Kindergarten - soll ich sie so rein tun?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von judith81 19.01.11 - 13:05 Uhr

Hallo,
Johanna (fast 3) geht seit letzter Woche in den Kindergarten von 7 - 12 Uhr. Da sie frühs fit ist, geht sie um 7 Uhr schon rein u. ich hole sie um 11:30 Uhr ab. Beim Abschied kullern seit letzten Mi. immer Tränen, aber dann beruhigt sie sich schnell und spielt. Gestern dann ging sie frühs rein, hat seit Wochenede Schnupfen u. Husten, aber kein Fieber, am Mittag als ich sie holte, sagte mir die Erzieherin, dass sie heute nur rumgehängt hätte. Na gut, sie wollte es nur sagen, die Nacht davor war auch schlimm gewesen, Johanna hat schlechte geschlafen. Am Abend gestern entwickelte sie erhöhte Temperatur (38° C), sie spielte auch nicht, lag auf Sofa, wollte gar nichts machen. So kenne ich sie gar nicht. Um 19 Uhr ging sie dann freiwillig ins Bett, normal geht sie um 19:45 Uhr rein u. selbst da meint sie noch "darf ich noch ein wenig aufbleiben" ...sie schlief schnell ein, gegen 22 Uhr kam sie zu uns ins Bett. Ich merkte, dass ihr Kopf schon noch warm war,a ber nicht heiß ...ab 1 Uhr schlief sie dann ruhiger. Frühs war sie fit, fragte ob heute Kindergarten ist und freute sich darauf. Beim Abschiednehmen wieder Tränen. Um 11:30 Uhr holte ich sie ab, sie spielte u. hat heute auch wieder besser gespielt, wirkte fitter. So nun hat sie sich hingelegt, hat fast nix gegessen u. schläft jetzt, aber ihr Kopf ist schon wieder so warm.
Soll ich sie morgen mal daheim lassen?
Fieber hat sie ja noch nicht u. sie geht erst die 2. Woche, hat sich noch nicht so richtig daran gewöhnt, dass ich denke es wäre besser sie morgen wieder gehen zu lassen (wenn sie kein Fieber hat). Wie seht ihr das?
LG
Judith mit Johanna (fast 3) und Jonathan (1 1/4 )

Beitrag von scrollan01 19.01.11 - 13:09 Uhr

Du sagst, sie hat ein warmes Köpfchen, aber Fieber hat sie nicht, aber 38 Temp. dann doch ...

Sie ist angeschlagen und ich würde sie bis Montag rauslassen!

Nicht immer steigt die Temp. hoch, aber wenn sie schon so früh ins Bett geht, unruhig schläft, abhängt ... dann sieht man doch, dem Kind geht es nicht gut!

Gute Besserung!

Beitrag von lagefrau78 19.01.11 - 13:10 Uhr

Bei uns gilt die Faustregel, dass die Kinder einen fieberfreien Tag zuhause bleiben sollten. Dass es Deiner Kleinen heute schon wieder nicht gut geht (und so habe ich Dich verstanden) zeigt doch, dass sie noch nicht wieder ganz gesund war.

Ich würde Dir empfehlen, sie morgen zuhause zu lassen, erst recht, wenn sie im Lauf des Tages wieder fiebern sollte. Von der Eingewöhnung profitiert sie ja auch nicht, wenn sie krank ist.

Gruß und gute Besserung.

Beitrag von angelinchen 19.01.11 - 13:27 Uhr

Hallo
lass sie lieber 1 Tag zu Hause, dass sie sich erholen kann. So ein Kindergartentag ist extrem anstrengend für so kleine Mäuse, er recht wenn sie nachts so schlecht schlafen konnte! und sie hat ja auch grad erst da angefangen.
Ich würde das viele schlafen des. als Zeichen dafür sehen, dass ihr Körper momentan Erholung braucht, und das bekommt er im Kindergartenalltag sicher nicht. ist doch eh nur 1 Tag, dann ist WE und am Montag startet ihr wieder erholt (hoffentlich)

LG Anja

Beitrag von michaela_76 19.01.11 - 13:38 Uhr

Hallo,
also ich kann mich den anderen nur anschließen.
Wenn sie einen warmen Kopf hat, dann ist sie wohl auch krank. Ich hab meine Tochter nicht in den KiGa geschickt, wenn ich gemerkt habe, daß sie Nachts Temperatur hatte.
Vorallem kann sie im KiGa die andere Kinder anstecken.

Sie soll sich morgen ausruhen, evtl. gibst Du ihr den Freitag auch noch.
Eingewöhnung hin oder her. Denn wenns ihr nicht gut geht hat sie auch keinen Spaß am Kindergarten.

Michi

Beitrag von loonis 19.01.11 - 15:08 Uhr




Sie scheint nicht wirkl. fit ...
man braucht nicht unbedingt Fieber um sich unfit zu
fühlen...
ich würde sie daheim lassen ....
Fieber beginnt zwar erst ab 38,5 ...aber trotzdem.


Die Eingewöhnung wird eh noch einiges dauern u. das 1.KiTa Jahr
ist meist hart bezügl. Erkrankungen...
Ich kann nur bestätigen ,dass meine Kids da alle 2-3 Wo krank waren...

LG Kerstin

Beitrag von judith81 19.01.11 - 15:23 Uhr

Da habt ihr recht,sie ist wohl nicht ganz git, andererseits spielt sie jetzt nach dem Mittagsschlaf wieder, Kopf ist nicht mehr warm. Sie freut sich auch so auf morgen, weil sie da einen Pinguin basteln .........werde sehen wie die Nacht wird, und dann entscheiden.

Beitrag von scrollan01 19.01.11 - 16:58 Uhr

Ich würde überhaupt gar nicht sehen wie sie in der Nacht ist!
Und egal ob sie morgen einen Pinguin basteln oder nicht - Kinder liegen nicht immer ganz flach wenn sie krank sind, nein - sie sind immer wieder auch mal fitter.

Aber jede vernünftige Mutter weiß es auch:
wenn das Kind so ein Auf und Ab hat, dann gehört es nicht in den Kiga!
Warum lässt du ihrem Körper keine Ruh???

Beitrag von zahnweh 19.01.11 - 22:37 Uhr

Meine hat schon einen super tollen Ausflug verpasst. Nachdem sie am Vortag in den Kindergarten ge***reihert hat.

Morgens war sie noch ok, sonst hätte ich sie nicht hingebracht. Dann im Kindergarten :-( hab sie sofort abgeholt und Ausflug hin oder her. Der nächste Tag war zu Hause.

In den Ferien wollte sie allen ernstes mit 39,9°C in den Kindergarten! Ja, es war nicht leicht, ihr klar zu machen, dass sie krank ist (hat sehr viel geschlafen, aber war zwischendurch wach und fit). Es kullerten auch Tränen. Aber auch ohne Ferien...

Beim Ausflug hab ich ihr angeboten, wenn sie gesund ist, mit ihr etwas ähnlich zu machen. Enttäuschung war noch da, aber halbwegs.

Wenn du gerne bastelst, frage die Erzieherin, ob du dir die Anleitung kopieren darfst oder vllt. hast du selbst einen Pinguin? Dann könnt ihr zusammen basteln, wenn es ihr gut geht.

Kindergarten ist für den Körper wie Sport. Bei erhöhter Temp. oder Fieber (wie schon geschrieben, ich bin bei deutlich unter 38 Grad unbrauchbar) ist Kindergarten wie Höchstleistungsport für untrainierte. Den Vergleich finde ich ganz passend, nachdem ich selbst mal eine Stunde bei der Eingewöhnung drin war. Ich gesund und war platt. Dann wurde ich krank ohne Fieber (sie schaffte es allein) und ich konnte nach 5 Minuten sie nur reinbringen nicht mehr. Das war zu viel für mich ;-)

Beitrag von anne_loewe 19.01.11 - 15:25 Uhr

Hallo Judith,

mein Mann ist Erzieher und wir wundern uns immer wieder gemeinsam, dass offensichtlich kranke Kinder in den Kindergarten gesteckt werden.
Wer abends Fieber hat ist morgens nicht gesund, man braucht kein Arzt zu sein um das zu wissen.

Es ist völlig egoistisch den ErziehreInnen und den anderen Familien gegenüber, die ja dann auch gerne angesteckt werden.

"Er hat gestern gespuckt, aber heute geht`s ihm super..." "Sie hatte Fieber aber heute morgen war sie fieberfrei..." (vielleicht ist Dir auch schon einmal aufgefallen, dass Kinder oft morgens fieberfrei sind und abends wieder auffiebern?) "Sie wollte eben soooo gerne gehen..." Mein Mann hört sowas ständig.

Stelle doch bitte mal Deine eigenen Motive hinten an und schone bitte die Gesundheit der anderen und gönne Deinem Kind sich in Ruhe auszukurieren.

Kopfschüttel....
Anne

Beitrag von judith81 19.01.11 - 15:57 Uhr

Hallo Anne,
genau deswegen überlege ich ja, wie ich es richtig mache. Einerseits freut sie sich, wirkt fit, dann doch wieder nicht fit ........dass ich sie daheim lassen will, andererseits ist es halt die Eingewöhnphase. Aber recht habt ihr, krank ist krank .........wenn sie jetzt fit bleibt, gut schläft geht sie morgen .....sie hat schließlich kein Fieber, hätte sie Fieber wäre sie daheim!
Judith

Beitrag von scrollan01 19.01.11 - 17:00 Uhr

Sie HATTE aber Fieber!

#augen

Warum fragst Du hier wenn Du eh nicht auf das Kind achtest?!

Beitrag von anne_loewe 19.01.11 - 23:13 Uhr

Mensch es geht doch um die Ansteckung.
Die hängt doch nicht davon ab ob Dein Kind "fit" ist oder nicht sondern davon ob sie minimum 24h fieberfrei war.

Beitrag von judith81 20.01.11 - 13:39 Uhr

Erhöhte Temperatur ist nicht gleich Fieber ..........bin ich hier alleine, die das so sieht? So habe ich es in der Krankenpflegeschule gelernt. Erhöhte Temperatur ist KEIN Fieber, sondern kann auch mit körperlicher Arbeit zusammenhängen .................................... Johanna hat super geschlafen, klar hat sie noch Schnupfen u. Husten (aber klingt locker), nimmt KEIN Medizin, hat sehr gut geschlafen, war fit und somit war sie heute im Kindergarten. Sie hat einen Pinguin gebastelt.

Beitrag von zahnweh 19.01.11 - 22:27 Uhr

Hallo,

bei uns gilt 24 Stunden Fieberfrei - dazu zählt auch schon erhöhte Temperatur.

Ich selbst liege bei 37,7°C platt und bin fast regungslos. Mit 39,0°C bin ich dann erstaunlich fit. Dabei hab ich beim platt sein ja kein Fieber.

Von daher, lass sie zu Hause.
Vor allem wenn sie zu Hause schon müde und angeschlagen ist. Dann ist Kindergarten Höchstleistung für sie und ihren Körper.

Meine wollte auch mit fast 40°C hin. Aber da geht die Gesundheit vor dem Wollen. Und wenn es "nur" erhöhte Temp. ist, so zeigt es doch schon an, dass der Körper damit mehr zu kämpfen hat.