Hallo ihr Lieben, brauche mal einen Ratschlag

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mucki85 19.01.11 - 13:28 Uhr

Hallo,
ich bin hier noch ganz neu, habe aber schon im Juni meine Pille abgesetzt und übe mit meinem Mann fleißig.
Um heraus zu bekommen, ob ich überhaupt einen ES habe, habe ich mir vorgenommen, meinen Körper mal ganz genau zu beobachten.
Jetzt bin ich ein wenig verwirrt und würde mich freuen, wenn ihr mir ein wenig weiterhelfen könnt.
Theoretisch ( Urbia- ES) bin ich jetzt in meiner fruchtbaren Zeit. Seit 3 Tagen ist mein Ovu positiv, ich habe teilweise starke Mittelschmerzen (seit 5 Tagen) und mein ZS ist spinnbar. Was mich jetzt verwirrt, ist, dass meine Tempi immer noch bei 36,8 C° bleibt und nicht sinkt, oder steigt...
Woran liegt das? Könnt ihr mir helfen?
Ich bin euch für jede Antwort dankbar!!
#blume
LG Mucki

Beitrag von milchreis84 19.01.11 - 13:31 Uhr

Hallo
ich habe immer gedacht, die Tempi steigt erst nach dem ES, also nach der fruchtbaren Zeit. So wars bei mir zumindest immer.

Viele Grüße

Beitrag von mucki85 19.01.11 - 13:46 Uhr

ja, das ist auch richtig...aber sei steigt bei mir einfach nicht...bleibt immer auf 36,8 C°. Weder steigt sie, noch sinkt sie...und mein Ovu ist ja immer noch poitiv...meinst der kommt noch?#schwitz

Beitrag von majleen 19.01.11 - 13:36 Uhr

Wann misst du denn deine Tempi?
Wenn nicht morgens vor dem Aufstehen kurz nach dem Aufwachen, dann stimmt sie eh nicht.

Und 36,8 kann gut schon die Hochlage sein. Wenn man nicht durchgehend misst, erkennt man das eben nicht. Der ES Rechner hat bei mir nie gestimmt, obwohl der ES immer zwischen dem 10 und 12 ZT. kommt. Und das schon seit 2 Jahren. Vielleicht war dein ES einfach früher.

Beitrag von mucki85 19.01.11 - 13:44 Uhr

Ich messe morgens immer um die gleiche Uhrzeit, seit dem 8.01. (soweit es möglich ist, also 7.45 Uhr, bevor ich einen Fuß aus dem Bett betätige). Den Ovu mache ich ich schon seit letzte Woche Montag. Er war da auch immer negativ. Mache ihn immer gegen 14 Uhr, also vom Morgenurin kann er auch nicht verfälscht sein. Mich wundert einfach, dass er so lange positiv ist, ist das normal?