Filzstifte - ab wann?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von judith81 19.01.11 - 14:11 Uhr

Hallo,
Ich frage mich gerade, ab wann wären Filzstifte was für meine Tochter. Sie wird am Samstag 3 und malt gerne, mit Wachsmalstiften, Buntstiften, Wassermalfarben, Fingerfarben ..........Filzstifte. Aber bei denen ist es doch, wenn man zu fest aufdrückt, dann geht die Spitze rein .....wohl eher was für ältere, aber ab wann?
Lg
Judith

Beitrag von ayshe 19.01.11 - 14:20 Uhr

##
Aber bei denen ist es doch, wenn man zu fest aufdrückt, dann geht die Spitze rein .....
##
Ja, so ist es.
Aber wenn sie das erstmal begriffen haben, lassen sie es auch sein.

Beitrag von silsil 19.01.11 - 14:21 Uhr

Hallo,

meine Tochter (3,5) hat Filzstifte schon länger. Bis jetzt hat sie noch nie die Spitze eingedrückt, allerdings steckt sie manchmal den Stöpsel nicht richtig drauf und beim Malen geht es oft durch das Papier.

Sie mag die Filzstifte ganz gern, sie stehen ihr, wie sämtliche andere Stifte zur freien Verfügung, aber die schöneren Bilder malt sie mit den anderen Malutensilien.:-)

lg
Silvia

Beitrag von lyss 19.01.11 - 14:22 Uhr

Keine Ahnung... Loris (fast 3) benutzt immer die Filzstifte von Luca (5,5). Er drückt aber keine Spitze rein... und malt schon einige Zeit lang damit.
Ich würde es einfach versuchen.

LG,
Lyss

Beitrag von judith81 19.01.11 - 14:23 Uhr

Ok, vielen Dank. Dann werde ich morgen noch Filzstifte kaufen gehen ...bekommt sie dann am Samstag noch zu ihrem 3. Geburtstag!
Lg
Judith

Beitrag von nele27 19.01.11 - 14:41 Uhr

Hi,

Anton hat mit 3 welche bekommen... ich habe ihm erklärt, dass er die Kappe immer zu machen muss und nur auf Papier gemalt wird (nicht an der Wand :-)) und seitdem läuft das gut.

LG

Beitrag von atarimaus 19.01.11 - 14:58 Uhr

ab 1

Seitdem malen wir damit. Bis dato kaufen wir immer die wirklich billigen Stifte, wenn da mal einer kaputt geht, nicht so schlimm.

Wachsmalstiften kann ich persönlich nichts abgewinnen, sie malen so unspezifisch.

Viel Spaß bei Malen.

Gruß
Beate

Beitrag von snoopster 19.01.11 - 15:06 Uhr

Hallo,

kennst Du die Stabilo Woody 3 in 1?? Das sind so ne Art Wachsmalstifte, und ich find die wirklich super. Die gehen nämlich wirklich gut, und man kann die wohl auch mit Wasser malen (haben wir aber noch nie ausprobiert).

Nur ein Tip, falls Du mal welche haben möchtest ;-)

LG Karin

Beitrag von atarimaus 19.01.11 - 15:32 Uhr

Jepp, die kenn ich. Waren noch die Besten von allen... jedoch habe ich festgestellt, dass Tochter die normalen Filzstifte besser hält.

Und außerdem sind Filzstifte abwechslungsreicher...
mit Glitzer usw.


Gruß
Beate

Beitrag von loonis 19.01.11 - 15:05 Uhr



Mein Großer bekam erst mit d.Einschulung welche *gg* ...
ich hab's lange hinausgezögert...
Finde die Woody Stifte sehr viel besser ...

LG Kerstin

Beitrag von heimchen82 19.01.11 - 15:17 Uhr

Wir haben Filzstifte von Crayola (2,99 Euro bei InterToys)! Die haben eine runde Spitze (ich hoffe Du weißt was ich meine ;-) ) und sind abwaschbar!

LG

Beitrag von alinashayenne 19.01.11 - 16:41 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hat mit ca. 3 Jahren angefangen auch (alleine) mit Filzstiften zu malen (er hat immer schon viel gemalt und gezeichnet...). Meine Tochter hat das zur selben Zeit mitgemacht. Sie war da eineinhalb ;-) Natürlich nicht richtig gemalt, aber gekritzelt, denn was der große Bruder macht, ist immer toll :-) Sie hatte zum Glück nie das Bedürfnis Wände oder sonstwas zu bemalen #zitter und ist bis auf einige Ausrutscher über den Rand hinaus, auch immer am Papier geblieben. Und ehrlich gesagt, dass die Spitze mal eingedrückt wird, passiert auch älteren Kindern, - ist bei uns aber wirklich sehr, sehr selten vorgekommen.
Ich würd sie's versuchen lassen. Es geht einfach viel leichter und die Farben sind ja auch schöner und intensiver!

Liebe Grüße
Nina

Beitrag von winnie_windelchen 19.01.11 - 20:06 Uhr

Lini malt sicher auch schon seit dem sie malen kann mit Filzstiften. Wir haben unterschiedliche zu hause aber am besten fand ich die von WalzKidzz, weder ging die Spitze rein zu drücken, noch blieben die Flecken in den Sachen, falls doch mal was daneben ging, wobei wir da noch nie Probleme hatten, egal ob stifte für 2 oder 6 Euro.

Lg

Beitrag von tragemama 19.01.11 - 20:15 Uhr

Meine Tochter malt schon lange mit Filzstiften, etwa seit ihrem 2. Geburtstag. Die Kleine (15 Monate) übrigens auch. Kaputtgekriegt haben sie noch keine...

Andrea