer von euch vielleicht irgendein Hausmittelchen gegen trockenen Reizhusten? Ich verzweifele mittlerweile die letzten drei Nächte, da ich nicht nur wachwerde, wenn ich die Seite wechseln will sondern auch bei jedem Hustenanfall :-( Kann so langsam nicht mehr.

Danke im Voraus und lieben Gruß,
eurasia

Beitrag von clementine80 19.01.11 - 12:50 Uhr

Hallo Eurasia,

du arme, echt lästig sowas...

also bei mir hilft wirklich am besten viiiel frische Luft und inhalieren!
Nachts mit offenem Fenster schlafen oder zumindest vorm Schlafengehen gut durchlüften und eventuell eine Schale mit heißem Wasser aufstellen.

Mit Schleimlösern kenne ich mich nicht so aus. Ich habe immer Mucosolvan, aber ich bin ja auch nicht schwanger!

Gute Besserung

Beitrag von eurasia 19.01.11 - 13:21 Uhr

Huhu Du,

danke für deine schnelle Antwort :-) Was kann ich denn am besten inhalieren? Hab ne riesige Teesammlung, aber bin leicht überfragt, was davon passend ist oder nicht.

Lieben Gruß,
eurasia

Beitrag von nina.be 19.01.11 - 13:29 Uhr

Hab ich auch grad, in Verbindung mit Sodbrennen, bäh. Mein Mann war in Österreich, dort gibt es Broncho-Stop-Lutsch-Pastillen - auch für Schwangere geeignet. Schmecken wie Lakritz (etwas zäher), aber es funktioniert.

Ansonsten viel Trinken!

Gute Besserung,
nina

Beitrag von xenotaph 19.01.11 - 13:41 Uhr

press dir jeden tag eine zitrone aus - pur trinken!

Beitrag von bensu1 19.01.11 - 15:33 Uhr

hallo,

zwiebelsaft machen oder weleda hustensaft in der apotheke besorgen.

für die nacht ein paar tropfen lavendelöl auf ein feuchtes handtuch geben. die temperatur im schlafzimmer sollte eher kühl sein und der oberkörper etwas erhöht liegen.

gute besserung und lg
karin

Beitrag von pollypo 19.01.11 - 19:44 Uhr

Hallo

schneid dir eine Zwiebel in kleine Stücke, geb ca. 150g Zucker drauf und lass es gut verschlossen ein paar Stunden ziehen.
Anschließend jede Stunde einen Tl. von dem Saft trinken.

Schmeckt zwar nicht wirklich lecker #mampf#schock, hilft aber.

Gruss, die Polly #winke

Beitrag von blucki 19.01.11 - 22:07 Uhr

hallo eurasia,

ich bin asthmatikerin und hatte in meiner letzten ss eine 5wöchige bronchitis und keiner wollte mir was geben.

was mir letztlich gut geholfen hat war exeu. das sind so kapseln, die die bronchien beruhigen (alles pflanzlich). vielleicht versuchst du die mal.

ansonsten nochmal ab zum arzt. bei mir kam nach einigen wochen dann das dicke ende. ich hatte nämlich zu viele weiße (?) blutkörperchen durch die nicht ausgeheilte bronchitis und dadurch starke bauchkrämpfe (hab gedacht, das kind kommt im 8. monat so schlimm war das). habe dann im kh starkes antibiotika bekommen und musste das zeug dann auch 10 tage nehmen. und die sagten dann, dass mein fa schon viel früher was hätte machen sollen.

lg
anja