doofe Frage: Feiern oder nicht feiern? SILOPO

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ostseekraebbchen 19.01.11 - 13:21 Uhr

Huhu ihr lieben..
hab mal eine doofe Frage.. bin bis einschließlich Samstag krankgeschrieben, weil ich ja dank der Grippeschutzimpfung total erkältet bin.. und da ich ja nun auch nichts nehmen darf, wird es auch nur schleppend besser :( nun hab ich Freitag Geburtstag und wollte Samstag feiern.. nun hab ich meinen "Freunden" aber gesagt, daß ich es evtl um eine Woche verschieben muss, da ich ja noch krank/krankgeschrieben bin.. am Samstag können aber alle nicht wegen Karneval..und Freitag wollen sie nicht, weil ja alle Samstag wieder arbeiten müssen.. ich ja auch?! aber was spricht denn da gegen ein gemütliches Beisammensitzen? ach man.. nun bin ich echt in der Zwickmühle.. soll ich trotzdem diesen Sa feiern oder es eben dieses Jahr ausfallen lassen? :(

ich weiß, daß es wichtigeres gibt, aber mir bereitet das jetzt irgendwie Herzschmerz :(

Beitrag von pegsi 19.01.11 - 13:25 Uhr

Äh - mach genau das, was DU willst. Wirst ja sehen, wer kommt und wer nicht.

Wenn es Dir wichtig ist, dass jemand kommt, dann wird derjenige das ja wohl auch wissen und sich auf die Socken machen.

Beitrag von janimausi 19.01.11 - 13:26 Uhr

wenn du dich gut fühlst, spricht nix dagegen, wenn du ein paar freunde einlädst und ihr euch einen gemütlichen abend auf der couch macht.

LG

Beitrag von marjatta 19.01.11 - 13:27 Uhr

Die kommen doch zu Dir zum Feiern, oder? Wo ist da also das Problem. Auch wenn Du krank geschrieben bist, sehe ich keinen Grund, warum Du nicht am letzten Krankschreibungstag Deinen Geburtstag mit Freunden zuhause feiern solltest.

Beitrag von himbeerstein 19.01.11 - 13:27 Uhr

Wie wäre es denn mit ner "Krankenparty"? Ich würde einen soften Sit In planen, mit Tee, Teeshakes, Hühnersuppe mit Chilli, Musik von den Ärzten und nem strippendem Oberarzt #rofl

Sind bei deinen Kollegen auch Gäste dabei? Ich meine, werden die wissen dass du gefeiert hast? In dem fall wäre es ziemlich blöd von dir und deine Kollegen würden sich verarscht fühlen. Wenn du zu Hause bleibst und was ruhiges machst kann aber keiner was sagen, das ist nämlich erlaubt.
Feiern GEHEN aber nicht. Jedenfalls nicht bei deinem Grund für die Krankschreibung.
Gute Besserung #winke

Beitrag von ostseekraebbchen 19.01.11 - 13:30 Uhr

ja, das Problem ist, daß 2 von den Gästen auch Kollegen sind! und es war halt normalerweise auch geplant, daß wir noch feiern gehen.. natürlich wird da nicht geraucht, es ist auch nicht besonders laut und es gibt leckere Alkoholfreie Cocktails... blöde Situation alles!

Beitrag von knackundback 19.01.11 - 13:52 Uhr

Also wenn Du wieder fit bist wüsste ich nicht was gegen ein Beisammen sein bei Euch zu Hause spricht. Natürlich nur wenn Du wirklich fit bist und nicht alle Freunde dann noch ansteckst ;-)

Aber weggehen Cocktails trinken würde ich bei einer Krankschreibung ehrlich gesagt nicht. Ich als Kollege würde das schon komisch finden wenn man auf der einen Seite nicht fit zum arbeiten ist aber dann Coktails schlürfen geht.

Beitrag von gruene-hexe 19.01.11 - 13:33 Uhr

Kommt drauf an wie du dich fühlst! Nach ner Grippeimpfung ist man schließlich gerädert. Wenn du es Körperlich schaffst, Gäste zu bewirten dann oke. Aber wenn du nur Feiern möchtest um gefeiert zu haben trotz deines nicht so guten Befindens, dann ist das blöd. Vielleicht geht es dir am Sonntag besser? Wäre doch ein ein Tag, wo man Kaffee und Kuchen servieren kann!? :-)