Tempi~Universum und ich

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von grinsekatze85 19.01.11 - 12:46 Uhr

Hallo!#winke

Vielleicht hat eine von euch eine kleine Vermutung/Erklärung für mich??
Das soll nicht heißen, ich möchte hören das ich schwanger bin, sondern vielleicht eine Idee wieso meine Temperatur den Tag über so schwankt.

Haltet mich nicht für bekloppt ;-) aber ich messe jeden Tag meinen Blutdruck (da ich unter Migräne leide, muss ich einen Schmerzkalender führen über mehrere Monate um zu sehen, wann die Migräne verstärkt Auftritt und ob es mit der Menstruation/ES oder Blutdruck einen zusammenhang gibt um das event. mit Medis in den Griff zubekommen)
Beobachte alles nun sehr genau,was leider das Abstellen vom Hibbeln nicht gerade sonderlich fördert. #hicks

So messe ich also 3x täglich Temperatur und Blutdruck/Puls um das dort einzutragen.
1x Basaltemp. ; 12.30 Uhr Mittags und 18.30 Uhr Abends.

Jetzt ist mir aufgefallen, das die letzten Zyklen (3 Stck.)meine Temp.
im Durchschnitt morgens höher war (36,5-36,7) und zum Mittag, Abend hin runter ging (36,2-36,5).
Diesen Monat ist es aber so das die Basaltemp am niedrigsten ist immer vom Durchschnitt her (36,4/36,5) und die Temp. abends aber bei 37,4 liegt?!#kratz
Abgesehen von der Körperlichen Arbeit, die ist ja jeden Tag fast die selbe, Ausnahmen wie Sport sind schon ausgenommen!!!

Dabei könnte ich es gerade in diesem Zyklus gebrauchen, wenn meine Tempi morgens höher wäre, wie sonst die Monate auch.#schein

Hat einer vielleicht eine Idee?? Herzrythmusstörungen?? Schilddrüse?
Hormone sind okay!
Oder irgendwas anderes was die Tempi jetzt abends so hoch gehen lässt aber morgens nicht?!?
Erkältung hab ich keine!!

Wenn ihr mich nicht versteht, nicht schlimm. Blicke ja selber nicht mehr durch!#hicks

grinse#katze



Beitrag von bald-eltern 19.01.11 - 12:56 Uhr

Hallo,

also soweit ich weiß, ist es so wie es in Deinem letzten Zyklus war normal...morgens, die Basaltemperatur am niedrigsten und tagsüber/abends dann höher... ist zumindest auch bei mir so.

Warum könntest Du es gerade diesen Zyklus anders brauchen?
Wie hoch ist denn Dein Blutdruck im Schnitt?

Beitrag von grinsekatze85 19.01.11 - 13:05 Uhr

Ja nur bei mir war es die letzten 3 Monate (seid ich das Messen muss) immer so das die Tempi morgens höher war und abends niedriger!!#augen
Oder bei mir spielt sich das jetzt erst richtig ein#kratz Würde auch mal Zeit nach über 1 Jahr.

Keine Ahnung, für dieses ZB wäre es mal gut, wenn die Tempi morgens höher wäre, dann könnte es vielleicht mal klappen!;-) Aber so geht das nicht.

Mein Blutdruck ist im Durschnitt 130/85!
und mein Puls liegt im Durchschnitt bei 84. #schock

Durchschnittlicher Ruhepuls:
* bei Foeten: ca. 150/min
* bei Säuglingen: ca. 130/min
* bei Kindern: ca. 100/min
* bei Jugendlichen: ca. 85/min
* bei Erwachsenen: ca. 70/min
* bei Senioren: ca. 90/min
Das ist wenn man die Durchschnittstabelle nimmt entweder Jugendlich oder Senioren,der Wert !!#zitter #rofl

Meine FA erzählte jetzt was von verfrühten Wechseljahren#schock, der AMH Wert wurde aber noch nicht kontrolliert, das würde auch die seltenen ES erklären. aber ich bin 25 Jahre!! #zitter

Beitrag von bald-eltern 19.01.11 - 13:32 Uhr

Hast Du vorher die Pille genommen? Wenn ja, wann abgesetzt?
Ich habe sehr lange Zyklen (momentan zwischen 42 und 45 Tagen, vor meiner ersten Schwangerschaft auch noch länger - bin an ZT 62/63 schwanger geworden!!!) Ich meine, es kann schon einige Monate (bis zu einem Jahr) dauern, bis sich der Zyklus wieder einpendelt...

Was ist der AMH-Wert? Bist Du normalgewichtig? Unter- oder Übergewicht können auch den Eisprung beeinflussen bzw. ausetzen.

Wie lange übt Ihr schon? Lass Dich nicht verrückt machen und hol' Dir evtl. noch eine zweite Meinung von einem anderen FA ein... falls Ihr schon länger übt, kommt denke ich auch eine KIWU-Praxis oder Klinik in Frage...

Beitrag von grinsekatze85 19.01.11 - 13:50 Uhr

Danke dir!#blume

Von Anfang, hab im Nov. 06 meine Pille abgesetzt (davor ca. 7 Jahre genommen) und bin im März 07 schwanger geworden, 5.ÜZ ohne Probleme, war da auch schon etwas Übergewichtig #hicks

Nach der SS erstmal nur Kondome, dann den Nuva Ring genommen
(ca 1,5 Jahre) im Okt. 09 abgesetzt und dann steht es alles in meiner VK.
Bin immernoch Übergewichtig, aber am abnehmen, meine FA meinte aber nicht das es nur daran liegt, da ich ja schon einmal Übergewichtig schwanger wurde.
Sie meinte es läge nur am Testosteron #kratz Jetzt sind die Werte okay und nun liegt es an nichts???
Nehme jetzt Mönchs, sie hat mir aber eine BS empfohlen, event. Verwachsungen (KS) weg zumachen etc.
Wir üben jetzt 15 Monate mit insgesamt 5 x einen ES.

Bei meinem Mann ist so alles okay, der AMH Wert zeigt an wie weit die Wechseljahre im Körper fortgeschritten sind #zitter und ansonsten sind meine Werte alle super.

Danke!
Werd ich mal machen.