ohne Kinderwagen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mahaluma 19.01.11 - 13:41 Uhr

Hallo ihr lieben Mamis!

Mein Mann und ich überlegen momentan, ob wir vielleicht gar keinen KiWa brauchen. Man geht immer so selbstverständlich davon aus, dass man einfach einen braucht, aber uns fielen nur sehr wenige Situationen ein, wo wir ihn bräuchten. Ich find Tragetücher schick und hab mir auch sagen lassen, dass KiWa in der Großstadt echt nervig sein kann.

Wofür meint ihr brauchen wir den trotzdem unbedingt? Kinderarztpraxis ist im gleichen Haus wie wir, einkaufen geht doch auch ohne, oder? Nur wenn Oma mal mit Krümel spazieren gehen will fehlt er.

Kommt von euch auch jemand ohne aus, oder hab ich einfach noch keine Ahnung?

Beitrag von reveal 19.01.11 - 13:46 Uhr

Also ich denke schon, dass es grundsätzlich geht. Ich kenne auch eine Frau, die den Wagen so gut wie nie nutzt. ABER: Das hängt sehr vom Kind ab. Die Bekannte hat ein totales Trage-Kind, was die Nähe zur Mama immer braucht. Unser Kleiner ist wieder so, dass er nur gern im Tragetuch bzw. in der Manduca ist, wenn er hundemüde ist. Wenn er wach ist, will er schauen und da macht er ein Mordsspektakel, wenn ich ihn nicht aus der Tragehilfe hole. Also wir nutzen den Kinderwagen eigentlich täglich. Für Spaziergänge, Bummel in der Stadt, Besuche bei Oma etc. Besonders jetzt, wo unser Schatz (acht Monate) sitzen kann, liebt er es auch, im Wagen zu fahren. Davor war es immer mal eine große Liebe und dann wieder der große Hass.

Lange Rede kurzer Sinn: Du wirst erst, wenn Dein Baby da ist (ist es vermutlich noch nicht, oder? genau wissen, was es gerne möchte.

LG reveal

Beitrag von dani.only 19.01.11 - 13:47 Uhr

hallo,

wir haben einen hier stehen, die wir versuchen zu verkaufen. haben ihn neu gekauft in der schwangerschaft, weil wir auch davon ausgegangen sind: braucht man ja!
aber was soll ich sagen: unser kurzer ist ein reiner tragling. wir haben ihn in den ersten tagen 3 mal mit dem kiwa spazierengeschoben und fanden das (alle 3) überhaupt nicht gut und nur lästig. seitdem steht er verpackt im keller! :-)

lg dani

Beitrag von nele27 19.01.11 - 13:50 Uhr

Hi,

ich brauche meinen auch nur selten (da wir ihn kostenlos bekommen haben, stellte sich die Frage ob wir ihn brauchen aber nicht).

Ich wohne auch in der Großstadt und benutze meist das Tragetuch. Gerade in Bus und U-Bahn nervt der Kiwa. Manchmal finde ich ihn aber dennoch großartig. Gestern z.B. war so ein Tag. Ich hatte eh Rückenschmerzen und die Maus schon einige Zeit beim Hausputz durch die Wohnung geschleppt. Mein Mann hatte das Auto und ich musste einkaufen. Da habe ich gern den Kiwa genommen, musste das Kind nicht schleppen und konnte die Einkäufe gleich verstauen.
Außerdem haben wir früher Wanderungen auf Kiwa-tauglichen Wegen gemacht. 20 km Tragetuch war dann auch meinem Mann zu viel :-)

Ich sag mal, zu 80% brauch man keinen. Ich selbst fand aber für die 20% ganz praktisch, dass ich einen habe.

Kauft doch einen günstigen gebrauchten! Wenn man ihn kaum nutzt, muss es ja nicht das neuste Modell für 800 Euro sein, was 20 Jahre hält...

LG, Nele

Beitrag von lauramarei 19.01.11 - 13:52 Uhr

Das erste was wir gekauft hatten; einen Kinderwagen. Das erste was im Keller stand als Lilly da war; der Kinderwagen ;-)

Mausi hat 3 mal drin gelegen. Sie hasst ihn. Und mittlerweile weiß ich auch nicht wieso wir uns einen angeschafft haben. Ich finde es super umständlich; es gibt doch nichts schlimmeres als wenn man in einer überfüllten Stadt steht (/Kaufhaus/ auf dem Markt o.ä. ) und muss da mit nem Kinderwagen zwischen den ganzen Leuten durch. Wir hatten anfangs ein Tragetuch und jetzt hockt Lilly in der Manduca. Ich empfinde es als viel praktischer. So komme ich auch selbstständig irgendwelche Stufen hoch und muss nicht auf jemanden warten der mir hilft den KiWa zu tragen. ( Bei uns in der Stadt gibt es leider recht viele davon...)
#winke

Beitrag von inoola 19.01.11 - 13:52 Uhr

huhu,

also wir haben einen kiwa, aber mein mann und ich nehmen die zwillis sehr oft einfach ins tragetuch.

dieses ewige kiwa raus,kiwa rein... das find ich manchmal auch echt nervig.
lebendmittel einkaufen sieht mein mir dann so aus, das ich eins ins tragetuch nehme und einen maxicosi kommt oben auf/in den einkaufswagen (lidl hat extra vorrichtungen dafür)
denn in den kiwa bekomme ich eh keine einkäufe.

wir haben den kiwa, weil für uns ein gestell zum maxi cosi drauf klicken gar nicht in frage kommt. denn ich denke das macht auch sehr bequem, und man müsste sich echt zwingen das ding dann nich zu oft und zu lange zu nutzen.

ich hab ne bekannte, die hatten auch keinen kiwa. da ging auch alles mit tragetuch.

lg inoo

Beitrag von lalal 19.01.11 - 14:02 Uhr

Hallo,

beim 3. Kind sind wir komplett ohne ausgekommen, wir haben unsere Tochter nur getragen und werden es jetzt wieder so machen, ich habe nicht einmal mehr einen Kinderwagen:-)

Lg

Beitrag von kikiy 19.01.11 - 14:04 Uhr

Für mein 2.Kind brauche ich bis jetzt keinen. Demnächst wenn sie sicher sitzt,kann sie mal im Moon fahren,aber bis jetzt war ein Kombikinderwagen nicht erforderlich!

Beitrag von hella10 19.01.11 - 14:09 Uhr

Huhu, ich habe einen gebraucht bei e..y ersteigert, weil mir meine Familie so in den Ohren gelegen hat. Und ich habe ihn ein einziges Mal benutzt, damit der stolze Opa mal schieben darf. Der Zwerg ist jetzt drei Monate alt, bisher hätte ich definitv keinen Wagen gebraucht. Ich habe übrigens Bandscheibenvorfällle und (das darf mein Arzt nicht erfahren) festgestellt, dass mir das Tragen bei ganz starken Schmerzen sogar hilft.
Der Zwerg hasst den Wagen übrigens total, der eine Ausflug endete darin, dass ich ihn so getragen habe und der Opa den leeren Wagen schob.
Und er kann aus dem Tuch heraus übrigens super die Welt bestaunen, er guckt einfach seitlich an mir vorbei.
LG, Hella

Beitrag von bs171175 19.01.11 - 14:16 Uhr

#verliebthallo#winke
erst mal sorry ,nur kleinschreibung weil mausi schläft auf meinem linken arm#verliebt#schwitz#verliebt.
also ich finde man braucht einen;-) ,denn ich finde kinder gehören viel viel an die luft #sonne. ich hab auch nen manduca und ein tragetuch aber ich gehe minimal 2 stunden am tag mit kind und hunden raus und ehrlich mausi wiegt bereits 7 kilo#schwitz .ich glaube niemals das jemand freiwillig ne stunde am stück durch wald und wiesen rennt wenn er schieben könnte#rofl .ich gebe zu ich gehe einer meiner runden am tag immer mit trage schon alleine weil ich dann auch quer beet gehen kan:-)n ,aber die ganz grosse gehe ich mit kw:-D.
wo wir jetzt so eingeschneit waren musste ich alle runden mit trage raus und ich sag euch ich war ko#rofl .
und denk doch mal an später die schatzies werden doch immer schwerer#schwitz ,und wenn man sich mit der krabbelgruppe zum spatzieren trifft brabbeln alle kinder neben einander her und deins ist in der trage und bekommt nichts mit#schmoll.und wenn du mal was mitschleppen willst beim schoppen und es ist auch so das du gar nicht so beweglich bist siehst nichts vor den füssen #kratz,kannst dich nicht bücken#kratz ,nichts anprobieren ohne schatzie zu wecken#kratz.
stelle meine maus wenn sie nach dem spatziergang noch schläft in den garten bis sie ausgeschlafen ist und da schläft sie sooooooo gut und sooooooo lang #verliebt
lg bs die nie darauf verzichten möchte und ehrlich gesagt zwei hat #klatsch

Beitrag von susasummer 19.01.11 - 14:22 Uhr

Aber dann kann man die Kinder doch auf dem Rücken tragen :-)
lg Julia

Beitrag von reveal 19.01.11 - 14:26 Uhr

Ja, wenn sie es mögen :-).

Beitrag von susasummer 19.01.11 - 15:00 Uhr

Das stimmt.
Meiner mag es auch noch nicht so :-) Wir üben.
lg Julia

Beitrag von bs171175 19.01.11 - 15:06 Uhr

darf ich da mal etwas zu fragen wie machst du das denn dann mit der jacke kommt deine maus dann drüber ,ist das dann nicht zu kalt .
trag halt vorn und unter der jacke

Beitrag von lalal 19.01.11 - 15:57 Uhr

Es gibt Tragejacken oder eben ein einfaches Tragecover, damit wird keinem kalt und die Jacke bleibt auch zu;-)

Beitrag von kikiy 19.01.11 - 14:23 Uhr

was ist das denn für ein Quatsch?Kinder brauchen frische Luft...und die können sie in einer Trage nicht bekommen?

Ich bin übrigens total beweglich mit meiner Tochter in der Trage, ich kaufe ein, gehe in die Post,Bank,alles was man eben erledigen muss.

Naja, und wenn es ums krabbeln geht (macht sie noch nicht aber egal) dann kann das Baby die Trage ja auch zeitweise verlassen, genauso wie man sie aus dem Kinderwagen nehmen kann #aha

Und bücken kann ich mich sehr gut,ich war Schnee fegen mit ihr und im Herbst Kastanien sammeln...

Und ausgiebiges Shoppen, bei dem man tausend Sachen anprobiert,macht man sowieso nicht mehr, wenn sie Kleinkinder sind und keine Geduld mehr haben.

Ich hab bei ihr den Kinderwagen bis jetzt nie vermisst.

Beitrag von tanzlokale 19.01.11 - 14:43 Uhr

"was ist das denn für ein Quatsch?Kinder brauchen frische Luft...und die können sie in einer Trage nicht bekommen? "

Wusstest du nicht, dass Kinder im Tragetuch keine Luft bekommen?
Höre ich jedenfalls unterwegs immer wieder ;-)

Beitrag von bs171175 19.01.11 - 15:00 Uhr

hab doch nicht gesagt das sie keine frische luft in der trage bekommen ,geb nur ehrlich zu das ich nicht so viel mit ihr an der frischen luft were wenn ich sie immer tragen müsste .
finde ja toll das du so beweglich mit der trage bist, ich bin es aber nicht und sie wollte doch mehrere meinungen hören und meine ist halt das .
lg bs

Beitrag von kikiy 19.01.11 - 20:20 Uhr

Wir sind so lange unterwegs wie wir meinen,Trage hin oder her.Die Trage bestimmt nicht wie lange wir wegbleiben.Heute Nachmittag waren es 2,5 Stunden,ich weiß nicht wo das Problem liegt das Kind zu tragen?

Beitrag von lalal 19.01.11 - 14:47 Uhr

Sicher geht das, auch über einen längeren Zeitraum. Wenn man übrigens regelmäßig trägt bildet sich dementsprechend die Rückenmuskulatur mit aus, es ist also gar kein Thema auch ein 2 Jähriges Kind zu tragen.

Beitrag von jumarie1982 19.01.11 - 14:52 Uhr

#rofl
Oh mein Gott, SIEBEN Kilo?
Nein, also das geht ja nun wirklich nicht! #rofl


Mein Kind wiegt 12 Kilo und wird ausschliesslich und immernoch täglich getragen. Ich bin weder krumm noch doof, aber fit und hab's immer kuschlig warm :-p

Beitrag von anarchie 19.01.11 - 14:19 Uhr

Huhu!

ich habe mir beim ersten Kind - weil das ja so sein muss - einen gekauft.
Der stand nur rum.
Mein Kind wurde von ersten tag an im Tragetuch getragen.

Ach ne...er hat darin seinen Mittagsschlaf auf der Terasse gehalten;-)

Bei den weiteren 3 Kindern hatte ich nur mehr tragetücher:-p

praktisch am kiwa finde ich nur, dass man ihn als lastesel nutzen kann...und einen buggy hatten wir dann später,weil ich ja recht rasch immer ein weiteres Kind hatte und das Größere manchmal eben noch nicht so lange konnte - ausserdem konnte ich das gepäck dranhängen.

lg

melanie und die 4 (8,7,3,1)

Beitrag von berry26 19.01.11 - 14:22 Uhr

Hi,

ich benutze unseren Kiwa auch sehr selten aber ich möchte ihn auch nicht missen. Aus diesem Grund haben wir uns eigentlich mehr für einen Buggy als einen Kinderwagen entschieden. Der Peg Perego Pliko Switch ist eigentlich ein Buggy, aber kann in komplette Liegeposition gestellt werden und es gibt eine Kiwatasche dazu. Ausserdem kann man ihn in und gegen die Fahrtrichtung einstellen. Leider ziemlich teuer aber wir haben ihn damals in einer "Auslauffarbe" für nicht mal die Hälfte bekommen.

Einen Kinderwagen finde ich sehr praktisch wenn man shoppen geht (vor allem allein). Da bringt mir eine Trage nichts, da ich ja hin und wieder was anprobieren möchte. Auch Essen gehen ist damit komfortabler. Ansonsten benutze ich lieber die Trage.

LG

Judith

Beitrag von anarchie 19.01.11 - 14:23 Uhr

achso:

ich habe Pferd und hund - und bin tragend Stunde um Stunde unterwegs gewesen - gut gebunden ist das kein problem.
Und ab 9 oder 10 kg hab ich sie halt auf dem Rücken getragen...

Selbst meinen 3jährigen 18kg-Moppel kann ich, wenn ich muss, noch recht easy 1, 2 Stunden tragen...

lg

melanie

Beitrag von tanzlokale 19.01.11 - 14:32 Uhr

Wir haben auch einen feinen Kiwa... super Design und Ausstattung... nicht zu knapp im Preis - naja, für das Kind nur das Beste!!

Bloß: den einzigen Daseinsgrund, den dieses Ding hat, ist unseren Hausflur vollzumüllen ;-)

Unsere Tochter mochte und mag den Kiwa einfach nicht. Und ich glaub, wir Eltern auch nicht. Ab und zu probieren wir es noch, seit sie sitzen kann. Aber auch da dauert der Spaß nur maximal 30min und ausschließlich mit Bestechungsbrötchen, sonst quängelt sie.

Wir nahmen anfangs das Tragetuch, seit dem Herbst haben wir eine Manduca (ist mir für die Rückentrage einfacher). Ich gehe jeden Tag ca. 2 Stunden raus, wenn´s schön ist natürlich länger. Und unser Mopskind wiegt schon 12kg ;-)

Was ich dir aber statt Kiwa dringend empfehlen möchte: einen peinlichen Oma-Einkaufswagen zum Ziehen. Ja, das sieht absolut schrottig aus, aber ist enorm praktisch, wenn man zu Fuß einkaufen geht! In unserem Falle war das die bessere Investition...

  • 1
  • 2