Komm vom Arzt.. Diagnose? 3. Fehlgeburt..

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von clautschy86 19.01.11 - 12:41 Uhr

Ich halt das alles nicht mehr aus
Mit dem Baby ist auch meine Lebensfreude gegangen..

Ich hoffe niemand von euch muss das so oft durchmachen
ich denke ich werde es nicht weiter versuchen.
ich kann einfach nicht mehr.

LG
Claudia

Beitrag von loveangel1311 19.01.11 - 13:08 Uhr

Hey liebe Claudia,

ich drück dich mal.

Habt ihr euch denn schon untersuchen lassen?
Gibt es was, wo ihr wißt, dass es deswegen ned funktioniert?

#liebdrueck

Beitrag von clautschy86 19.01.11 - 13:16 Uhr

wir haben alles untersuchen lassen, außer die Gene
und das ist so selten das es das bestimmt nicht sein wird =(

Beitrag von loveangel1311 19.01.11 - 13:36 Uhr

Das würde ich so jetzt aber nicht sagen.

Eine Translokation kommt bei 1 von 100 vor.
Das ist nicht so wenig.

Und Antikörper habt ihr auch untersuchen lassen wegen einer eventuellen Immunisierung?

Beitrag von clautschy86 19.01.11 - 13:40 Uhr

was heißt Antikörper und Immunisierung?
Weiß nicht ob er das auch schon untersucht hat.
Kann man das im Blut nachweisen?

Beitrag von loveangel1311 19.01.11 - 13:45 Uhr

Also ich kann es dir jetzt nur mit meinen Worten erklären.

Oft sind sich die Partner und deren Immunsystem zu ähnlich und bei einer Schwangerschaft kann die Frau dann nicht die schützenden Antikörper aufbauen, um das Kind auszutragen und nicht als Fremdkörper abzustoßen.

Wenn das der Fall ist, wird deinem Freund/Mann Blut abgenommen, aufbereitet und dir gespritzt, um somit eine Immunisierung zu erreichen

Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich.

Du solltest dich unbedingt an eine gute Kinderwunschklinik wenden, da es nicht viele Ärzte gibt, die darauf spezialisiert sind. Die Auswertung der Ergebnisse dauert leider fast 3 Monate, aber ich denke, man nimmt das gern in Kauf, um nicht noch eine FG zu erleiden.

Beitrag von clautschy86 19.01.11 - 13:54 Uhr

die Genetik wird von uns beiden das nächste Mal untersucht
Ist das das gleiche? Da wird nämlich auch bei uns beiden Blut abgenommen!
1 Monat dauert das Ergebnis hat der Arzt gemeint..

Ich bin ja seit Jahren bei ein KiWu Klinik :-(

Beitrag von loveangel1311 19.01.11 - 13:58 Uhr

nee das ist nicht das Gleiche.

Bei der genetischen Untersuchung werden eure Chromosomen untersucht auf Translokationen, also falsch zusammengesetzte Chromosomenteile.
Die bemerkt man selbst nicht, aber bei einem Baby dann kann es zu schweren Behinderungen führen.

Und die Blutgerinnung wird auch untersucht.

Zumindest war es bei uns so, ich habe gesehen, du kommst aus Österreich. da wieß ich nicht, ob die Untersuchungen gleich sind.

Ich hatte alle Ergebnisse nach ca. 10 Tagen.

Die Antwikörper haben wir nicht testen lassen.

Und die Schilddrüse ist ganz wichtig

Beitrag von clautschy86 19.01.11 - 14:11 Uhr

Blutgerinnung und Schilddrüse hab ich schon nach meiner 2. FG testen lassen
Alles negativ..

Ich will einfach wissen warum.. auch wenn ich daran nichts ändern kann
ich fühl mich so machtlos..

Beitrag von loveangel1311 19.01.11 - 14:24 Uhr

Ich kann dich gut verstehen.

Ich hatte letztes Jahr 2 FGs und es kam nix raus bis jetzt.

Hab auch das Gefühl, dass es was ist, was man vielleicht ned rausfindet oder nicht ändern kann.

Aber lass einfach alles untersuchen, was so geht.
Diabetes, Chromosomen, Bauchspiegelung und frag mal wegen der Immunisierung.

Vielleicht kommt ja doch noch was raus

Beitrag von clautschy86 20.01.11 - 14:36 Uhr

Danke für deine Worte!
Morgen gehts ab zur Ausschabung und 1 Montag später ist dann die Bauchspiegelung..
Er meinte meine Gebärmutter ist verwachsen..

Beitrag von tammi04 19.01.11 - 13:09 Uhr

Erstmal #liebdrueck

Doch, leider müssen das auch noch andere durchmachen. Ist eine banale Erkenntnis, aber was uns nicht umbringt, das überleben wir. Das schaffst auch du!

Jetzt nimm dir erstmal Zeit, damit sich dein Körper und deine Seele erholen können. Alles Gute! #liebdrueck

Beitrag von jennyf. 19.01.11 - 13:09 Uhr

Oje, dass tut mir wirklich total leid. Man weiß gar nicht was man dazu sagen soll. Das ist furchtbar.

Ich hatte gerade meine 2. FG und hab total schiss das es wieder passiert.

Ich würd dich am liebsten ganz fest drücken.

Ich versteh, dass du so denkst. Habe ich auch am Tag wo ich es erfahren habe, aber einen Tag später hab ich schon wieder an den nächsten Versuch gedacht.

Nun hast du es ja noch einmal mehr erlebt und ich kann mir wahrscheinlich gar nicht vorstellen wie es dir geht.


Ich wünsche dir nun alle Kraft der Welt und dass du bald wieder deine Lebensfreude findest.


Ganz liebe Grüße

Jenny

Beitrag von clautschy86 20.01.11 - 14:37 Uhr

Vielen lieben Dank!
Solche Worte tun gut!!

Hast du dich schon untersuchen lassen, warum du auch 2 Sternchen hast?

Beitrag von sonnenstein 19.01.11 - 13:45 Uhr

es ist schwer so oft ein baby gehen lassen zu müßen
ich kann deine gefühle sehr gut verstehen
hatte eine eileiterschwangerschaft 2007
eine fehlgeburt mit zwillingen 2008 und nun eine fehlgeburt vor ein paar tagen
es ist schlimm aber gib nicht auf
lasst euch zeit,lasst die wunden erstmal etwas verheilen
ist schwer ich weiß das
ich frage mich auch immer wieder ob wirs nicht belassen sollten aber der wunsch nach noch einem kind ist halt da und geht ja nicht einfach so weg

liebe grüße daniela

Beitrag von clautschy86 20.01.11 - 14:39 Uhr

Du hast ja auch schon einiges durch =(

Wissen sie bei dir, was der Grund war?

Beitrag von allie80 19.01.11 - 15:19 Uhr

Mir kommen schon wieder die Tränen, wenn ich eure Zeilen lese und meine Kehle schnürt sich zu.

Auch ich hatte eine Fehlgeburt - genau zwischen Weihnachten und Neujahr. Musste ins Krankenhaus, da eine Ausschabung mit Vollnarkose nötig war. Alles rauschte wie ein Film nur so an mir vorbei. Auch wenn ich nur für ein paar Wochen schwanger war, ich werde das kleine Sternchen nie vergessen. So etwas kann man nicht vergessen, und doch sollte man versuchen, an die positiven Dinge zu denken.
Ich spüre noch jeden Tag die Leere, suche mir jeden Tag ein neues Projekt, was mich halbwegs erfüllt.

Wir wünschen uns so sehr ein Baby und deshalb werden wir es weiterhin versuchen.
Gebt nicht auf! Denkt positiv und stressfrei.

Ich wünsche uns allen sehr viel Kraft!

Beitrag von loveangel1311 19.01.11 - 15:38 Uhr

Leider ist es nach mehreren FGs manchmal nicht mehr möglich, noch positiv zu denken :-(

Beitrag von allie80 19.01.11 - 16:10 Uhr

Ich weiß, dass es schwierig ist. Es tut mir wirklich sehr leid.

Beitrag von clautschy86 20.01.11 - 14:40 Uhr

Das tut mir leid für dich..
Morgen hab ich auch eine Ausschabung und muss mein 3. Baby nun auch gehen lassen..

Hast du schon Kinder?

Aller Gute!!

Beitrag von allie80 21.01.11 - 13:46 Uhr

Ich hoffe, du hast alles einigermaßen "gut" überstanden. Erzähl mir, wie es dir jetzt geht.
Ich habe leider noch keine Kinder - es war meine 1. Schwangerschaft gewesen. Wir waren fast zeitgleich, ich war in der 8. Woche, als alles passierte und der Geburtstermin wäre Mitte August gewesen. Es hatte alles gestimmt...
Ich kann mich immer noch nicht damit abfinden, dass es keine konkrete Begründung für die FG gibt. Ich will es einfach nicht verstehen! Es reicht mir nicht, wenn die Ärzte sagen "Es gab irgendein Fehler in der Zellentwicklung".
Ich fühlte mich vom Kopf, vom Herz und vom Körper so bereit für ein Kind - und das zählt doch so sehr! Ich versteh es nicht, was sind bloß die Gründe??

Alles Liebe

Beitrag von clautschy86 21.01.11 - 21:41 Uhr

komm grad aus dem Krankenhaus..
Nahm 1 Monat lang blutverdünnende Mittel und genauso stark ist auch die Blutung jetzt nach der Curretage..
schrecklich..
bin aber froh, dass jetzt wenigstens das hinter mir ist..

seelische Narben werden wohl langsamer bis gar nicht heilen..

Ich würde mich an deiner Stelle mit diesem 0815 Satz: Ja Fehler in der Zellteilung bla bla bla
klar viele Frauen haben FG und es kann auch wirklich nur ein Fehler in der Natur passiert sein, dass das Kind nicht gesund war oder so..
ABER: Schilddrüse, Antikörper, Diabetes, Spermiogramm usw das kann man alles an 1 Tag bei 2 Ärzten abklären lassen und wenn es das alles nicht ist, kann man viel entspannter in eine neue SS gehen..
Ich hab mich entschieden nicht mehr schwanger zu werden, wenn ich nicht ALLES untersucht habe
3 FG sind für mich nicht mehr normal..
und in 1 Monat hab ich eine Gebärmutterspiegelung

Gehts dir so halbwegs gut?

Beitrag von dia111 19.01.11 - 19:38 Uhr

Laß dich mal drücken.

Ich weiß wie du dich Fühlst, ich selber hatte jetzt 2Frühaborte (6 und 7SSW) und im Dez hatte ich eine stille Geburt in der 22SSW.
Es tut so weh und man denke es wird nie mehr aufhören.

Hast du schon mal überlegt Psychologische Hilfe zu holen, ich habe diese Hilfe angenommen und es tut gut. Aber auch sie kann mir meine 3#stern nicht zurückholen.

Wünsche dir alle alle Kraft dieser Welt und hoffe du hast liebe Menschen die dich auffangen

LG
Diana

Beitrag von clautschy86 20.01.11 - 08:51 Uhr

Danke für die lieben Worte!!

Hast du denn schon Kinder?
Hast du alles untersuchen lassen bei dir?
Ich hab morgen meine Ausschabung und dann 1 Monat drauf eine Bauchspiegelund, da sie denken das meine Gebärmutter komplett verwachsen ist.. das auch noch.. irgendwie nimmt das alles kein Ende!

Ich drück dich auch!!

Beitrag von clautschy86 20.01.11 - 14:42 Uhr

ich war mal bei einem Psychologen.. aber das war gar nichts für mich
ich kann mit einer fremden Person über so etwas intimes einfach nicht reden..

Danke für die lieben Worte!

  • 1
  • 2