kitas und kigas

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melly2907 19.01.11 - 13:47 Uhr

hallo #herzlich,


bin grad verzweifelt auf der suche nach einem platz für meinen sohn.er wird im juni 2 jahre und ab september beginnt meine ausbildung,sodass ich auf einen platz angewiesen bin.
hatte schon vor monaten gefragt,da meinten sie ich soll mich im neuen jahr melden und jetzt sei fast alles voll #kratz....

oh mann ich bin echt am verzweifeln.wie macht ihr das?
ich will alles in griff kriegen mit meiner zukunft und dann legen sie mir alle nur steine in den weg.

lg

Beitrag von pegsi 19.01.11 - 13:50 Uhr

Ich hab sowohl meine Große als auch meine Kleine schon während der Schwangerschaft in der Kita meiner Wahl angemeldet.

Wende Dich ans Jugendamt, lass Dir eine Liste aller in Frage kommenden Einrichtungen geben und klapper sie schnellstmöglich ab. :-)

Beitrag von haruka80 19.01.11 - 14:01 Uhr

Huhu,

ich hatte meinen sohn mit 10 Monaten in einigen KiTas angemeldet, hab dann spontan aber ne Weiterbildung begonnen und da mir die ZEit zum Lernen fehlt, hab ich im Dezember das Internet durchforstet nach KiTas in Hamburg.
Ich hab 35 KiTas durchtelefoniert, eine hat nen Platz für uns. Die nehmen wir jetzt auch, auch wenns nicht meinen Vorstellungen entspricht. Zur Not muß ich meinen Sohn mit 3 Jahren wechseln lassen in eine unserer Wunschkitas (die, in die er jetzt geht ist auch recht weit entfernt).

Ich saß 5 Tage fast dauerhaft am Telefon, google dich mal durchs Internet wo es bei dir überall KiTas gibt und ruf alle an.
Zur Not eben ne Tagesmutter


L.G.

Haruka

Beitrag von nadeschka 19.01.11 - 14:13 Uhr

Ich würde auch sagen, du musst alle Kitas in der Nähe raussuchen, anrufen, dich auf die Wartelisten setzen lassen und dann regelmäßig anrufen und nachfragen, ob was frei wurde.

Die meisten machen es so, deshalb sind auch oft die Wartelisten scheinbar so lang, weil ein Kind oft in vielen Kitas auf der Liste steht.

Auch wurde mir damals gesagt, dass man nicht automatisch angerufen wird, wenn man sich vor 3 Monaten mal auf die Liste hat setzen lassen. Man sollte schon immer mal anrufen und sich bei denen quasi selbst immer wieder in Erinnerung bringen. NAtürlich auch nicht so oft, dass du nervst. Am Besten vorher mal fragen, wie es die jeweilige Einrichtung gern hätte.

Bis September findest du sicher was, wenn du dich aktiv darum kümmerst!

LG

Beitrag von rmwib 19.01.11 - 14:27 Uhr

#kratz

Naja, frisch schwanger und noch ohne Bauch direkt das Kind angemeldet--- wir hatten kein Problem, einen Platz in der Wunschkita zu kriegen. Du bist verdammt spät dran #schwitz

Beitrag von ea73 19.01.11 - 14:40 Uhr

Tja, das geht leider eben nicht überall.

Sei froh, dass eure Stadt es so handhabt.

Andrea

Beitrag von kruemlschen 19.01.11 - 14:42 Uhr

Hallo,

also ich habe bereits zur Geburt meines Sohnes meinen "Bedarf" auf einen Krippenplatz, schriftlich beim Bürgerbüro gemeldet und um eine entsprechende Eingangsbestätigung gebeten.

Diese Bedarfsmeldung wurde vom Bürgerbüro an die Krippe (damals hatten wir nur eine) weitergeleitet und somit war ich dort von Anfang an bekannt ;-)

Dann als mein Sohn etwa 6 Monate alt war (also ca. ein dreiviertel Jahr bevor ich zurück in den Job bin) habe ich regelmäßig bei den entsprechenden Stellen angerufen, unter anderem auch beim Jugendamt und dort um Hilfe bei der Vermittlung gebeten (auch für die Alternative einer Tagesmutter) tja und dann war ich einfach ziemlich penetrant, bin öfter mal im Bürgerbüro persönlich vorbei gekommen und hab dann immer beim Zuständigen vorgesprochen und "mein Leid" geklagt.
Tja und dann kam eben irgendwann so im April (im Juli sollte es wieder los gehen bei mir) endlich der Anruf der Krippenleitung, dass ich einen Platz ab September hab und ich bin am selben Tag hin um den Vertrag zu unterschreiben.

LG K.

Beitrag von shorty23 19.01.11 - 20:28 Uhr

Hallo,

lass dich überall auf die Warteliste setzten und schreib dazu, dass du noch in der Ausbildung bist und betone das auch bei den Gesprächen. Gleichzeitig schaust du dich nach einer netten Tagesmutter um und fragst auch mal die Großeltern, ob die am Anfang aushelfen könnten, falls es nicht gleich mit einem Platz klappt und melde dich auch mal beim Jugendamt, die können dir vielleicht auch helfen! Kopf hoch, bestimmt klappt es noch mit einem Platz!!

LG