Mein Baby schläft nicht im eigenen Bett :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von liliefee85 19.01.11 - 14:24 Uhr

Hallo ihr lieben .

Mein kleiner Paul (5tage) ist eigentlich ein total pflegeleichtes Kind (toi toi toi) aber nachts will er nur bei mir oder bei meinem Mann auf der Brust schlafen .
Im eigenen Bett geht auf keinen fall.
Auch mittags schläft er nur in der Wiege also auch nicht ins seinem Bettchen .

Woran kann das liegen und wie änder ich das ?

Vielen dank für eure Antworten .
Bin doch verzweifelte Erstlingsmama.

Lg

Beitrag von rebecca26 19.01.11 - 14:25 Uhr

huhu
dein baby braucht deine nähe..oder die vom mann!!
geb ihm diese..
kenne das selsbt. ps keine sorge
verwöhnen tust baby nicht!!
das is absolut überholt!!
glg
rebecca

Beitrag von romance 19.01.11 - 14:28 Uhr

Huhu,

gib ihm das was er braucht.

Emma wird bald 1 Jahr und schläft noch auf dem BAuch ein, na und? Dafür kann sie mittlerweile auch alleine schlafen.

Sowas ist doch wunderschön was du nun erleben darfst. Geniese dies Zeit, das kommt nie wieder. Wenn die Kinder groß werden, kuscheln sie anders als jetzt was du erfährst.

Und sie kannst ihn hinlegen, eingemurmelt in der Besucheritze. Schlafsack, Stillkissen herum....so muß dein Mann keine Angst haben, das er ihn weh tun könnte.

Er braucht euch und muß hören, das ihr da seit. Er ist neu in dieser Welt und mit viel Angst. Er sieht nichts, weiß nicht wo er ist...bei dir fühlt sich geborgen.

LG Netti

Beitrag von kleinemiggi 19.01.11 - 14:28 Uhr

Ich würde ihm auch ein bisschen Zeit geben.
Er ist ja gerade mal 5 Tage alt ...
Meine hat Anfangs mit beiuns geschlafen. Im Beistellbettchen.
Und mit 4 Monaten in ihrem Zimmer...

Beitrag von tragemama 19.01.11 - 14:31 Uhr

Überleg doch mal - Dein Baby lag 10 Monate lang IN Dir, wie soll es sich da plötzlich völlig alleine wohlfühlen? Co-Sleeping senkt übrigens das SIDS-Risiko, ist bequemer, weil man nicht aufstehen muss und gut für die Eltern-Kind-Bindung. Meine Kinder (3 und 1) schlafen seit ihrer Geburt in Beistellbetten und bekommen jederzeit körperliche Nähe, wenn sie sie fordern, ich finde das elementar wichtig.

Andrea

Beitrag von sala-coco 19.01.11 - 15:04 Uhr

#pro

So wars bei uns auch. Erst als das Beistellbett zu klein wurde hat sie erst in Mamas großes Bett gewechselt und dann ins eigene... irgendwann wurde sie durch meine Anwesenheit unruhiger statt ruhiger. Jetzt schläft sie ohne Probleme im eigenen Bett, also gab es keinen "Verwöhneffekt" wie viele oft behaupten.

Diese Beistellbettchen sind wirklich klasse!!!

Beitrag von koerci 19.01.11 - 14:32 Uhr

Woran das liegt?
Dein Baby war gerade 9 MONATE lang in DEINEM Bauch, und ist nun seit 5 TAGEN auf der großen, weiten Welt!!!
Na, weißt du jetzt, woran es liegt? ;-)

Gib ihm deine Nähe und änder gar nichts daran.

LG
koerCi

Beitrag von berry26 19.01.11 - 14:33 Uhr

Warum sollte es das auch tun? Meine Kleine ist 7,5 Monate und schläft auch nicht im eigenen Bett!

Dein Baby war 9 Monate in deinem Bauch und plötzlich sollte es allein in einem dunklen, kalten Raum schlafen? Das ganze allein im eigenen Bett und Zimmer schlafen ist eine Erfindung der letzten 100-150 Jahre. Vorher gab es in der Regel nichts anderes als ein Familienbett!

Lass ihn einfach bei euch schlafen! So ist es natürlich und dein Baby bekommt die Nähe die es noch so dringend braucht.

LG

Judith

Beitrag von vicki81 19.01.11 - 17:05 Uhr

Kenn ich, Neele schläft erst seit 4 Tagen im Stubenwagen - vorher nur auf der Brust (in Bauchlage) oder in Seitenlage nach dem Stillen an mich gekuschelt. Nimm dir Zeit, leg sie trotzdem immer wieder ein paar Minuten in ihr Bett - das kommt.
Gruß
Vicky mit Neele *21.12.10#verliebt

Beitrag von monab1978 19.01.11 - 17:55 Uhr

"Woran kann das liegen und wie änder ich das ? "

So sind Babys, das ist NORMAL udn evolutionstechnisch so gewollt. Änder es bitte nicht, dein Kind weiss, was am besten fpr ijn ist.

Beitrag von saku1983 19.01.11 - 18:10 Uhr

Hallo #winke

Dein Paul ist ja gerademal 5 Tage alt und braucht daher deine nähe noch sehr stark :-)

Mein Sohn ist mitlerweile schon 6 1/2 Monate alt und den ersten Monat hat er Nachts nur auf meinen Armen geschlafen. Es war sehr anstrengend, da er auch Tagsüber sehr viel Körpernähe brauhte.

Irgendwann ließ das aber nach und es wurde einfacher.
Man konnte ihn hinlegen und er beschäftigte sich auch mal allein #huepf
Mit 5 Monaten wollte er auch nicht mehr auf meinem Arm einschlafen #schmoll sondern wollte in seinem Bettchen und alleine einschlafen.

Er wird von mal zu mal selbstständiger #heul

Von daher genies es auch wenn es anstrengend ist.
Sobald er hier richtig angekommen ist und sich in euer Wohnung richtig wohl fühlt, wird es bestimmt einfacher #pro

Und Herzlichen Glückwunsch zu Sohnemann #fest#glas#fest#glas

LG

Andrea und Oli

Beitrag von escada87 19.01.11 - 18:48 Uhr

leider verstehe ich dich überhaupt nicht :-(


wieso möchtest du das ändern? Wieso sollte es dein Baby anders wollen, er hatte ganze 9 Monate neben dir /auf dir / in dir geschlafen, er kennt es nicht anders

er mag nur Mamas und Papas Nähe spüren, alles andere ist fremd für ihn... er kennt nur eure Stimmen, eure Nähe, euren Gerucht... du musst dir das so vorstellen als ob du in den Dschungel kommst und neben dir lauter wilde Tiere stehen, Löwen, Schlangen, Tiger etc....


gibt deinem kleinen Schatz bitte die Nähe die er doch so offensichtlich braucht#herzlich

Beitrag von sommersprosse09 19.01.11 - 23:09 Uhr

Unser jüngster wollte auch nie im eigenem Bett schlafen...
er hat dann halt bei uns geschlafen. Haben wir aber versucht ihn in sein Bett zu legen schrie er und wollte auf den arm.

Ganz plötzlich von heute auf morgen (habs jede woche mal ausprobiert) ging es ohne Probleme. Und er schläft dort sogar alleine ein. Das war ca mit 4Monaten. (Jetzt ist er 5Monate)

Ich denke jedes Kind braucht seine Zeit. Mal früher mal später. Er wird dir schon zeigen wann er dafür bereit ist

Lg

Beitrag von gingerbun 19.01.11 - 23:54 Uhr

Haste mal Dein Bauchgefühl gefragt?