Wieso steigt meine Tempi nach ES so langsam?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von einalem3 19.01.11 - 14:06 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht, ob das noch jemand von euch kennt, aber nach dem ES (ZB und CBM) braucht meine Tempi immer ein bisschen, bevor sie richtig hoch geht. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Vielleicht an den Hormonen..?

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/926304/560559

War in diesem Zyklus übrigens das 1. Mal, dass ich einen ES schon so früh hatte! Bisher hatte ich das ganze letzte Jahr nach Absetzen der Pille immer erst am 22. oder 26. ZT meinen ES. Kann es noch gar nicht glauben, dass mein Zyklus mal "normal" ist :-)

Vielen Dank für eure Antworten,
LG Einalem #winke

Beitrag von nise85 19.01.11 - 14:19 Uhr

Langsam? Dann schau dir mal meins an! Habe das Gefühl die steigt gar nicht mehr so richtig!

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/884749/559985

Beitrag von einalem3 19.01.11 - 14:24 Uhr

Aber deine Tempi ist doch gar nicht so niedrig! Ich habe das Gefühl, deine Coverline ist sehr hoch (durch die Werte am 17. u. 18. ZT). Vielleicht war das schon mal ein Anlauf zum Es... sonst würde deine Coverline nämlich bei 36,2 liegen und dann bist du absolut in Hochlage!
LG

Beitrag von heliozoa 19.01.11 - 14:51 Uhr

hm hm könnte auch sein, dass Du am 17.ZT erst Eisprung hattest. Die Balken von Urbia stimmen nicht immer und der positive Ovu zeigt auch nur an dass innerhalb der nächsten 48 Stunden der ES ist.
Direkt bei ES geht die Tempi nämlich gerne noch mal runter.
LG Eva