Frauenarzt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von junn 19.01.11 - 12:49 Uhr

Kennt jemand einen Frauenarzt der in Raum Nürnberg/Fürth der ein Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft ausgestellt hat?


Lg Junn#winke

Beitrag von sonnilein87 19.01.11 - 12:51 Uhr

Wieso möchtest du denn eins?

Beitrag von canadia.und.baby. 19.01.11 - 12:52 Uhr

Das kann jeder Fa wenn ein Grund vorliegt!

Beitrag von eisblume84 19.01.11 - 12:54 Uhr

Das macht dein FA, wenn er einen Grund dafür sieht.

LG

Beitrag von junn 19.01.11 - 12:56 Uhr

Ja , dachte ich auch meiner nicht, weil er seiner Meinung nicht darf zuständig ist und es noch nie gemacht hat....#kratz

Beitrag von pegsi 19.01.11 - 12:58 Uhr

Na der hat ja richtig Ahnung. Er darf nicht?

Oder meint er vielleicht, er darf nicht, weil er keine Gefährdung für Euch sieht?

Es noch nie gemacht zu haben, ist kein Argument, da kann man sich ja Beispiele aus dem Netz holen.

Warum brauchst Du denn ein BV?

Beitrag von junn 19.01.11 - 13:04 Uhr

Nein meint soll der Betriebsarzt machen , will mich jetzt bis zum ende krankschreiben....???
Was soll das den?
Bin jetzt schon 4 Wochen krank und jetzt krankengeld?

Such halt ein Arzt der das macht?!

Beitrag von pegsi 19.01.11 - 13:06 Uhr

Ein Beschäftigungsverbot hat mit Krankheit nichts zu tun.

Wenn Du krank bist, gibts tatsächlich kein BV. Das gibt es immer dann, wenn Deine Arbeit eine Gefährdung für Dich und/oder Dein Kind darstellt. Wenn Du z.B. Rückenschmerzen hast, muß das kein Grund für ein BV sein. Was natürlich für Dich doof wäre, weil Krankengeld (nach 6 Wochen) weniger ist als die Lohnfortzahlung durch BV.

Wie gesagt: Es hängt davon ab, was das Problem ist!

Beitrag von junn 19.01.11 - 13:09 Uhr

Ja ist mir klar, hab mich doch informiert...

Beitrag von pegsi 19.01.11 - 13:10 Uhr

Wo besteht dann das Problem den Gyn zu informieren?
Bring ihm ein paar Beispiele aus dem Netz. Oder guck einfach ins Branchenbuch und geh zu nem anderen.

Beitrag von junn 19.01.11 - 13:14 Uhr

Hab ich schon sagt aber immer der Betreibsarzt soll es ausstellen und jetzt wollte sie mit diesen sich in verbindung setzten und hat sich noch nicht gemeldet. Das war letzten Montag...
Habe jatzt schon Mo und heute angerufen und höre immer sie meldet sich aber morgen und übermorgen ist sie nicht da und dann endet meine krankschreibung.:-[

Beitrag von sonnilein87 19.01.11 - 12:59 Uhr

Was arbeitest du denn?
Was sagt dein AG dazu?

Lg

Beitrag von junn 19.01.11 - 13:07 Uhr

Arbeite in der Pflege ist zuviel und zu stressig, dazu kommt das wir kein Personal haben und was ist mit Mutterschutz? Naja und hab noch Schwangerschaftsprobleme...
AG hat mich schon gefragt ob ich mir nicht eins hole als immer wider krank zui schreiben

Beitrag von sonnilein87 19.01.11 - 13:15 Uhr

Wenns am Arbeitsplatz liegt, kann dein AG auch eins ausstellen.
So war es bei mir.
Und falls das nicht geht dann geh mal zum Hausarzt.
Die können das soweit ich weiß auch ausstellen.
Es muss nicht zwingend vom Frauenarzt sein.

Lg und alles Gute

Beitrag von junn 19.01.11 - 13:17 Uhr

Betriebsarzt sagt Frauenarzt soll es machen Hausarzt sagt auch Frauenarzt soll es machen...Also jeder schiebt es auf den anderen fühl mich verarscht

Beitrag von sonnilein87 19.01.11 - 13:20 Uhr

Und wieso stellt dein AG keins aus?

Beitrag von junn 19.01.11 - 13:27 Uhr

AG müsste unser Betreibsarzt machen und der hat das noch nie gemacht???

Beitrag von pegsi 19.01.11 - 13:29 Uhr

Ja und?

Das ist ein Zweizeiler. Ich würd ja von nem Studierten erwarten, daß er einen einfachen Satz formulieren kann, wenn er will.

Für mich klingt das eher danach, daß die Ärzte zweifeln, ob es richtig wäre, Dir eins auszustellen und Sorge haben, dass sie was auf den Deckel bekommen, wenn ja.

Beitrag von junn 19.01.11 - 13:43 Uhr

Ja dacht ich auch aber versichern mir beide die andere soll es machen und beide hätten es noch nie gemacht

Beitrag von sonnilein87 19.01.11 - 13:36 Uhr

Was ist denn das für ein Sauhaufen...
Entschuldigung dafür aber das ist ja wohl ein Witz.
Es gibt schwierigeres als ein BV auszustellen.
Er hat das noch nie gemacht. Ja und?
Dann macht er das halt zum ersten Mal.
Ich würd auf jeden Fall nicht locker lassen.
Gabs bei euch noch nie eine Schwangere im Betrieb?

Viel Glück

Beitrag von junn 19.01.11 - 13:42 Uhr

Doch wir haben grad auch 2 und eine hat schon seit ein Monat ein vom Betreibsarzt

Beitrag von sonnilein87 19.01.11 - 13:43 Uhr

Na dann hat er es ja schon gemacht.
Wo liegt dann das Problem bei dir? Was sagt er dazu?

Beitrag von junn 19.01.11 - 13:59 Uhr

Hab grad tel. mit Frauenarzt , Betriebsarzt macht es nicht da sie wohl bei Ihren Kindern auch bis zum schluss gearbeitet hat...was ist das???#schock

Soll jetzt Mo nochmals zum Frauenarzt und jetzt will sie mit doch eines geben evtl. sagte sie grad...

Beitrag von sonnilein87 19.01.11 - 14:13 Uhr

Na das hört sich ja schon mal gut an.
Dann warte mal ab bis Montag.

Aber der Betriebsarzt hat doch deiner Kollegin auch eins gegeben oder hab ich da was falsch verstanden.

Naja egal. Hauptsache du bekommst am Montag eins. Schön hartnäckig bleiben

Lg

Beitrag von junn 19.01.11 - 14:17 Uhr

Nein das war auch der Frauenarzt....
Mein Gott das nervt alles so...Danke fürs zuhören