keine Nerven mehr. bekomme nix mehr auf die Reihe. HH und Kids...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von andrea71 19.01.11 - 12:38 Uhr

Hallo,
ich habe 2 süße Kinder (1 und 4) und einen Mann, mit dem es gerade nciht so gut läuft. Wir streiten oft und ich bin unzufrieden mit der Situation. Wir sind auch in einer Paarberatung.
Nun geht mir das mit meinem Mann so an die Nerven, dass ich für die Kinder auch fast keine mehr habe.
Gibt es irgendwo denn ein Aufbauseminar oder so was wo man lernt damit umzugehen?
Danke
LG Andrea

Beitrag von nightwitch 19.01.11 - 12:50 Uhr

Hallo,

du brauchst nicht noch mehr "Termine" und Zeitdruck. Was du brauchst ist mehr Zeit für dich.

Also such dir eine Betreuungsperson für deine Kinder (vielleicht abends, wenn sie im Bett sind) und mach etwas nur für dich. OHNE schlechtes Gewissen.

Wellness im Schwimmbad (z.B. Sauna, Whirlpool) oder mal eine Massage, ein ausgiebiges und gemütliches Schaumbad mit schöner Musik.

Eben etwas, wobei du dich wohlfühlst.

Auch wenn dein Mann arbeitet, kann er dir ab und an mal die Kinder abnehmen bzw abends drauf aufpassen.

Alles Gute
Sandra

Beitrag von andrea71 19.01.11 - 12:52 Uhr

das bekomme ich dann wieder vorgehalten, das ich ja zu hausse bin und er arbeiten geht... und ich den haushalt nicht auf die reihe bekokmme. ANDERE schaffen es auch, sagt er immer.! :(
und wenn ich mir dann mal was vornehme, hab ich nen schlechtes gewissen! :((((

Beitrag von nightwitch 19.01.11 - 13:02 Uhr

Dann bekäme er von mir den Spruch:

Andere Väter kümmern sich auch NACH Feierabend um ihre Kinder oder nehmen der Frau mal einen Teil des HH ab, vorallem WENN es der Frau augenscheinlich nicht gut geht.

Sorry, ich weiß ja nicht, wie sehr du die Paartherapie willst, aber bei mir wäre der Ofen aus.

Eine Beziehung führen heißt für mich, für einander da zu sein, sich zu unterstützen, vorallem wenn es dem Partner augenscheinlich nicht gut geht.

Ich kann dir nur schreiben, was ich in der Situation machen würde: den Typen rausschmeißen und sehen, dass ich MEIN Leben mit meinen Kindern auf die Reihe bekomme.

Sowas braucht doch echt kein Mensch.

Schaff dir ein dickeres Fell an und steh darüber.
Ansonsten such dir vielleicht einen Babysitter.
Ich kenne es selbst, ich habe selbst zwei Kinder im Alter von 3,5 und fast 2. Bei mir kommen auch mal Zeiten vor, da schaff ich nix und hab keinen Bock. Aber zum Glück hatte ich nie das Problem, dass mir mein Ex im Nacken sass, weil der HH nicht tipptopp war.

Ich hatte immer Angst davor, alleine mit den Kindern zu sein. Jetzt bin ich es und ich muss sagen, es klappt besser als vorher.

Gruß
Sandra

Beitrag von andrea71 19.01.11 - 13:10 Uhr

du hast post

Beitrag von jamey 19.01.11 - 13:25 Uhr

andere schaffen das auch...jaja, aber wie...das wissen nur sie selbst. ich denke vielen geht es wie dir, mir auch. mittlerweile geh ich wieder arbeiten und es geht drunter und drüber.

du musst dir freiräume schaffen, geht keines deiner kids zumindest phasenweise in betreuung. meine erfahrung ist es, dass ich relaxter bin, wenn ich einen teil des tages ohne kinder verbringe - in meinem fall eben beim arbeiten - den ganzen tag nur kinder und haushalt bringt mich an den rande des wahnsinns...man hat keine minute für sich und auch abends irgendwie nicht, denn da hat der mann so seine wünsche und der haushalt eben auch. ich finde nicht, dass du ein schlechtes gewissen haben musst. dein mann soll mal ne woche urlaub nehmen und während dessen deinen "erholsamen" job machen....

nimm dir was vor und zieh es durch, brauchst kein schlechtes gewissen zu haben, echt.

Beitrag von juleslorchen 19.01.11 - 13:56 Uhr

Hi,

wenn du deinen Mann und eure Probleme erst mal nicht so schnell ändern kannst, dann ändere doch deine Einstellung zur Situation.

Versuch es gelassener zu sehen und/oder zwing dich Mann/Probleme mit Mann und Kinder auseinander zu halten.

Ich bin persönlich auch in einer sehr schwierigen Situation und möchte sooft einfach mal auf eine große GROßE Stopptaste drücken, um mal zu verschnaufen und um mich mal nicht um alles kümmern zu müssen.

Aber es geht eben nicht und ich musste gelassener werden. Auch meinem Kind zuliebe. Ich versuche es emotional zu trennen.

Alles Gute für dich!!

#winke

Beitrag von andrea71 19.01.11 - 14:04 Uhr

ok. ich werde es versuchen... wenns auch schwer wird. danke :) und Dir auch alles gute

Beitrag von yve1978mar1965 19.01.11 - 14:01 Uhr

Ich bin auch der Meinung dein Mann sollte dich mehr unterstützen und vorallem sehen was du alles machst.
Ein liebender Mann kümmert sich gern auch nach seiner Arbeit mal um Kinder oder Haushalt damit seine Frau mal etwas für sich tun kann.
Ein liebender Mann setzt dich nicht unter Druck und macht dir Vorwürfe sondern fragt wo er dir helfen kann.
Wenn man nirgendwo Kraft tanken kann dann geht sie einem eben irgendwann aus!

Ich schick dir ein dickes Kraftpaket - auch wenn das alleine leider nicht ausreichen wird! :-)

Beitrag von andrea71 19.01.11 - 14:03 Uhr

danke :)